0

Flickernde Kicker-Ticker

Bisher gings mir mit dem Kicker wie den meisten Leuten mit der Bildzeitung: Man weiß, da wird nicht immer so ganz genau gearbeitet, aber im großen und ganzen dürften die Informationen stimmen. Von wegen.
Gestern Abend, um 19:30, schlug der Kicker folgende Aufstellungen fürs Spiel vor:
Deutschland: Lehmann – A. Friedrich, Mertesacker, Metzelder, Pander – Rolfes, Schweinsteiger – Trochowski, Hitzlsperger – Klose, Kuranyi
Wales: Hennessey – Bale, Gabbidon, J. Collins, Nyatanga – S. Ricketts, Koumas, Si. Davies, Ledley – Bellamy, Eastwood
Von diesen Spielern standen vier gar nicht, und fünf auf anderen Positionen auf dem Platz. Dazu kommt, das Wales – statt des kolportierten klassischen 4-4-2 – ein defensives 3-5-2 spielte.
Gegen 20:20 startete der Ticker, und man traute seinen Augen nicht: Da machte der Schreiber tatsächlich mit Bellamy auf, dem „bekanntesten Spieler“, und das Wales Deutschland „vor Probleme stellen“ wolle. Da hatte das ZDF schon längst mitgeteilt, dass Bellamy am Krankenbett seiner Tochter bleibt. Zehn Minuten später fand man dann den Zusatz, dass Bellamy „wegen privater Probleme“ fehle.
Bisher bin ich trotz allem davon ausgegangen, dass der Kicker mit Nachrichtentickern einigermaßen umgehen kann. Schade, dass ich nicht nachprüfen kann, wann welche Meldung durchgegeben wurde – vielleicht ist das aber auch besser so.
Wenn jedenfalls schon bei deutschen Spielen eine solche Menge Fehler auftreten, will ich gar nicht wissen, wie man journalistische Sorgfaltspflicht bei Spielen ohne deutscher Beteiligung auslegt. Wirklich nicht.

Keine Kommentare

Diesen Artikel kommentieren