0

jedesto

Ich mag „je desto“-Sätze. Die halten immer so schön zusammen. Man kann jeden Scheiß behaupten und dann sagen: Je mehr „je desto“ ich benutze, desto sinnvoller hören sich meine Artikel an. Je größer die Konkurrenz, desto besser der Spieler. Je häufiger man spielt, desto besser wird man. Kann man getrost nebeneinander stehen lassen, fällt kaum einem auf, dass das absoluter Schwachfug ist.
Und wie krieg ich jetzt nochmal den Bogen zu meinem Satz hin? Vielleicht einfach aufschreiben:

Je weniger ich über Fußball schreibe, desto besser tippe ich. Demnächst habe ich sogar den Herrn Kreuzberger wieder eingeholt.

Keine Kommentare

  1. 01

    Ich hab Dich nur ein wenig rankommen lassen. Bald mache ich wieder ernst (aber nicht den Fabian).

  2. 02

    Rankommen, ja? Ranissimo kommen. *kicher*

  3. 03
    paola

    ich mag die Buecherverbrennung ,meine Deustchelehrerin,die Deuscthesprache u.s.w.u.s.f(und so weiter und so fort)

Diesen Artikel kommentieren