32

Mauser

Wo ist eigentlich dieses geschwungene, knallgrüne Kunststoff-Mini-Besteck geblieben? Wo sind die bunten Becher mit den riesigen Henkeln hin? Hat jemand den kleinen Stoffhasen gesehen? Wieso sind plötzlich alle Lego-Steine so klein? Verdammt, dein Fahrrad passt nicht mehr in den Kofferraum!

Ich bin dein Vater, ich darf dich doch wohl küssen, wenn ich dich vor der Schule absetze, also ich kann da nichts Peinliches dran finden.

Nein, du brauchst noch keinen eigenen Computer, du bist doch noch ein … also … du bist doch gerade erst … seit wann schließt du denn die Tür ab, wenn du im Bad bist?

Und mit wem telefonierst du da schon wieder?

32 Kommentare

  1. 01

    Warum kommt mir das alles so verdammt bekannt vor? :)

  2. 02

    ja, fällt schwer, aber so isses nunmal; und wir waren mit 11 oder 12 auch nicht anders.

  3. 03

    johnny, Du siehst alle diese sachen wieder. in so 15 bis 20 jahren. meine schwester hat grad MEINEN grünen kipper erbeutet. für meinen neffen nämlich.

  4. 04

    Lieber Herr Häusler,
    ich empfehle: noch ein Kind kriegen! Dann sind all die Sachen plötzlich wieder da. Und alles fängt von vorne an.

    Viel Erfolg wünscht
    Ihre FrauvonWelt

  5. 05

    Junge, bist Du groß geworden…

  6. 06

    Fehlt nur noch: „Als ich damals in deinem Alter war…!“

  7. 07

    Schnell die peinlichsten Platten aus der Sammlung verstecken!

  8. 08
    erlehmann

    Wo ist eigentlich dieses geschwungene, knallgrüne Kunststoff-Mini-Raumschiff geblieben? Wo sind die bunten Pflanzen mit den riesigen Blättern hin? Hat jemand den kleinen Stoffctulhu gesehen? Wieso sind plötzlich alle Lego-Steine so pelzig ? Verdammt, dein Oberkörper passt nicht mehr in den Fahrgastraum !

    Ich bin dein Unterbewusstsein, ich darf dich doch wohl ansprechen, wenn ich dich mitten in der Pampa absetze, also ich kann da nichts Unangenehmes dran finden.

    Nein, du brauchst noch keinen eigenen Definitionsbereich, du bist doch noch ein „¦ also „¦ du bist doch gerade erst „¦ seit wann schließt du denn die Frühstücksbox ab, wenn du am Meer bist ?

    Und mit wem kollaborierst du da schon wieder ?

    fixiert.

  9. 09

    … und irgendwann haben sie ein eigenes Blog und Du musst dich zwingen, wenigstens nicht jeden Eintrag zu kommentieren …

  10. 10
    Luemmel

    Erwachsen sind sie erst, wenn sie die eigene Plattensammlung heimlich in ihre überführen.

  11. 11

    Wenn sie diesen teilnahmslosen Blick kriegen, weil man fragt, wo fahren wir denn dieses Jahr gemeinsam in den Urlaub?

  12. 12
    Veela

    grins, das tu ich mir nicht an….

  13. 13

    johnny, wie alt ist denn dein ältestes und wie alt dein jüngster mittlerweile?

    ich kann mich gut an deinen artikel „Nüsse“ vor langer zeit erinnern. ich habe ihn noch heute vor mir, vor meinem inneren auge. :D

  14. 14
  15. 15

    Vor allem ist jetzt Schluss mir tanzen. Gibt doch nicht peinlicheres als Eltern die auf der Schuldisco zeigen wollen wie gut sie noch die Hueften schwingen koennen.

  16. 16

    und mit dem auffinden des alten artikels beantwortet sich zumindest ein teil meiner fragen.
    der kleinste muss jetzt so um die 5 1/2 jahre sein… und du hast noch genau EIN älteres kind. ;)

  17. 17

    @Lukas: naja, vielleicht. wahrscheinlich wird es doch eher eine studiVZ-seite sein. Ein eigens Blog? Von Papa eingerichtet? Puh, wie öde! Und um da dann zu gruscheln gucken braucht man ja einen account, und den hat der Johnny nicht. Glaub ich „¦

  18. 18

    @HCL: Ich glaube, StudiVZ ist die einzige Website der Welt, bei der ich keinen Account besitze, sonst guck‘ ich mir ja fast alles an. Ich wollte aber auch bei StudiVZ immer mal reinsehen, es kommt jedoch meist etwas wichtigeres dazwischen. Kaffeemachen zum Beispiel.

    @FrauvonWelt: Sind doch schon zwei.

    Die Beobachtungen oben beziehen sich selbstredend eher auf den Älteren. Der, nebenbei bemerkt, den Plattenspieler im Büro sehr schätzt und bereits Carl Douglas‘ „Kung Fu Fighting“ (als Vinyl-Single, na klar) zum Scratch-Favoriten auserkoren hat. Ansonsten kommen beide mit dem iPhone recht gut klar „¦

    Und mit dem Bloggen ist es wahrscheinlich wie mit dem Rauchen. „Aber du machst das doch auch, Papa!“ — „Das ist doch was ganz anderes, deshalb musst du doch nicht den gleichen Fehler machen!“ ;)

  19. 19

    Der Soundtrack zu diesem Blogeintrag:
    Ben Folds – „Still Fighting It“

  20. 20

    erst küssen und dann bitte noch so mit väterlichem Wohlwollen durch die Haare strubbeln (und womöglich die Frisur versauen)^

  21. 21

    @Johnny Haeusler:

    Zunächst kommt ja auch der SchülerVZ-Account dran“¦ *würg*

    Wenn sie im StudiVZ sind, könnte man ja davon ausgehen, dass sie wissen, was sie da tun.

  22. 22

    Bei aller Elternliebe, ist man auch gerne fern von ihnen.

  23. 23
    Tobi

    jaja früher war alles anders…

  24. 24

    Wo ist eigentlich diese geile, grüne Hose geblieben? Wo sind die VHS-Kassetten mit den frühen Band-Auftritten hin? Hat jemand die CD von Velvet Underground gesehen? Wieso gehe ich an einem Samstag abend schon um 23:30 ins Bett? Verdammt, heute morgen hat mir nach dem Aufstehen der Rücken wehgetan!

    Ich bin dein Vater, ich muss mich nicht rechtfertigen, wenn ich Sylvester lieber zu Hause mit ein paar Freunden ruhig feiere, also ich kann da nichts Peinliches dran finden.

    Nein, ich brauche noch nicht dieses Shampoo, das die Original-Farbe wieder zum Vorschein bringt, ich bin doch noch nicht „¦ also „¦ ich bin doch gerade erst „¦ seit wann nerven mich denn eigentlich diese „Handkamera-Filme“ und schnellen Schnitte im Kino?

    Und wieso habe ich grade keinen Bock zu telefonieren?

  25. 25
    Lockengelöt

    „Und wie du wieder aussiehst, Löcher in der Hose und ständig dieser Lärm!
    Was solln‘ die Nachbarn sagen“¦“

  26. 26

    Und auch du wirst bald deine erste Konsequenz über „Ficken und die Konsequenzen daraus“ aufklären müssen.

  27. 27
    PiPi

    Sichere Blogs (Seiten) für Kinder?

    Der Computer und mithin das Internet gehört mittlerweile zu den aufzuzählenden Spielzeugen. Ähnlich wie bei bestimmten Fernsehsendungen sollte der Erziehungsberechtigte darauf achten – Einfluss nehmend – was die kleinen Racker
    sich innerhalb einer vorgegebene Zeitgrenze so alles angucken.

    Ob die jeweiligen Internetseiten dazu geeignet sind dem Anspruch gerecht zu werden sollte man vorab prüfen!

    Bsp: www3.rpi-virtuell.de

  28. 28

    ich darf gerade die soundtracks von high school musical 1 UND 2 rauf und runter hören. und finds irgendwie auch total gut. sie ist jetzt 6 und das ist ihre erste eigene popplatte, die sie nicht von den eltern aufgezwungen bekommen hat und die sie immerwieder hört und komplett mitsingen kann. herrlich. ich kanns zwar mittlerweile auch, unfreiwillig, mitsingen, aber hey: den preis zahl ich gerne.

  29. 29
    Crockers

    „Und mit dem Bloggen ist es wahrscheinlich wie mit dem Rauchen. „Aber du machst das doch auch, Papa!“ — „Das ist doch was ganz anderes, deshalb musst du doch nicht den gleichen Fehler machen!“ ;)“

    Vielleicht ganz passendes Filmzitat (aus dem Gedächtnis):

    Mutter zu Sohn: „Kümmer dich lieber mehr um deine Hausaufgaben! Und laß das Radiohören sein!“

    Sohn zu Mutter: „Du hörst ja auch immer Radio?!“

    Mutter zu Sohn: „Das ist was anderes – unser Leben ist schon ruiniert …“

    (aus dem Woody-Allen-Film ‚Radio Days‘)

  30. 30

    Nur nicht die eigene Frau Mama nennen, dann ist alles vorbei: „Kinder, wo ist denn Mama?“

  31. 31
    b.

    … und wie du wieder aussiehst! und staendig dieser laerm!

Diesen Artikel kommentieren