4

29 Millionen Dollar für WordPress

Nicht durchdrehen: In Euro ist das ja viel weniger.

Automattic, das Unternehmen von Matt Mullenweg, dem wir u.a. WordPress (die Software-Basis vieler Blogs, u.a. läuft auch Spreeblick mit WordPress) und den Blog-Service wordpress.com zu verdanken haben, hat von Investoren eine Finanzspritze in Höhe von 29 Millionen Dollar erhalten. Das Geld soll u.a. in weitere Angestellte und zusätzliche Dienste wie Foren investiert werden, es wird jedoch bereits auch über die Einführung möglicher Social-Networking-Funktionen in WordPress und bei wordpress.com spekuliert.

Mehr hier, hier und bei Mullenweg selbst.

4 Kommentare

  1. 01

    Mich wundert eigentlich, dass sowas erst jetzt passiert. WordPress ist doch schon seit längerem ein Hype. (Wenn auch nicht so offensichtlicht…)
    Es wäre auch vor einem Jahr schon lohnend gewesen in WP.com zu investieren.

  2. 02

    Jetzt gibt es erstmal knapp 3 Gigabyte zusätzlichen Speicher für umme :-)

  3. 03
    Hr. Lohmann

    Humm… Da bin ich ja mal wirklich gespannt, ob da noch was komisches rauskommt!

  4. 04

    Hab ich ehrlich gesagt schon länger mit gerechnet. Solange die Software kostenlos bleibt, finde ich das super.

Diesen Artikel kommentieren