7

Tierpflege

Ich finde das sehr klasse, wie der Tierpfleger die neue Version von Imaginary Animals umgesetzt hat. tumblr, gewissermaßen ein erweitertes Twitter, dient als Grundlage für den Neustart — sicher nicht das richtige Werkzeug für längere Artikel, aber perfekt für eben genau den Stil des Tierpflegers.

Ich selbst nutze tumblr seit Sommer letzten Jahres sporadisch und testweise als Sammelalbum für ein paar Links und habe schon ein paar Mal darüber nachgedacht, diese Schnipsel hier zu integrieren, hantiere aber nur ungern mit mehreren Editoren und verlasse mich auch nicht richtig entspannt auf externe Dienste — mal sehen. Bei den frei erfundenen Tieren gefällt mir das jedenfalls sehr gut, weil konsequent.

Update: Inzwischen werden die Tiere läuft die Site wieder unter WordPress.

7 Kommentare

  1. 01

    Sehr schön!
    Ich benutze tumblr schon einige Zeit: Einerseits veröffentliche ich dort immer wieder mal ein Zitat, welches mir gefällt. Andererseits habe ich die Blogroll auf meinem Blog minimiert und die interessantesten Artikel auf tumblr ausgelagert. So ist mein Blog aufgeräumter. Ausserdem lässt sich ein Link via Lesezeichen auf einen Klick in tumblr veröffentlichen. Sehr praktisch!

  2. 02

    >habe schon ein paar Mal darüber nachgedacht, diese Schnipsel hier zu integrieren, hantiere aber nur ungern mit mehreren Editoren und verlasse mich auch nicht richtig entspannt auf externe Dienste

    Dito. Weshalb diese Woche noch der ganze Kram über eine eigene Kategorie bei mir in die sidebar integriert wird. Quasi wie die Mainfeatures hier, nur umgekehrt… irgendwie.

  3. 03

    Man kann mit tumblr auch lange Artikel einstellen (zB).

  4. 04

    schon wieder!
    tumblr wird immer in diese Linkschleuder-Ecke gestellt. Tz.
    http://web-mastered.de/post/24114358

  5. 05

    vielleicht ein wenig ot: was ich auch schön finde an den neuen imaginären animalen ist, dass der feed der alte bleibt, trotz neuer adresse. macht ja auch nicht jeder, der umzieht. es lebe der nachsendeantrag!

  6. 06

    Ja, da konnte man sich prima in den Kommentaren ob des Umzugs aufregen und schwupps, ein paar Stunden später war nen Update im Feedreader. Is nen super Feature – merk ich mir, falls wir mal… Ach nee.

  7. 07

    Der Vollständigkeit halber:
    Der Ausflug zu Tumblr ist vorbei… Zurück in den Schoß von WordPress…

Diesen Artikel kommentieren