22

Jag fick en ficklampa o stack ta en fika.

Bekanntermaßen soll man keine Witze über Namen machen. Sprachen bieten sich als Witzvorlage jedoch unbedingt an.

via monodrom

22 Kommentare

  1. 01

    jeg knekker sammen av latter…

  2. 02

    Und im Sächsischen sagt man zur Aktentasche ohne rotzuwerden „žFigge“.

  3. 03

    @martha dear:

    sulla fronte non abbiamo mica scritto sali e tabacchi

  4. 04

    Hihi. Gräshopporna sieht der Schwede hier bestenfalls nach dem Genuss einer Flasche „žstarksprit“, wie er in gnadenlosem Realismus jegliche harte Spirituose vor der Diversifizierung bezeichnet. Ohne rauschbedingte Realitätsverschiebung sieht er lediglich einen gräshoppa. „žGräshopporna“ ist eine Plage, nämlich der Plural mitsamt bestimmtem Artikel („žna“). SkÃ¥l!

  5. 05

    @Sven K.:

    den starksprit bitte ich als schon mitgedacht anzusehen. überhaupt ist hier alles doppelt so gewieft wie es für den nüchternen leser aussieht.

  6. 06

    echt sehr schön die seite gefällt mir gut, wer auf der suche nach yoga videos ist besucht unsere seite.

  7. 07

    @ Malte (5):

    Oh! FörlÃ¥t! SÃ¥ ännu mera: skÃ¥l. Ta mej fan.

  8. 08

    Die meisten Skandinavier trinken ja so weit ich weiss auch ganz gerne Oel (in verschiedensten Schreibweisen).

  9. 09
    Lipska

    Der Kartoffelpunk irrt übrigens, meine Schwester hat als Kind jahrelang unter der Ficklampa von IKEA genächtigt, ein harmloses, unschuldig-weisses Nachttischlämpchen (huch, Schlämpchen?).
    Wurde dann aber wohl doch aus dem Programm genommen…

  10. 10

    @ Malte Welding (3) :

    kan du forklare hva du mener – fordi setningen din hørs veldig rart ut – eller ville du bare fÃ¥ det siste ord :-P

  11. 11
    simon

    wenn wir jetzt schon auf diesem niveau sind, dürfte auch das schwedische wort kaka (kuchen) für belustigung sorgen.

  12. 12

    @simon:

    der verlinkte artikel (gerade nicht errecihbar) ist auch ansonsten sehr komisch.

  13. 13

    Neben Schwedisch birgt auch Finnisch so einige sprachliche Schmankerl. Auf vielen Chipstüten steht zum Beispiel „Megapussi“ was wohl soviel wie „Supersize“ heisst…

  14. 14

    @yoga videos: Was haben jetzt Yogavideos mit Grashoppornas zu tun?

  15. 15
    simon

    @Malte Welding, malte

    ja, das stimmt. mache seit vier monaten ein praktikum in stockholm. da stolpert man über viele worte, die einem bekannt vorkommen, aber etwas ganz anderes bedeuten. oder nur eine leichte bedeutungsverschiebung: rakhyvel (rasierapparat), wörtlich aber rasierhobel ist einer meiner favoriten.

  16. 16

    @simon: Solche Worte nennt man auch „false friends“. Im Englischen unter anderen „actual“ (hat wenig bis nichts mit aktuell zu tun) oder „eventually“ (das nicht eventuell bedeutet).

  17. 17
    PiPi

    Seid mal recht fleißig.
    …Bin ja Vorbelastet.

    Soll aber auch bei den Romanischen Sprachen noch einiges geben,
    was sich im Deutschen nicht wirklich durchgesetzt hat.
    Jedenfalls war es nicht die ‚Komma(ta)-Setzung.

    ehnvdf ;-)

  18. 18
    Bernd

    ich habe ich Schweden in einem Bücherladen mal eine Abteilung für Fik Almanach gesehen und mich fast totgelacht, bis ich gemerkt habe, dass das Taschenkalender heisst.

  19. 19

    Für die englischsprachigen Profiprokrastinierer mit schwedischem Bakgrund:

    http://www.iamcal.com/games/ikea/

Diesen Artikel kommentieren