0

Schweiz

Heute Abend also die Schweiz.

Die Schweiz ist ein tolles Land, zumindest seit es da Eisenbahnen gibt. Gerüchteweise hört man, dass davor im Hinterland jedes Kaff mit über vier Einwohnern eine eigene Anstalt hatte, weil nicht so sehr viel neues Genmaterial sich bis in die entlegenen Täler gekommen war, zumindest nicht seit Hannibal, und das ist schon was her. Ich übrigens auch nicht, ich hasse Berge, Gipfel auch.

Das hat sich aber gegeben seither, inzwischen ist die Schweiz ein beliebtes Ausflugsland. Das ist auch richtig so, denn die Schweiz ist sehr gastfreundlich, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Als ich noch im Süden der Republik wohnte, sind wir häufiger mal in die Schweiz gefahren, da gab es vorzügliche Headshops, und wenn man bekifft durch Zürich läuft, wirkt man ganz wie ein Einheimischer: so langsam. Vielleicht waren die Schweizer deswegen nett zu uns, vielleicht sind sie auch prinzipiell nett.

Fußballerisch ist die Schweiz das Afrika Europas: Häufiger mal hochgelobt und gehandelt, Achtungserfolge gegen Favoriten gabs zuhauf (vor allem Frankreich), aber dann: immer abgekackt. Richtungsweisend war schweizer Fußballinnovation nur im Bereich unterklassiger Jugendfreizeitturniere, die nach wie vor und mit großer Begeisterung den sogenannten Schweizer Riegel (den ein Österreicher erfunden hat) praktizieren. Der Schweizer Riegel ist eine Art neunzigminütiger Brechstange (bei Ballbesitz) und schottischem Beton und ist nicht getrademarked von Nestlé.

An dieser Stelle merke ich, dass ich zu spät zu einem Treffen komme, weswegen der Artikel etwas abrupt endet. Mit einem „Viel Spaß heut Abend“ nämlich.

Viel Spaß heut Abend.

Keine Kommentare

  1. 01
    Linus

    Schön wars.

  2. 02

    Ja. Und beeindruckend.

  3. 03

    Ich fand Österreich schöner :-)

  4. 04
    Linus

    Das nennt man dann wohl Lokalpatriotismus

Diesen Artikel kommentieren