6

Geschichte des BBC-Brandings

Die News-Grafiken der BBC im historischen Schnelldurchlauf, von 1954 bis 2008. Erstaunlich: Wenn man die Jahresangaben missachtet, tippt man beim Design stilistisch oft auf das jeweils vorhergehende Jahrzehnt. Das ist bemerkenswert, denn bei ARD und ZDF wähnt man sich um ein Vierteljahrhundert zurückgesetzt (aktueller Stand ca. 1987).

6 Kommentare

  1. 01

    Insgesamt wandelt sich das Design von einer schlichten und klaren Sprache in den 80ern zu einem Chaos in den 90ern um dann wieder (zumindest farblich) schlichter zu werden. Schrecklich finde ich die Redaktionsräume im Hintergrund, die anscheinend die Aktualität unterstützen sollen.

    Was ARD und ZDF anbelangt: Ich fand die Tagesschau vor dem letzten Redesign sehr gelungen. Schlicht, einfach auf das Wesentliche konzentriert. Die jetzige Variante kombiniert zu viele Stilelemente. Spiegelein hier, Serifen da, dort noch ein Rot. Gerade die drehenden Kreislinien mit vorbeiziehender Erde und PowerPoint-Animationen sind etwas zu viel des Guten. Bei „žheute“ ist der Start etwas pompös.

    Irgendwie erinnert mich der eine Herr der BBC von 1984 an Tom Buhrow.

  2. 02
    michael

    Also ab 86 find die News-Grafiken ziemlich stylisch. Davor ist’s solala und könnte auch von der akuellen Tagesschau stammen ;) Aber ist wirklich so, da sieht man eben, dass ÖR eben nicht ÖR ist und die BBC qualitativ ARD, ZDF und den Deutschen-ÖR insgesamt um Weiten vorraus ist.

    Auch find‘ ich, dass sich unsere Sender durchaus auch solche netten Features mal abschauen könnten. Interaktion mit dem Zuschauer nennt sich das … und außerdem schafft’s die BBC so sich als Marke zu etablieren.

  3. 03
    euphoriefetzen

    mich beeindruckt vor allem die teasermusik der letzten jahre, zum beginn der sendung. die schiebt ordentlich nach vorne, da könnte ich mir gut einen interessanten track vorstellen.

  4. 04

    Der großartige Bill Bailey hat hier ein wenig mit der noch immer mehr oder weniger aktuellen Titelmusik gespielt: http://www.youtube.com/watch?v=nxisUAEWbq0

Diesen Artikel kommentieren