24

Podcast 296 vom 26.5.08

Audiosensationen, die wieder nicht passieren, internationale Berlin-Besucher, ein Schrei (nix schlimmes), betrunkene Fahrradfahrer, die ihren Autoführerschein verlieren, Rennräder sind der neue heiße, aber völlig bekloppte Scheiß, Trendbedingungen, wie Tanja mal bei einem Fahrradunfall zum Glück nichts passiert ist, „weiß ich nicht“ abgewöhnen, Asiaten können nicht Fahrrad fahren, Kinderräder mit 21 Gängen, Gullideckel, die geklaut werden, die Alu-Mafia, wie wir neulich Zeugen bei einem Unfall waren, wie Johnny mal von einem Porsche von der Vespa geholt wurde, der Kreuzberger Einsatzwagen, der für die Begutachung der von Tanjas umgekippten Rad verursachten Schramme in der Tür über eine Stunde Anfahrtszeit brauchte. MP3 nach dem Klick.

MP3, 34:32, 37,7 MB

Hinweis: Ab heute sind die Spreeblick-Podcasts anders betitelt und heißen nun SB_xxx, wobei xxx für die laufende Ausgabe steht. Heute also: SB_296 — man sagt, das würde die Übersichtlichkeit bei der Listendarstellung auf MP3-Playern erhöhen.

24 Kommentare

  1. 01

    Ach, wo du grade am umbetiteln bist:
    sollte es nicht „listen on my dear“ heissen?

  2. 02
    natalie

    endlich!!!!
    tanja & johnny sind wieder da zum hören

    und ja herr haeusler es hören auch frauen zu :-)
    zum rad fahren: in hannover bekommt auch knöllchen (€ 15,-) wenn man auf der falschen fahrradweg seite – sprich entgegen der autofahrrichtung fährst…mir letzte woche passiert

  3. 03
    Ohrenschmauß

    Before Listening:
    Schöne Themenauswahl. Danke für das umbenennen.
    @natalie Ist mir letztens auch passiert. Bei uns heißt der Polizist immer noch Polizist. Woher stammen die von euch benutzen Begriffe SchuPo und KBB eigentlich?

  4. 04
    Matthias

    Das Radfahren ohne jegliches Zubehör scheint wirklich modern zu sein: http://en.wikipedia.org/wiki/Fixed-gear_bicycle

  5. 05

    @Ohrenschmauß:
    Ich glaube SchuPo ist alles, was nicht KriPo ist.
    Die Teilung unterliegt quasi dem Vorher/Nachher-Prinzip:
    was die SchuPo nicht verhindern konnte, muss die KriPo wieder gut machen.

  6. 06

    Seit wir angefangen haben eure Podcast zu hören spielen wir das Wo-Die-Wohl-Wohnen-Spiel. Ich bin gespannt ob neue Tips dabei sind…

    freu mich aber auch so darauf wieder von euch zu hören…

  7. 07

    ich habe auch bald ein „fixed gear bicycle“, im laufe der zeit wird einem in der stadt so einiges abgeschraubt/ -getreten. meine lichtanlage fehlt schon komplett, der gebäckträger hängt am letzten stab, aber egal, man liegt ja voll im trend damit.

  8. 08

    @Mario: Obwohl es nicht so schwer herauszufinden ist, würde ich dich dann beim Erraten eher um eine Mail als um ein Posting bitten. :)

  9. 09
    Ohrenschmauß

    @Tanja Danke =)

  10. 10

    @Alte_Dame_(Tanja)_Minute_27:33 „In Deutschland muss man immer auf der rechten Seite fahren“
    So ein ganz kleines bisschen hatte Sie sogar Recht:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsfahrgebot
    Allerdings nur ein kleines bisschen:
    „In geschlossenen Ortschaften können Kraftfahrzeuge bis 3,5t zGM den Fahrstreifen frei wählen (§ 7 Abs. 3 StVO).“

  11. 11
    sven

    Die Begründung für den Führerscheinentzug sind ja die Zweifel an der generellen Fähigkeit, ein Kraftfahrzeug zu führen. Wenn beim Radfahrer ohne Führerschein nun – durch Trunkenheitsfahrt – Zweifel aufkommen, ändert sich ja nichts. Darf ja eh nicht.

  12. 12

    Ihr macht mich echt schwach, ich komme nicht mehr hinterher! Natürlich hören auch Frauen zu, wegen Euch habe ich mir endlich ’nen Player gekauft. Oder war’s doch die Langeweile beim Joggen „¦ äh Rad fahren?

  13. 13

    Kopfhöhrer aufm Fahrrad zu benutzen ist sehr gefährlich.
    Handy soll auch nicht gut sein, Weiss nicht warum mein
    nachfolgender Link konträr zu ist: http://www.theslip.nin.com ;-)

  14. 14

    natürlich hören auch frauen zu, sogar regelmäßig.

  15. 15
    Fabi

    @natalie: Mir noch nicht, auch am Kröpcke und in der Georgsstraße gehen sie gerne auf Knöllchen Tour. Also immer absteigen, grins und zwinker.

    Wenn Rennrad dann nur auf Rundkursen und Langstrecken und nur zu Trainingszwecken, aber doch nicht in der Stadt.

    In der Stadt fahre ich nur Mountainbike also für die alltäglichen Wege.

  16. 16
    Ohrenschmauß

    Interessant wieviele von uns hier Hannoveraner sind.
    @Johnny und Tanja: Erschließt ihe unbewusst neue Zielgruppen?

  17. 17
    natalie

    man glaubt es kaum – ich bin heute morgen schon wieder kontrolliert worden. auf dem rad
    diesmal kam noch auf der linken seite ein kopfhörer dazu plus falscher fahrrad-seiten-weg…die spinnen hier/brauchen dringend geld
    was ist mit den ganzen autos die die ihre musik so laut drehen das man sie schon am ende der str hört?! ich hatte nur in einem ohr …ach egal nicht ägern – wiederspruch einlegen :-)

  18. 18

    @Ohrenschmauß: Ich bin auch aus Hannover, ist halt ne Hochburg für Fahrradfahrer ;-)

    @natalie: Ich fahre seit ca. 5 Jahren (unbestraft) ohne Licht durch die norddeutsche Landeshauptstadt. Vielleicht bist du nur vor ner Polizeiwache unterwegs…

  19. 19

    @Ohrenschmauß: Sind HannoveranerInnen jetzt schon ’ne eigene Zielgruppe? ;)

  20. 20
    natalie

    @nilsn: weit und breit keine wache zu sehen…erste kontrolle am aegi…zweite also heute in der nordstadt….

  21. 21
    Sven

    Also für Japan kann ich Tanjas Vorurteil über asiatisches Fahrradfahren bestätigen: Langsam und irgendwie unkoordiniert. Natürlich nicht immer, aber oft. Das hat mE mindestens zwei Gründe: Die japanischen Standardfahrräder haben eine andere Geometrie, bei der der Sattel weiter hinten liegt. Zusätzlich ist der Sattel meistens viel zu niedrig eingestellt. Das macht es schwierig schnell zu fahren. Außerdem ist meines Wissens nicht wirklich klar, ob man auf der Straße oder auf dem Gehweg fahren soll. In Kombination mit vielen Menschen wird der Fahrradverkehr dadurch ziemlich chaotisch.

  22. 22
    Ohrenschmauß

    @Johnny(19):
    Wer weiß… Vielleicht lohnt sich eine Marktanalyse ;-)
    Die Zielgruppe Hannoversche Radfahrer scheint es hier auf jedenfall zu geben.

  23. 23

    Ich kann mich nilsn nur anschließen. Fahre auch ziemlich rasant und ohne Licht.
    Aber wenn die Polizei am Maschsee einen Blitzer aufstellen würde, dann währe ich auch Stammkunde, grins.

  24. 24

    @PiPi:

    Mist aber auch.

    Meinte diesen Link: http://theslip.nin.com/
    Wo man sich ganz legal das Album „The Slip“
    von ‚Nine Inch Nails‘ downloaden kann.

    Künstlerpech

Diesen Artikel kommentieren