10

Twitterlesung

Am 26. Juli 2008 findet die vielleicht weltweit erste Twitterlesung in Berlin statt, endlich können also auch Leute, denen die auf solchen Veranstaltungen vorgetragenen Texte normalerweisezu lang(weilig) sind, von sich behaupten, eine Lesung besucht zu haben.

Da meine eigenen Tweets trotz beschränkter Länge zu langweilig sind, um ein Publikum wirklich zu faszinieren, moderiere ich die Veranstaltung lieber nur. Das könnte dann länger dauern als die einzelnen Lesungen.

10 Kommentare

  1. 01
    Löckengelöt

    na das hätte doch jetzt mal der erste artikel für onkel lobo werden können!
    wieder nix.
    ich denke ich werd vorbeischauen.

  2. 02
    _Sven

    wo ist denn »Prenzlauer Berg«
    ;o)

  3. 03

    Auf nach Disneyland. Ich hab die Koffer schon gepackt.

  4. 04

    Ich habe mal im kleinen Kreis aus dem Telefonbuch vorgelesen. OK, ist sehr lange her und wir waren alle reichlich angeschallert. Solche Mikrovorlesungen haben gewiss ihren Reiz. Daher die Frage: gibt’s einen Stream? Oder sind Streams in Berlin auch schon lizenzpflichtig?

  5. 05

    na wie ungeschickt, dass ich am 26. schon morgens um 7 aus berlin abreise.

  6. 06

    Das ist doch aber der eigentliche Anspruch, oder? Also die Anmoderation à la Twitter-Kürze?

  7. 07

    Ich versuch dabei zu sein. Bin schon mal gespannt. :)

    Grüße
    Sebastian

  8. 08

    @Salz: hobnox machts möglich, wenns genug bandbreite gibt…

Diesen Artikel kommentieren