8

How To Make My Lego

Gizmodo hat sich den kompletten Produktionsprozess in der Lego-Fabrik angeschaut, dabei kamen diese hochinteressanten Videos raus und diese Liste mit „žEverything You Ever Wanted To Know About Lego“, in der zum Beispiel steht, dass pro Jahr 19 Millarden Legosteine hergestellt werden. 2,16 Millionen pro Stunde. 36.000 pro Minute. Whoa! Ich stelle mir grade mich in einem Dagobert Duck-Legospeicher vor, in dem ich grade einen Köpfer vom Dreimeterbrett in einen Haufen aus 19 Millarden Legosteinen mache und packe dann mal wieder meine Star Wars-Legosets aus.

8 Kommentare

  1. 01

    2 Dumme ein Gedanke? Zumindest beim Screenshot. ;)

  2. 02

    Hehehe… naja, die Lego-Köppe liegen auch nahe, irgendwie ;)

  3. 03
    Ivory_tusk

    hm. jeder zweite kopf ist falschrum. die scheinen ne Menge Ausschuss zu haben.

    ich hatte nie wirklich Geldspeicher-Phantasien mit etwas härterem als warmer, flüssiger Schokolade. Schon beim gedanken daran wie ich früher durch meine Lego-Schublade gewühlt habe bekomme ich Schwielen an den Händen.

  4. 04

    nicht zu vergessen: das gefühl, morgens mit nacktem fuß auf einen legostein zu treten. priceless!

  5. 05
  6. 06
    henker

    das schlimmste aller gefühle, man baut einen monat die perfekte stadt, jedes männchen hat seine richtige position, dann kommst du eines tages frohen mutes nach hause und dein kleiner bruder erzählt dir, ein großer sturm war in deinem zimmer…

  7. 07
    cato

    Starwars-LEGO, so ein neumodischer Kram …

  8. 08
    viry

    nope. nicht verkehrtrum.
    bei genauem hinsehen: der halsansatz ist breiter als der haaransatz.

    und noch ein bisschen sinnloses wissen:
    ‚lego‘ kommt von ‚leg god!‘ (genauso gesprochen)
    dänisch für ’spiel gut!‘

    sorry fürs klugscheißen.
    bestes.
    v

    btw
    schøne zahlen!

Diesen Artikel kommentieren