9

Das nächste Apple-Produkt soll billig sein

Da wird Freude bei den Zulieferern herrschen. Apple möchte seine Gewinnmarge sehenden Auges reduzieren, damit Mitbewerber es nicht so leicht habe, billiger zu sein. Was es nun sein wird, das den Massenmarkt endgültig erobern soll, darüber können wir jetzt gern gemeinsam spekulieren. Ich glaube, es wird das iBama. Redehelfer für Referatsverdrossene, lang, schmal, mit kleinem Geld zu haben, kann Internet.

9 Kommentare

  1. 01

    Ob man auf dem iBama auch Pommes rösten kann? *SCNR*

  2. 02

    Mit Sicherheit wird man zumindest beim iPod die Marge senken. Zum einen, weil der Markt mittlerweile viel gesättigter ist, als noch vor ein paar Jahren, zum anderen um die iPods vom mittlerweile sehr günstigen iPhone (was den Einstiegspreis angeht) abzugrenzen.

  3. 03

    Ich tippe ja (aus dem Bauch heraus) auf sowas wie iiiPC oder so.

  4. 04

    Na ja, das iPhone ist ja noch nicht wirklich preiswert, wenn ich die Vertragsbindung in Deutschland berücksichtige. Den Massenmarkt könnte Apple ganz leicht erreichen indem es das Telefon ohne Vertragsbindung zum regulären Preis von 299 $, glaube ich, über große Ketten (vielleicht Aldi oder Mediamarkt?) vertriebe. Die Frage wäre dann nur, ob die Produktion hinterher käme.

  5. 05

    Es gibt doch viel interessantere iThemen

  6. 06
    Sascha

    Billig, so, so.

  7. 07
  8. 08
    stephan

    Naja, nach der letzten Material-Direktive (Metall & Glas) würde ich auf ein Auto tippen. Was schönes für die Küche wäre damit aber auch möglich.

Diesen Artikel kommentieren