45

Dinge, die Cuil nicht findet

Die neue Suchmaschine Cuil ist mit viel Getöse gestartet. Und findet nichts. Wäre Cuil ein Mensch, was fände Cuil da wohl alles nicht?
Seinen Schatten unter einer Laterne.
Einen Gorilla in einer Telefonzelle.
Eine Ziffer im Telefonbuch.
Einen Halm im Heuhaufen.
Suppe im Haar.
An der Hüfte Bananen.
Den Ausgang.

Jetzt Ihr, bitte.

45 Kommentare

  1. 01

    Literatur bei twitter

  2. 02

    Vielleicht finden Sie ja noch ein paar zusätzliche Server:

    http://www.golem.de/0807/61339.html

  3. 03

    das Amen in der Kirche.

  4. 04

    das schweigen im walde

  5. 05

    Den Klops in Königsberg
    Die 4 in Klavier
    Den Schwaben in Berlin

  6. 06

    Einen Döner in Kreuzberg
    Einen Dealer in der Hasenheide

    Das macht richtig Spaß ;-)

  7. 07

    Hitler in Südamerika. (Und den hat sogar Bart Simpson gefunden!)

  8. 08
    Heinz

    Das Fass, welches durch den Tropfen zum überlaufen gebracht wurde?

    oder aber auch:

    die Verbindung zum Server

  9. 09
  10. 10

    Den Bus voller Leute, welche sich dafür interessieren, nicht in cuil gefunden zu werden?!

  11. 11

    Den Blick auf die Spree …

  12. 12

    Die Suchergebnisse sind nicht nur unbrauchbar, sie sind auch nsfw:

    „žmeine hose von gestern“

  13. 13

    Leichen im Keller.

  14. 14
    DerBenni

    den Artikel lustig…

  15. 15
    Alberto Green

    Den Kern im Pudel und den heiligen Speer. Oh, den findense doch.

  16. 16

    Die Blätter an Bäumen.
    Das Eiweiß im Ei.
    Die Keime im Krankenhaus.
    Den Abspann im Film.

  17. 17

    Einen Weg nach Rom.

  18. 18

    Den Wald vor lauter Baeumen.

  19. 19
  20. 20

    Das B in der Buchstabensuppe.

  21. 21
  22. 22

    Die richtige Frage auf die Antwort 42.

  23. 23
    oxoxo

    mich auch nicht

  24. 24
    Ohrenschmauß

    Hempel’s Sofa
    Den Geek unter den Nerds
    Johnny’s Schreibtisch

  25. 25
    Frau Dings

    Danke für den Beitrag.

    Ich hatte mich auch schon sehr gewundert! Bin mit großer Erwartung auf Cuil gegangen, habe zwei, drei Suchwörter eingegeben und Cuil fand: Nichts! Dann habe ich den Firmennamen unseres Unternehmens (immerhin knapp 2 Mrd. Euro im Jahr Umsatz) eingegeben und siehe da: Nur Mist – kein einziger vernünftiger Eintrag zu unserem Unternehmen. Ganz seltsam!

    Tolle Suchmaschine, die nichts findet. Aber schade ist das schon, eine Alternative zu google wäre schon mal ganz interessant gewesen.

  26. 26
    rmzrs

    Passierschein A38

  27. 27
    micha

    Einen Bug in Gothic 3.

  28. 28

    Cuil zeigt bei meinem Blog ein Portraitbild von mir an, das ist aber schlecht gephotoshopped. Ich find das merkwürdig. Und beängstigend.

  29. 29
    Chr

    Na ja, vielleicht wird’s ja noch? Mehr Alternativen zu Google können nicht schaden, oder? Was halten denn die ehrenwerten Geschworenen von ixquick?

  30. 30

    haaaaaaaaaaaaaaa!

    [shameless self-promotion start]
    gerade hat cuil meinen blog gecrawlt. hab ich im wassup vom wordpress backend gesehen. immerhin…
    [/shameless self-promotion end]

  31. 31

    Den eigenen Schatten

  32. 32
    panzi

    Naja, gebt der Suchmaschine etwas zeit. Das gesamte Internet abgrasen und indizieren kann schon eine Zeit dauern. Googel kann das so schnell weil die ein global verteiltes großes Netzwerk aus Computern haben. Das ist ein wirklich ganz großes dezentrales Verteiltes System mit extrem großer Bandbreite. Wenn es in ein paar Wochen immer noch net besser ist, dann kann man motzen.

  33. 33

    Pornografie im Internet.

  34. 34
  35. 35
    Kurt

    Willkommen in der Zukunft. Ich kenne noch viele andere semantische Suchmaschinen.

    Cuil ist sehr gut in der Anreicherung der Suchtreffer, siehe

    http://www.theregister.co.uk/2008/07/29/cuil_launch/

    In an attempt to upstage their former employer, a trio of ex-Googlers have launched a search engine of their own. They say it „goes beyond today“™s search techniques.“

    This includes flashing random pornography when you search for information about a Grenoble-based quantum computing researcher.

  36. 36

    Die ca. 200-300 Vinyl-Platten, die ich leichtsinnigerweise verliehen habe.

  37. 37

    Das Bier in Becks Ice

  38. 38

    Ich habe heute http://www.ecocho.eu als Suchmaschine für mich entdeckt –

    Für jeweils 1.000 Suchanfragen über Ecocho setzen wir ein Gegengewicht zum Ausgleich für bis zu einer Tonne Treibhausgase. Wir tun dies, indem wir 2 Bäume durch Werbung auf der Webseite sponsern.

    Die Suhergebnisse stammen von yahoo. Bis zum Earth Day hat google auch mitgemacht.

  39. 39
  40. 40

    Die Bäume im Wald
    Das Wasser im See

Diesen Artikel kommentieren