33

Überhaupt nicht rassistischer Clip aus Thailand

Bei reddit wird auf diesen Clip mit der Zeile Oddly racist thai commercial hingewiesen. Mir kommt er gar nicht rassistisch vor, dafür – um einmal zu klingen wie eine Filmbesprechung in den Aachener Nachrichten – auf eine poetische Weise absurd.
Und wer zur Mitte hin erraten hat, für was geworben wird, der bekommt ein Hellseher-Diplom.
Die ausgeschriebene Überschrift müsste übrigens lauten: Überhaupt nicht rassistischer Werbefilm zu einem Produkt, das so wahnsinnig ist, dass Nina Hagen dagegen wirkt wie Immanuel Kant, von einer thailändischen Agentur, in der alle den ganzen Tag lang Drogen fressen wie Studenten Studentenfutter Wale Krill. Aber wir haben ja keinen Platz.
Film nach dem Klick.

See more funny videos at Funny or Die

33 Kommentare

  1. 01
    Georg_

    & in Thailand fällt ein Sack schwarzer Reis um“¦

  2. 02

    Wohl rassistisch. „Schwarze Menschen sind wider erwarten manchmal auch nett.“

    Doof.

  3. 03

    @docflo:

    das ist doch nicht die aussage.

  4. 04

    Ich glaube, das, was da manche als rassistisch betrachten, ist die Assoziation „Gorilla klettert auf Baum“. Nun gut, herrliches Streitthema, ich bin raus.

    Ach so: Kriege ich für „Deo“ zumindest das Vordiplom?

  5. 05

    Ich glaube, die hatten es mit der Überschrift eher auf den Vergleich „Schwarzer“ = „Zahnpasta“ abgesehen. Beyoncé Knowles badet doch auch in einem Champagnerglas vor lauter gaffenden Männern in einem ihrer Videos. Ein gefundenes Fressen für US-Kulturkritiker, die sind bei sowas sehr empfindlich.

    „Stigmatizing ‚the Other‘: Depicting Blacks as consumable goods in the capitalist advertising industry of the early 21 century“

    Oder so ähnlich…(btw: der Gorilla-Vergleich würde natürlich auch dazu passen)

  6. 06
    Marc

    @Malte Welding: Finde schon, dass das die Aussage ist. „Appearance can be deceiving“: Obwohl der Typ das Aussehen/ die Hautfarbe der Bösen hat, ist er trotzdem ein Guter.

  7. 07
    nicnac

    Der Aufstieg am 30 km hohen Mast erinnert an das Erklimmen einer ähnlich hohen Kokospalme. Solche Fertigkeit muß bieder-brave Thai-Muttis zwangsläufig erschrecken, wie die Sammlung von Luftballons beweist.
    Das rassistische daran ist, daß der Klettermax zu blöde scheint, da irgendwie einen Hauch von Zusammenhang zu bemerken.
    Xenophobie, ick hör dir trapsen. :)

  8. 08

    @Marc:

    der typ ist supernett und kümmert sich um luftballons und nur wegen seiner hautfarbe wird er stigmatisiert. genau wie unsere zahnpasta.

  9. 09
    der nik

    @Marc: dem schließe ich mich einfach mal an. Das auch so viele thailändische Kinder Luftballons haben müssen…

  10. 10
    nicnac

    @Malte: „… genau wie unsere zahnpasta …“
    Vor allem die rot-weiß gestreifte, die Eingeweihte „Signal“ nennen.

  11. 11
    Simon Pfirsich

    Also dolle rassistisch find ich das jetze auch nicht, aber trotzdem… wie kommt man denn darauf, SO eine Zahnpastawerbung zu kreieren? Überhaupt, wer erfindet denn braune Zahnpasta? Vielleicht als Scherzartikel oder sowas aber doch nicht allen Ernstes…
    Aber gerade wegen der Absurdität find ich diese Werbung um längen besser als das, was einem in unseren Breiten geboten wird.

  12. 12
    Olaf

    Würde den eher als anti-rassistisch betrachten, da er Voruteile auf Grund des Erscheinungsbilds kritisiert. Natürlich macht er sich einen Spaß daraus. So what…

  13. 13
    Olaf

    Mist, ich hatte auf auf Sportschuhe getippt. So dicht daneben.

  14. 14

    Also das ist doch ganz klar!
    Wenn er sich immer schön die Zähne geputzt hätte, hätte er keinen Mundgeruch und dann würden die Mütter mit den Kindern, nicht immer so schnell wegrennen.
    Verstehe auch nicht, was daran nun rassistisch sein soll.

  15. 15
    Marc

    @Malte Welding: Schon klar, dass das so gemeint war. Aber genau das mein ich ja. Dieser „Neger können doch auch ganz nett sein. Auch wenn die so komisch aussehen. Außerdem können sie gut auf Bäume klettern und haben den Rythmus im Blut“-Antirassismus bzw. -Positivrassismus. So wie früher in den „Mein Freund ist Ausländer“-Kampagnen. Aber es gibt natürlich schlimmeres. Wollte nur nachvollziehen/erklären, wie es zur Überschrift bei reddit kam. Und schön absurd ist der Clip in der Tat..

  16. 16
    timtom

    HÄ? Ich hab den Spot ganz anders verstanden. Für die Mutter sieht es nach einem Trick aus, das Mädchen anzumachen. Für den Zuschauer ist erst klar: nee, der wollte nur helfen. Aber er kommt nach Hause, und an der Decke hängen schon ganz viele Luftballons! Von wem? Na, vom Schwarzen. Sprich: der „Trick“ mit dem Luftballon war tatsächlich einer, nur leider ist er schon zig Male daneben gegangen. Ist doch voll rassistisch…?! Bin ich der einzige, der den so verstanden hat? Öhm.

  17. 17

    Kurze Zwischenfrage:

    Warum ausgerechnet die Aachener Nachrichten?

  18. 18
    sven

    Um Stereotypen zu erkennen, muß man sich ihnen vorher ergeben.

  19. 19
    Thomas C

    In dem Clip werden alte rassistische Stereotype: böser schwarzer Mann der gut auf Palmen klettern kann, und alte Ängste zu Werbe- oder Spasszwecken genutzt. Auch wenn es vielleicht „gut gemeint“ ist.

    Für mich haben die Bilder des eigentlich stolzen starken Mannes mit dem nun gesenkten Haupt und dem Luftballon etwas „von lustig machen“. Ich weiß nicht ob Rassismus, egal in welcher Form, etwas in der Werbung zu suchen hat. Es werden die Gefühle von Menschen verletzt, die nachwievor tagtäglich mit ähnlichen Klischees und Vorurteilen leben müssen.

    Allein bei brauner Zahnpasta an Menschen mit dunkler Hautfarbe zu denken ist schon grenzwertig.

    Schön wäre ein Welt in der mit der Hautfarbe verbundene Ängste überhaupt keine Rolle mehr spielen würden.

  20. 20

    @timtom
    Ja, bist du, aber ich bin ja auch die einzige, die auf das mit dem Mundgeruch gekommen ist.

  21. 21
    V'kar

    ich schließe mich Nummer 2 an.
    Rassistisch.
    Doof.

  22. 22
  23. 23

    @JohnnyFlash:

    weil ich aus aachen stamme.

  24. 24
    Thomas C

    @#687474: Nur weil sie in Thailand gegenüber Schwarzen noch rassistischer sind als hier, ist es ok? Nur weil sie mit ihrer eigenen Haut unzufrieden sind und sie reihenweise sich mit Cremes bleichen, ihre Augen weiten lassen ist es ok sich jemanden zu suchen der „noch ein bisschen weniger wert“ sein könnte? Und nur weil es in der Türkei auch so ist?

    Du empfindest dieses Video viell. nicht beleidigend. Ich schon. Und ich möchte solchen Scheiss einfach nicht mehr sehen. Genau so wie ich nich gefragt werden möchte ob ich wirklich so gut tanzen kann und ob mein Schwanz wirklich so lang ist oder ob ich Footballspieler bin. Ist alles nicht beleidigend! Das Video ist ganz einfach ein „Negerwitz“. Einer um Zahnpasta zu verkaufen. Am Ende noch durch einen kleinen Satz relativiert.

    Und was mich enorm nervt ist, wenn sich plötzlich die Digitale Bohème darüber gedanken macht, ob etwas nun doch oder gerade nicht mehr rassistisch ist. Dabei schreibt man sich dann das ultimative Urteilsvermögen zu, weil man ja von der eigenen ultimativen Ethik und moralischen Unfehlbarkeit überzeugt ist. Am Ende haben sie aber genauso in der dunklen Gasse vor einem schwarzen Menschen wesentlich mehr Angst als vor einem Weissen.

    Was bitte ist der Sinn dahinter einen, sicher auch für andere, nur semi-witzigen Clip zu posten und obwohl an anderer Stelle schon als rassistsch bewertet nun als „überhaupt nicht rassistisch“ zu betiteln? Das ist PI-Style …

    Und das komische dabei ist, dass ich Spreeblick eigentlich nur wegen Maltes Posts lese.

  25. 25

    @Thomas C:
    thomas, das tut mir wirklich leid. dass du es so empfindest, kann ich dir nicht nehmen.
    ich habe den clip gepostet, weil ich der überzeugung bin, dass es in dem clip um den abbau von vorurteilen geht.
    wir hatten hier schon etliche debatten um blackfaceing, um obama, bei fooligan schon um fußballreporter und was weiß ich.
    dabei bitte ich dich zu beachten, dass mein horizont ein anderer ist als deiner. ich kann mir nur vorstellen, was beleidigend sein mag, du erlebst es direkt.
    mir bleibt dann lediglich, auf den vorsatz zu verweisen, mit dem etwas geschieht. und weder sehe ich die absicht der werbeagentur, jemanden zu beleidigen, noch war es meine absicht, dergleichen zu tun.
    falls dir das zu wenig ist, bleibt mir nur, dich für die leichtfertigkeit um verzeihung zu bitten.

  26. 26

    Na dann is gut. Ich les‘ die beiden Aachener Zeitungen nämlich morgendlich – so als Wahl-Aachener.

    Und ab heute studiere ich auch 100 pro die Filmbesprechungen! :)

  27. 27

    Erinnert mich n bisschen an den Schluss von „The Dark Knight“

  28. 28
    Thomas C

    @Malte Welding: Ja, es stimmt, dass es aus verschiedenen Perspektiven betrachtet unterschiedlich aussieht. Und das meine Sichtweise diesbezüglich ein Extrem darstellt ist mir auch klar.

    Und ich bin mir auch zu 100% sicher, dass es absolut nicht böse oder beleidigend sein sollte.

    Trotzdem wollte ich meine Gefühle und Gedanken nicht verbergen.

    Und ich werde weiterhin ein Maltefan bleiben!

  29. 29
    heidrun

    @johnny flash: tu’s nicht, da wird nämlich beispielsweise von christian petzolds „jerichow“ als „einziger genuin deutscher“ filmbeitrag in venedig gesprochen. ungefähr auf diesem niveau bewegt sich auch dieser clip. wie man den rassismus darin nicht erkennen kann, ist mir wirklich schleierhaft.alle haben angst vorm schwarzen mann, dabei ist er doch eigentlich ganz lieb.superwitzig.

  30. 30
    heidrun

    @tsujiGIRI:
    ich hab mal eine getroffen, die hat mit genau dieser argumentation ihre eigene fremdenfeindlichkeit zu entschuldigen versucht a la „ich komm ja aus mittweida, da sind nicht so viele ausländer, ich kenn das nicht so“. das war schlicht und ergreifend ekelhaft.
    ich würde es keinem hinterwäldler irgendeines entwicklungslandes, der noch nie aus seinem dorf rausgekommen ist und noch nie einen schwarzen (oder dann vermutlich auch einen weissen) gesehen hat, verdenken, wenn er den ein bisschen anstarrt, weil das aussehen ihm fremd ist, aber eine thailändische werbeagentur? ich bitte dich.

  31. 31
    andre

    @Simon Pfirsich (#11):

    Ich finde es beindruckend, wie die westlichen Konsumgewohnheiten doch die Erwartungen bestimmen. Zahnpasta muss also zwingend gelb oder weiss sein (am besten noch mit tollen Kraeuterstreifen)? Sah Zahnpasta so auch schon vor 200 Jahren aus?

    Also ich lebe hier immer noch gut von meinem Vorrat an brauner Zahnpasta, aus Sri Lanka mitgebracht. Supirivicky Ayurvedic Herbal Toothpaste enthaelt Aralu, Velmee, Sathsanda, Pliamul, Cloves, Pepper, Manamalpothu, Cinnamon Oil and Goraka.
    Und das ist mir tausendmal lieber und schmeckt sehr viel besser als der ganze Kram vom Multichemiekonzern deines Vertrauens. ;-)

  32. 32
    Niklas

    Das ist leider ganz normal da. Viele Thailänderinnen benutzen auch „Whitening“-Creme. Die Werbung für so was ist auch immer extrem seltsam. Und es ist tatsächlich so, dass man als Schwarzer dort ziemlich diskriminiert wird.

  33. 33
    Georg_

    @Niklas: Finde Deine Verallgemeinerung gegenüber den Thailänder/innen aber sowas von RASSISSTISCH! Dein Stereotypes-Denken ist unter allem Niveau. Aber die Deutschen essen ja auch alle Sauerkraut und die Russen trinken den ganzen Tag Vodka“¦

Diesen Artikel kommentieren