8

Riitta Ikonen – A sentimental yearning

Riitta Ikonen, Absolventin am Royal College, hat eine ganz eigentümliche Art gefunden, der Natur wieder näher zu sein. Und weil ihre Arbeiten so schlicht wie aussagestark sind, ist sie zur Zeit sehr gefragt, was Ausstellungen angeht.
Ihre Installation „A large worm is lost overground“ wurde gerade am Hoxton Square in London abgebaut und vermutlich liegt sie jetzt gerade in diesem Moment irgendwo bei Dartmoor als Wurm verkleidet im Wald herum. Nochmehr Sachen von Riitta Ikonen finden sich bei Anja Schaffner, ebenfalls Absolventin am RCA.

8 Kommentare

  1. 01

    ach komm, doch bitte nichts finnisches jetzt. jungejunge, gerade hatte ich kurz den westermann verdrängt.

  2. 02
    Nico [Jackpot Baby!]

    können doch die finnen nichts für, wenn der westermann den wörns macht.

  3. 03
    Jolka

    na klasse, bescheuert in der gegend rumliegen und kunst simulieren… mir wächst gerade ne feder!

  4. 04
    Nico [Jackpot Baby!]

    @Jolka: kunst kann man nicht simulieren. kunst simulieren ist schon kunst.

  5. 05
    Jolka

    @Nico (4): echt? so einfach ist das ? ;) dann such ich mir jetzt mal publikum, denn das braucht doch kunst um kunst zu sein? oder irre ich da?

  6. 06
    Nico [Jackpot Baby!]

    @Jolka: publikum? ist beinahe noch einfacher. gerade jetzt hast du doch schon welches.

  7. 07
    Jan(TM)

    @Jolka: Du machst das schon ganz gut, nur leider gibts Abzug in der B-Note weil du den unverzichtbaren „und dafür zahl ich Steuergelder“ Satz vergessen hast.

  8. 08
    Jolka

    @Jan (5) so ein satz würde mir nie über die lippen kommen

Diesen Artikel kommentieren