17

Heute Abend: Lesung

Johnny, Malte und Max kommen nach Neukölln und lesen. Laut. Auf einer Bühne. Vor Publikum. Johnny wird einen von der PETA gesponsorten Tiertanz vortragen, zu dem er Couplets aus dem König der Löwen gröhlen wird. Und Malte posiert schon vor dem Spiegel, um zu sehen, wie ihm der Bademantel steht, in dem er heute Abend auf einem Barhocker sitzend auftreten wird. Max ist vorhin zur Blutwäsche, damit er heute Abend fit ist und die verdammte Grippe, die ihn seit einer Woche stalkt, los wird. Und ich muss noch Handkes Publikumsbeschimpfung auswendig lernen.

Das Ergebnis wird heute Abend im finsteren Neukölln präsentiert, ab 21:00 Uhr
im: Ori
Friedelstraße 8
U-Bahnhof Hermannplatz

17 Kommentare

  1. 01
    Max

    Wird das ganze in Bild und Ton oder nur Ton für die Nachwelt konserviert?

  2. 02
    Harm

    war klar, dass sich Johnny wieder alles sponsern lässt.
    (tollstes Teaserbild, übrigens)

  3. 03

    Mogulusiert Ihr die Lesung vielleicht? Vloged oder Podcastet?

    Greetz Thommy

  4. 04

    das ist da eher analog in neukölln. aber aufnahmen gibt es möglicherweise.

  5. 05

    Als hätte ich es geahnt…

    …habe ich mich heute zum Chaussee der Enthusiasten verabredet.
    Schade, irgendwie!

  6. 06
    Felix

    Eintritt?

  7. 07
    Frédéric Valin

    @Felix: Nix! Kannst aber spenden, wenns Dir gefallen haben sollte.

  8. 08
    Felix

    Bin dabei!

  9. 09
    BootieBadAzz

    kommt doch eh keiner ;-)

  10. 10

    mist zu spät! wieder keine erdnüsse.

  11. 11

    wenn ich nicht so verpeilt gewesen wäre, hätten wir das natürlich mal nett streamen können, stimmt. nächste woche klappts bestimmt. =)

  12. 12
    Felix

    Danke, war super!

  13. 13

    @Felix: War schön jewesen, fand‘ ich auch! Danke an alle fürs Kommen!

  14. 14
  15. 15
    Tobi

    Johnny stinkt
    Malte und Frederic auch

  16. 16
    Frédéric Valin

    Es wird nen Mitschnitt geben. Sag ich dann.

    @Tobi: Selber!

  17. 17
    tim leips

    Ich war dajewesen. Haupterkenntnis (beruhigende): Am anderen Ende des Internets sitzen echte Menschen (sympathische).

    Das hatte ich schon fast vergessen. Das – und wie doof rote Krawatten sind.

Diesen Artikel kommentieren