19

Podcast 302: Mamapos und Fermacell


Im Bild: die Mamapos.

Ytong, Mamapos, Twenis, EC-Karten, Ogg, Rote Beete, Fermacell.

MP3 nach dem Klick.

MP3, 39:55, 41,3 MB

19 Kommentare

  1. 01

    Ihr seid schneller, weil wir erst morgen Podcasten.

  2. 02
    ExamensCrasher

    also dass alle jura-studenten, die ihr studium nicht erfolgreich beenden, schwul seien… :-/

  3. 03
    Heini

    Endlich wieder Podcast, also der richtig ;)

    Und Burn After Reading ist wirklich klasse, auf englisch noch mehr als in deutsch.

  4. 04
    pauline

    Ich find‘ ziemlich strange, was hier läuft…

  5. 05

    Wie, ist Malte nicht schwul? :‘-(
    Ansonsten macht Euch mal keine Gedanken über, man kann bei keinem Podcast so schön Solitär spielen, wie bei Eurem!

  6. 06
    drexen

    ich wusste schon immer das malte schwul ist!
    das hört und sieht man doch sofort ;)
    aber mal ehrlich tanja und johnny, ihr mögt vielleicht aus der übung sein, aber das ist defintiv der tiefpunkt eurer podcasts.
    ist natürlich hart sich jetzt mit malte und max messen zu müssen, die haben die latte hoch gelegt *dreifach-ironisch-grins*

  7. 07
    corax

    Danke sehr, mal wieder sehr cool.
    Ich verknall mich ja immer mehr in Tanja.

    Telefon:
    02 kann das auch ganz gut. Ich hab seit Jahren bei denen einen genion-vertrag, also die haben/verwalten meine Festnetznummer und meine Mobilnummer. Internet bieten die auch seit einiger Zeit drahtlos an, hab ich aber nicht(bei denen). Surfen tue ich über W-Lan meines Bruders der 2 Etagen tiefer wohnt mit ner Flat bei nem ganz anderem Anbieter.
    Trotzdem schickten die mir vor wenigen Wochen ne Mitteilung, dass ich die Rechnung/Verbindungsnachweis künftig nur noch online erhalte obwohl die gar keine e-mail-adresse von mir haben. Und ich hab ja auch kein Internet, den Festnetzanschluss dazu verwalten die ja, und der ist tot.
    Hatte bislang keine Zeit dazu, aber dass sollen die mir dann nochmal genauer erkären demnächst, wie die sich das mit der einseitigen Vertragsänderung so vorstellen.

    Ach so, alle 14 Tage Dienstag halte ich durchaus für ne angemessene Zielsetzung.

  8. 08

    @Max Winde: Verdammt! Dann könnt ihr euch ja rächen! Der ganze super Plan für die Katz‘!

  9. 09

    endlich wieder!
    DANKE
    öfter bitte

  10. 10
    Tom

    „HÄNDISCH“

    ist ein sehr geiles Wort. Danke an Tanja. :-)

  11. 11

    „¦ gemeinsames Surferlebnis „¦

    *lmao* Wenn es etwas trifft, dann das!

  12. 12

    Alles korrekt wiedergegeben. Danke für Kaffee und Plausch. Sehr schön war das.

  13. 13

    Endlich wieder mal ein Podcast von Johnny und Tanja, bitte mehr davon.

    Btw. schon das hier gesehen? Abmahnung wegen der Benutzung von Subscribe to Comments

  14. 14

    @Jan!: Jau, gesehen. Es gibt ein Update des Plugins.

  15. 15
    panzi

    Ahhh, ist das angenehm. Kein ins Mikro blasen, kein poppen, keinerlei akustische Irritationen. :)
    (Unfairer comment: Und eure Stimmen sind auch angenehmer als die von MAMAPO.)

  16. 16
    panzi

    Und Ogg ist nur der Kontainer. Der hat bestimmt keine gute audio Qualität, denn der speichert keine Audiodaten. Aber in Ogg ist oft Vorbis verkapselt. Nennt man dann Ogg Vorbis. Also Vorbis hat eine gute Qualität. ;)
    Ein tolles Kontainerformat ist Matroska (.mkv). Aber das ist für Videos gedacht. Für einen einzigen Audiostream reicht Ogg allemal.

  17. 17

    NEIN

    Sehe und höre so gar nix.
    Vergleiche:

    feed://spreeblick.com/category/kategorien/positionen/podcast/feed/rss2

    Das merkt sich doch keiner.

    Alles Gute
    @PiPi

  18. 18

    Ich finde ja beide Podcasts fast gleich gut … allerdings war die Soundqualität von mamapo doch extrem dürftig zuletzt. Dafür war tajopo ein wenig kurz und irrelevant und gehässig (wobei der gehässige Teil doch sehr unterhaltsam war).

    Falls die Relevanz bei tajopo wieder ein wenig zunimmt (sie sind ja doch etwas aus der Übung nach so langer Zeit) mag der Ausschlag wieder zurück zum Oldschool Spreeblick Podcast gehen … aber vielleicht bin ich auch einfach schwul … (hab allerdings weder Jura studiert noch abgebrochen …. noch rede ich übermäßig viel von meiner Alibi-Frau)

    Für mich eine klassische Win-Win Situation. Mehr Podcasts für mich (Ich bin übrigens einer dieser seltsamen Spezies, welche im ersten mamapo Erwähnung fand: Ich habe Tanja und Johnny tatsächlich zum Einschlafen angehört)!!

Diesen Artikel kommentieren