15

Monty Python machen eigenen Youtube-Channel

Monty Python laden seit einer Woche ihre Clips eigenhändig bei Youtube hoch. Im Video erklären sie, warum.

via

15 Kommentare

  1. 01
    gelding

    boah, alt…

  2. 02
    Markus

    Sehr gute Strategie! Wieso machen das nicht alle so? Kann doch ihre Werke nur bekannter machen!? Und obendrein gibt’s einen Coolness-Bonus.

  3. 03
  4. 04

    @malte:

    Ist doch klar: Die Dinger sind doch alle mindestens 25 Jahre alt.

  5. 05
  6. 06

    @Markus: Naja, wenn es jeder macht, ist der „Coolness-Bonus“ auch wieder über alle Berge, dann wird es Standard.

  7. 07

    Sehr gute Idee von denen. Besseres Medium für ihre Clips gibt es doch nicht. Auf jeden Fall geniale Clips teilweise.

  8. 08
    Matti

    @gelding: Ich wollte gerade schreiben: stimmt, den monty python-channel gibt’s ja schon seit januar 2006 und wurde 161.000 mal aufgerufen, aber nichtsdestotrotz* sind die videos ja wirklich erst eine woche alt.

    *was ist denn das eigentlich für ein bescheuertes wort? hab ich zum ersten mal geschrieben und wahrscheinlich auch noch falsch…

  9. 09

    Ich liebe die über alles und hoffe, dass sie alle stinkend reich sind. Und werden. Und bleiben.

    Aber man darf auch mal anmerken: Monty Python waren in den „alten“ Internet-Jahren extrem konservativ, was ihre Werke anging, es war vor YouTube sehr schwer, Material online zu sehen oder zu bekommen, und es gab den ein oder anderen Fall der Unterbindung von Sounds etc. auf Fansites. Selbst auf den eigenen Sites war man sehr, sehr vorsichtig „¦ das, was jetzt also in dem Video zu sehen ist, ist natürlich wieder extrem klasse gemacht und unglaublich sympathisch, aber „ihre Idee“ wird wohl eher eine Kapitulation sein. Der richtige Weg, ja, aber eben auch der einzige.

    Trotzdem: Da hat sich jemand richtig beraten lassen und handelt mit entsprechendem Tammtamm korrekt. Und bekommt — vermutlich — dabei von YouTube entsprechende Unterstützung.

    Trotzdem: Endlich!

  10. 10
    Martin2

    @Matti: Völlg in Ordnung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nichtsdestotrotz
    Wäre evtl. eine nette Blogdomain: nichtsdestotrotz.de
    Ach Herrje, leider schon belegt. „Einarmiges Reißen“.
    Monty Python ist eine Humor-Autorität. Existiert die Gruppe eigentlich noch?

  11. 11
    moses

    Malte sollte angesichts der content-frequency auch einen eigenen Kanal erhalten; mit Foto, Logo und allem drum und dran.

  12. 12

    @Johnny Haeusler: Danke für die Info über das Verhalten von MP in den „alten Tagen“ – war mir so nicht bewusst. Es sollte noch erwähnt werden, dass Monty Python anno 1995 eine CD-ROM veröffentlicht haben, die ihrem Namen „a complete waste of time“ zwar alle Ehre macht, aber man selten besser Zeit verschwendet hat. Der Titel war auch eine Prophezeiung für den gesamten Markt der interaktiven CD-ROMs, die sich dann bewahrheiten sollte…

    Monty Python sind so unfassbar lustig, das wurde in den letzten Jahren eigentlich nie mehr getoppt – Über die wirklich traurige Humor-Szene in Deutschland fang ich hier jetzt auch gar nicht erst an…

  13. 13

    Erinnert sich noch Jemand an Dennis Moore und „Give me all your Lupins“? Der Robin Hood Verschnitt, der den Armen immer Lupinen anstatt was zum Beissen gebracht hat? Mon dieu, ich habe geweint vor Lachen. Jedes verdammte Mal.

Diesen Artikel kommentieren