10

Zuhause bei Mike Stilkey

Mike Stilkey malt Illustrationen auf Buchrücken. Genauer: Er malt Illustrationen über die Buchrücken mehrerer alter Bücher. Fecal Face hat ihn zuhause in seinem Studio besucht und interviewt.

Mike Stilkey Studio Visit

10 Kommentare

  1. 01
  2. 02
  3. 03
    Tim

    Das sieht alles ziemlich spiessig aus.

  4. 04

    Yep, ich finde Lampen aus Ästen und bemalte Buchrücken auch ziemlich altbacken.

  5. 05

    Was Ihr heute altbacken und spiessig nennt wird in 5-10 Jahren retro und cool sein…

  6. 06

    @ Armin: *seufz* Ich hätte wohl die Ironie-Tags doch mit dazuschreiben sollen ;)

  7. 07

    „Fecal Face“?!!!?!?!?! Fantastisch.

  8. 08

    @René Walter:

    Welche? Die unsichtbaren die ich schon erkannt hatte? Was meinst Du wohl warum mein Kommentar nicht @Tim und @Rene, sondern allgemein war?

    ;-)

    Spiessig, modern, alternativ, rebellisch, altbacken, diese ganzen Begriffe sind doch auch nur Worte mit denen einige versuchen sich abzugrenzen oder andere herabzustufen. Na ja, vielleicht nicht immer, aber sehr oft werden sie dazu missbraucht um etwas ein Label zu verpassen.

  9. 09

    Entschuldigung

    Habe zuerst
    „Er malt Illustrationen über die Bauchrücken mehrerer alter Bücher.“
    gelesen.
    Was sich interessant liest.

    Wusste schon immer, dass der Verlag Disney [Ehapa] kreativ ist.

Diesen Artikel kommentieren