10

Frühling für Hitler: Immer Ärger mit den Brezeln

Der Film „The Producers“, der auf dem gleichnamigen Musical von Mel Brooks und Thomas Meehan basiert, gehört zu den absurdesten Streifen, die ich gesehen habe, er schwankt zwischen schwuler Camp-Ästhetik, Klamauk und Genialität. Brooks nahm als Vorlage für das Theaterstück seinen eigenen 1968er Film „Frühling für Hitler“, der in Deutschland gewohnt geschickt mit „Total verrückter Broadway“ betitelt wurde, und kassiert mit dem Musical seit 2001 einen Award nach dem anderen.

In Deutschland feiert das Stück am 17. Mai 2009 Premiere im Berliner Admiralspalast (Trailer nach dem Klick) und es passt nur allzu gut, dass die PR-Kampagne mit Brezeln statt Hakenkreuzen bereits jetzt für Wirbel sorgt.

Sagt man überhaupt noch „Streifen“? Und was ist mit „Platten“?

10 Kommentare

  1. 01
  2. 02

    Regelmäßig für Verwirrung sorgt dann noch die Tatsache, dass Brooks den Lubitsch-Film Sein oder Nichtsein neu (und nicht halb so gelungen) verfilmt hat und sobald wie Worte Theater und Hitler fallen, jeder gleich an The Producers denkt. Es ist jedesmal mühevoll, das in aller Ruhe aufzudröseln, dabei ist eben jener Sein oder Nichtsein viel witziger.

  3. 03
    Michael

    Wundert mich, dass ihr erst jetzt Premiere habt. In Wien läuft das sicher schon seit Mitte des letzten Jahres. Wobei sie dann Termine absagen mussten, weil sich die Karten nicht verkauften.

  4. 04

    Nicht zu vergessen, der Rap zu To Be Or Not To Be:
    http://www.youtube.com/watch?v=yu2NqfISm9k&feature=related

    @Sebastian: Sein oder nicht Sein von Lubitsch lustiger als der von Brooks oder witziger als The Producers? Meine Erfahrung ist, dass Lubitschs SonS präsenter ist. Aber der Wahnsinn von „The Producers“ würde ich nicht unter den Scheffel stellen.

  5. 05

    Nicht zu vergessen, dass es von besagtem Musical auch noch eine Verfilmung gibt. Also eine Verfilmung eines Musicals, das auf einem Film basiert, der von einem Theaterstück handelt. Das muss mal einer Brooks nachmachen ;)

    http://de.wikipedia.org/wiki/The_Producers

  6. 06

    Und nicht zu vergessen, daß „The Producers“ sowie Mel Brooks Umgang damit, daß sein Schaffen immer auf diesen Film/Musical/Film reduziert wird, ausführlich in der (großartigen) 4. Staffel der (großartigen!) Serie Curb Your Enthusiasm thematisiert wird — mit nochmaliger (großartiger) Neuverknotung der zentralen Pointe.

  7. 07
    Peter

    Auf dem Blog vom Admiralspalast gibt’s noch ein paar Videos und Infos mehr:

    http://www.admiralspalast.de/blog.aspx

  8. 08
    luminanzmuster

    brezen sind ja regelrecht leichtverdaulich gegenüber der slowenischen form der abwrackprämie…

    http://www.laibach.nsk.si/volkswagner/

  9. 09
    daniel

    komme aus Berlin und verfolge die Kampagne schon etwas länger, einiges erfährt man ja auch über den Admiralspalast Blog. Hätte auch gerne so ein paar Brezel-Aufkleber ;-)

    Danke für den hinweis auf den Artikel, hat mir gut gefallen.

    Überzeugend fand ich auch den Auftritt bei Schmitt und Pocher.
    Hier gibt einen zusammenschnitt der Sendung:

    http://www.youtube.com/watch?v=hH-SeX3nO9s

Diesen Artikel kommentieren