12

Just landed: Visualisierung von reisenden Twitterern

Die Idee, die Reiserouten von Twitterern zu visualisieren, kam dem Kanadier Jer Thorp bei einer Diskussion um H1N1 und die Verbreitung von Epidemien im Allgemeinen. Eine Bekannte berichtete dem Künstler von den Visualisierungs- und Vorhersageversuchen der Epidemiologen ( die sicher noch viel merkwürdigere Wörter auf Lager haben als „Vorhersageversuche“) und Thorp setzte sich an ein Projekt, in dem er die Daten verschiedener Tweets auswertete:

Er durchsuchte Tweets nach der Phrase „Just landed in…“ („Landete gerade in…“), extrahierte die Ortsangabe und verglich diese mit der im Twitter-Profil angegebenen Heimat des Accountsinhabers. Ein auf englischsprachige Tweets beschränktes und unperfektes, aber visuell faszinierendes Projekt, das zusätzlich zeigt, wie leicht der gebündelte Zugriff auf offene Informationen im Netz auswertbar ist. Video nach dem Klick.

Just Landed – 61 Hours from blprnt on Vimeo.

(Weitere Erläuterungen im Blog des Künstlers)

12 Kommentare

  1. 01

    Und eigentlich könnte noch ein Strahl ins All gehen. :-)

    Sieht schön aus! :-)

  2. 02
    Alter Hase

    Twitterer sind offenbar Leute, die von der Westküste irgendwohin fliegen.

  3. 03
    Martin2

    Echt schön diese Visualisierung. Er könnte nun den Ankunfstort als neuen Ausgangspunkt für das jeweilige Profil machen. Die Idee an sich find ich nicht so spektakulär, aber die Visualisierung:toll.
    Ich mache jetzt mal was ähnliches. Wird aber nicht so schön.

  4. 04
  5. 05
    Der Frank

    Komische Routen nehmen die, von der Westküste nach China über Europa? Die Welt ist eine Scheibe :)

  6. 06
    Jakob

    @Der Frank: Das hat sicher damit zu tun, dass da einfach mehr Flüge gehen. Die Fluggesellschaften können die Leute nach Europa fliegen, dann umladen und weiter nach Asien. Ist vielleicht ökonomischer.

  7. 07
    jokin

    @fredge,6: wer sagt denn, dass die flugroute so verläuft? vermutlich setzt das nur seine visualisierung auf der tatsächlich als scheibe dargestellten welt so um.

  8. 08
    Jakob

    Was mir auch noch einfällt: Ist ja klar, dass Leute aus den USA überproportional vertreten sind, weil die eben viel mehr Twitter nutzen als der kasachische Bauer beispielsweise. ;)

  9. 09
    logik

    vor allem nutzen amerikaner die phrase „žJust landed in“¦“ etwas häufiger als kasachen. mir deucht, es liegt an der sprache…

Diesen Artikel kommentieren