8

Krystian Woznicki (Hg.) – Vernetzt

Wenn in einer Buchankündigung „Künstler, Programmierer, Philosophen oder Freelancer“ herbeizitiert werden, um über ihre Arbeit zu berichten, ist man schnell daran zu denken: Das ist ein Fass, das wir schon längst leergetrunken haben. Wahrscheinlich gehts um Ritalin und Club Mate, um fehlenden Feierabend und das große Wir-Gefühl der digitalen Bohème, um das Internet und das Schöne, Gute, Wahre am Internet. Es ist ein ganz anderes Buch geworden.

Krystian Woznicki gibt seit 1998 die Berliner Gazette heraus, ein ursprünlich als Rundmail konzipiertes kleines Online-Feuilleton, worin unterschiedliche Menschen zu bestimmten Themen befragt wurden: Arbeit, Zeit, Sprache, Europa. Die Artikelschreiber sind pubertierende Rapper, gestandene Literaturkritiker, italienische Fernsehsternchen, deutschlernende Japaner und Journalisten, die im Nachkriegsbagdad einen Radiosender aufbauen.

So bunt, wie sich das in der Zusammenfassung anhört, ist auch das Buch. Es ist ein Kaleidoskop unterschiedlicher Erfahrungen und kurzer Lebensabschnitte, das sich wohltuend von sonstigen Textsammlungen abhebt, die sich sonst mit selbstständiger Arbeit beschäftigen. Und mit selbstständiger Arbeit meinen: in Cafés sitzen. Woznicki schreibt im vorwort, dass er hier Texte zusammengetragen hat, „die entstehen, wenn Menschen online sind und dabei die politischen, ökonomischen, psychischen und sozialen Bedeutungen dieser Prozesse weitgehend vergessen“. Es geht nicht um Stil oder um Habitus.

Es ist schwierig, aus diesen gut 45 Texten einen oder einige hervorzuheben: ob Magdalena Taube ihre Liebe zu George Clooney besingt, Jean-Luc Nancy über Aquarien referriert oder der vierzehnjährige Paul Thérésin über sein Leben zwischen Martinique, Frankreich und Berlin nachdenkt: jeder Text hat den Charme eines überraschenden Gesprächs an einem Tresen mit einer Person, die schonmal was erlebt hat und davon, manchmal besser, manchmal schlechter zu erzählen hat.

Kurzum: Es ist ein Buch, mit dem man ein Bier trinken gehen möchte.

Krystian Woznicki – Vernetzt (amazon-Partnerlink)

8 Kommentare

  1. 01
    René (ein anderer)

    ohoh.

    Die erste Buchkritik die mich zum kaufen veranlasst o_O Danke

    Grüße aus irgendeiner IT.

    René

  2. 02

    Oh, danke für den Tipp! :)

  3. 03

    Muss ich das alles gelesen haben?
    ;-) Naja

Diesen Artikel kommentieren