78

Wunsch-Talente

Ich würde verdammt gerne zeichnen können. Es ist nicht so, dass ich mir nicht zutrauen würde, gewisse handwerkliche Tricks zu lernen, aber ich glaube, mir fehlen ein paar Grundvoraussetzungen, der richtige Blick (ich bin auch ein furchtbarer Fotograf), der Sinn für die visuelle Tiefe, das Talent eben. Ich konzentriere mich immer zu sehr auf die Umrisse. Hobby-Psychologie my ass.

78 Kommentare

  1. 01

    Ich hätte gerne ein Minimum an Talent für Musik, bin aber weder in der Lage einen Ton zu treffen noch einen Rhythmus zu halten.

  2. 02

    Ich würd‘ unheimlich gerne gut Fotografieren können.
    Das Auge traue ich mir zwar zu, jedoch fehlt mir a) die Ausrüstung b) die Kenntnis über die nicht vorhandenen Ausrüstung und c) das Handwerkszeug, Bildbearbeitungsprogramme richtig gut bedienen zu können.

    Ich hätte richtig Lust daran ein Foto-Blog zu führen. Die Kombi aus Fotografieren und Bloggen finde ich toll.


    http://twitter.com/stelten

  3. 03

    Dafür aber nicht schlecht! Ich würde nicht mal soweit kommen.

  4. 04

    ja aber guck mal: ich kann nur strichmännchen. dagegen bis du ein alter meister.

  5. 05

    Ich wäre gern eine gute Sängerin. Singe unheimlich gern und bei jeder Gelegenheit, wo ich das Gefühl habe, dass mir keiner zuhört. Klingt aber leider nicht so gut, wie ich möchte. Ich hab mich schonmal auf Cassette aufgenommen – furchtbar!

  6. 06
    Frank

    Ich würde mich unheimlich gerne in Wort und Schrift besser ausdrücken können. Aber dafür fehlt mir irgendwas, was ich nicht beschreiben kann ;-)

  7. 07

    Mir geht es da wie dir, Johnny, ich würde auch gern zeichnen können. Oder zumindest Grafikbearbeitung am PC, das gelingt mir auch meist nicht zufriedenstellend.

    Auch so, und ein besserer Sänger wäre ich auch gern.

  8. 08

    also ich hab zu viele talente, dadurch kann ich alles ein wenig aber irgendwie auch wieder nichts richtig… tja.. zeichnen.. kann ich gar nicht… würde ich aber auch gern und eigentlich kann man alles lernen man muss nur wollen.. und tanzen würde ich gern und und und.. fallschirmspringen und und und.. ja .. so ist das bei mir.

  9. 09

    Ich hätte gerne würde.

  10. 10
    sn

    Elektrotechnik. Ich würde gern löten und fetzige Sachen basteln können. Ich hätte deshalb gern das Talent, mir meine Zeit so einzuteilen, dass zum Lötenlernen Zeit übrig bleibt. Und ein besserer Sänger wäre ich auch gern.

  11. 11
    Nike

    Hoch – ich würd‘ am liebsten fliegen können. Is zwar eher talentfrei, aber bei einem Sprung aus 3000 Meter Höhe hat sich dieser Wunsch verfestigt. Zumal das in meinen Träumen schon ganz gut funktioniert. Immer so anderthalb Meter über dem Boden. Fühlt sich vollkommen normal an. Und’nen dreifachen Axel würd‘ ich auch gern mal springen… ;)

  12. 12

    Schreiben. So richtig.

  13. 13
    gonsohm

    Keine Ahnung ob des ’ne Talentfrage ist, aber ich würde gerne besser mit Geld umgehen können.

  14. 14
    klena

    ich finde lederhosen total sexy, kann allerdings weder jodeln noch schuhplattlern, dazu hätt‘ ich aber ehrlich gerne ein talent….dann würde auch keine 17-strophige gedichte vortragen müssen um meine besonderen fähigkeiten unter beweis zu stellen:)

  15. 15

    Singen! Mein Gott, wie gerne würde ich gut singen können. Den ganzen Tag würde ich trällern.

  16. 16
    Frédéric Valin

    Ich hätte gern ein bisschen mehr handwerkliches Talent. So muss ich jedes Mal den Klempner anrufen, wenn ich eine Glühbirne wechseln will, und selbst um den Umgang mit Scheren zu lernen, brauchte ich nen 12stündigen Workshop.

  17. 17

    Geige und Klavier spielen können.

  18. 18
    Martin

    Singen und zeichnen würde ich auch gerne können. Wenn ich etwas zeichne, sieht das aus, als wäre es von einem 3jährigen. Ich dachte früher immer, das Geheimnis des Malens liegt in der Führung der Hand. Das ist Pustekuchen. Wer gut zeichnen kann, kann das auch mit dem Pfeiltasten auf der Tastatur. Ich glaube mir fehlt ein Gehirnteil, so eine Niete bin ich teilweise.

  19. 19
    WolfRevo

    Ich hätte gern das Talent, Assembler in jeder Variation flüssig lesen und schreiben zu können und dabei zu verstehen, was da genau an welcher Stelle passiert, ohne dass ich dafür Stunden brauche.

    Und ich würde gern Jiu Jitsu können, ohne es lernen zu müssen.

  20. 20
    anwin

    1. fotografieren und bildbearbeitung (also sowohl auge und timing für’s bild, als auch die skills, nachher das optimum aus den bildern rauszuholen).
    2. hacking (programmiersprachen, kommandozeile etc.)
    eigentlich beides sachen, die man grundsätzlich lernen kann, aber mit mehr talent wäre das sicher nicht so mühsam und schneller von erfolg gekrönt.

  21. 21

    Johnny, ich nehme an das ist Deine Zeichnung da oben? Und auf einem Post-It Notes Block? Das koennte doch Dein Durchbruch als Kuenstler sein! Ich mein ja nur, andere werden damit beruehmt dass sie auf den Rueckseiten von Visitenkarten malen, warum solltest Du das nicht mit Filzstiftmalereien auf Post-Its schaffen?

    @Stefan: Hast Du ueberhaupt keine Kamera oder nur eine einfache Point & Shoot? Wenn letzteres hast Du alles was Du brauchst um anzufangen. Um gute Bilder zu machen und vor allem um „Geschichten zu erzaehlen“ braucht man nicht unbedingt eine teure Kamera, zumindest nicht fuer den Anfang um ueberhaupt erst einmal loszulegen. Ich weiss von genuegend Leuten die mit einfachen Kameras fantastische Bilder machen, einfach weil sie das Talent und den Willen haben. Genauso habe ich oft genug Leute mit sauteuren Kameras gesehen die nicht in der Lage waren nachzudenken und 30 Sekunden zu warten bis sich ein paar Wolken verzogen hatten oder ein Auto aus dem Bild gefahren war.

  22. 22

    surfen. die welle quer nehmen, big wave challenges auf tahiti fahren oder sonst irgendwelche abgedrehten dinger. noch paddle ich in der brandung vor mich hin, stehe ein paar sekunden auf dem brett und plumpse ins wasser. i’m on my way though hehe

  23. 23

    ich hätte gerne das Talent, mich auf eine Sache zu konzentrieren und diese dann auch wirklich zu End

  24. 24

    Über Talent kann ich mich nicht wirklich beklagen. Allerdings fehlt mir die Disziplin, das Durchhaltevermögen und vor allem die Organisationsfähigkeit da wirklich etwas draus zu machen …

  25. 25
    Dirk

    @Mart: das kenn ich ;-)

    hmm – also mit meinem Fotos die ich so ab und zu mache bin ich eigentlich recht zufrieden – und ab und zu male ich auch ma n Bild. Is aber alles eher für mich und bisher hab ich da in dem Sinne nix online gestellt oder so^^

    irgendwie hab ich es aber noch nich gebacken bekommen Gitarre zu spielen ;-)

    hab aber ma wieder ne alte Kamelle gefunden von mir ^ – hatte ma so etwa ein einhalb Jahre World of Warcraft gezockt (bin momentan komplett inaktiv) Auf dem Mac kann man direkt in WoW Filme mitschneiden – und damals war die ganze Mac-umgebung für mich totales Neuland. Da hatte ich dann so (zur Zeiten von Burning Crusade) mal zusammen mit meinem Quest- / Levelpartner paar Sachen aufgenommen und ein „Level 70 Video“ gemacht ^

    http://de.sevenload.com/videos/IRWuJlD-WoW-Level-Up-No-70

    eigentlich ein total sinnloses Gekloppe und irgendwie völlig bescheuert. Wenn ich das jetz so ansehe – frage ich mich eigentlich wieso das noch im Netz is. Es gibt wirklich richtig geile Machinima Filme. Wunderbare Satire mit recht origineller synchro ect… schade sowas hatte ich dann doch nie irgendwie gebacken bekommen. ;-)
    War aber trotzdem ganz schön, da mal n bisschen mit iMovie zu spielen. Es wahr wohl einfach mal etwas Rohmaterial, das man ma schneiden und „rumschieben“ kann – mit der „Vertonung“ etwas zu spielen – das hatte schon was.

    WoW zocke ich nun allerdings schon ne ganze Weile nich mehr – irgendwie is der Ofen aus. Wird wohl nix mehr mit Machinima-filmen. ^^ ;-)

  26. 26

    @Armin: Das ist sehr nett, aber man muss wissen: Dieses Gesicht male ich seit etwa 20 Jahren unverändert und es ist so ziemlich die einzige Art, ein Gesicht zu zeichnen, die ich hinbekomme. :)

  27. 27
  28. 28
    JanM

    Ich würde gerne (analoge) Elektronik verstehen. Würde mir in meinem Beruf in gewissem Maße zum Vorteil gereichen und hobbymäßig neue Horizonte eröffnen. Leider bin ich selbst mit eher simplen Schaltkreisen überfordert. Irgendwie ist mein Hirn nicht dafür verdrahtet, Vorgänge zu erfassen, die gleichzeitig geschehen und sich gegenseitig beeinflussen (in meinem vorigen Job war ich Programmierer, mit dem sequenziellen Denken scheints also besser zu klappen).

    Ach ja, Zeichnen wäre auch schön.

  29. 29

    Ich würde unglaublich gern besser fotografieren können. Ich weiß auch, wie ich dahin komme. Ich kriege nur meinen Arsch nicht hoch.

    Ich würde unglaublich gern meinen Arsch hochkriegen können.

  30. 30

    @Armin: Ich habe eine ganz normale Digicam von Samsung.

    Klar macht das Fotografieren damit auch Spaß; Die Bildqualität von Spiegelreflexkameras ist allerdings deutlich besser. Auch kann man mit meiner Kamera keine schönen Effekte erzielen. Da macht sich schon ein Unterschied erkennbar.

    Ein Story kann ich auch mir einer weniger professionellen Kamera erzählen, da hast du völlig recht. Die (objektive) Qualität der Bilder ist allerdings eine andere.


    http://twiiter.com/stelten

  31. 31
    Andi

    Ich würde gerne programmieren können. Ich studiere Wirtschaftsinformatik, kann aber kein Stück programmieren. Mit meinen ganz guten BWL-Kenntnisse zusammen mit guten Programmier-Kenntnissen wäre ein Traum. Ich bekomme trotz Krise dauernd Jobangebote über Xing, die ich alle ablehnen muss, weil die sich an Wirtschaftsinformatiker mit Programmierkenntnissen richten.

    Außerdem würde ich ebenfalls gerne meinen Arsch hockriegen können, und auch mal bei einer SAche bleiben. Ich fange andauernd was an (NLP, Spanisch, Fotografieren, etc.) aber nach kurzer Zeit habe ich keine Lust mehr und will lieber was anderes machen. So geht das schon seit 2 Jahrzehnten. Wenn ich mich damals auf eine Sache konzentriert hätte und bis jetzt dabei geblieben wäre, wäre ich schon der King, aber so kann ich nix richtig, irgendwie.

  32. 32

    Zeichnen liegt mir auch nicht so-….

    aber dafür kann ich laut meien bekannten gut kochen!
    Auch lecker oder etwa nicht?

  33. 33
    Lena

    Ich wär manchmal gerne objektiv.

  34. 34
    Uwe

    Ich würd‘ gern Twittern können.
    Und ich hätte gern mehr Mut. Ist Mut ein Talent?
    Mit mehr Mut könnte ich jemanden fragen, wie man eigentlich twittert.

  35. 35

    Bei mir ist’s ebenfalls zeichnen.
    Und singen würde ich gerne nicht nur machen, sondern auch beherrschen.

  36. 36

    @Uwe: 150 Zeichen, ich glaub‘, das wird nix.

  37. 37
    die_aus_Hamburg

    Klavierspielen würde ich gerne können. Das hab ich mir vorgenommen, wenn ich mal Rentnerin bin.

    Richtig gut tanzen können (Turnier und so)

    Türkisch lernen

    Kopfstand beim Yoga

  38. 38
    James Tea Kirk

    Öhm, äh, Sex! Ein Talent für Sex. An der Hardware liegt’s nicht, ist eindeutig ein Softwareproblem. ;-)

  39. 39

    ich habe das Talent, alles zu machen, wozu ich kein (oder nur sehr begrenztes) Talent habe – und es keinem zu erzählen. Zeichnen zum Beispiel.

  40. 40
    Dirk

    @Sebastian: „Und singen würde ich gerne nicht nur machen, sondern auch beherrschen….“

    kann Iggy Pop imo auch nicht richtig und der hat es auf Spreeblick geschafft ^^ ;-)

    btw höre gerade „American Caesar“

  41. 41
    Uwe

    @Martin: Mist, und ich sag noch…

  42. 42
    Guido Westerwelle

    Ich würde unheimlich gerne Englisch sprechen und verstehen können. Und so ein Minimum an Sympathie bei meinen Mitmenschen erzeugen können. Hach das wär schön…

  43. 43

    Ich glaube, dass auch viele erfolgreiche künstlerische Leute erst mal gar nicht so extrem gut in dem waren, was sie dann erfolgreich werden ließ. Sondern sich hauptsächlich mal getraut haben, sich überhaupt irgendwie der Aggressivität eines Publikums auszusetzen.
    Jetzt mal am Beispiel Singen: 80% der Leute können singen, d.h. den Ton treffen. Damit es auch interessant wird, muss nur irgendwie noch Seele rein. Das geht auch sehr gut mit „schlechtem“ Gesang. Weil es aber hier eher so ist, dass man sich nüchtern nicht mal traut, zu singen, ist die Gesangskultur in deutscher Sprache ziemlich verkümmert. Und weil irgendwie die meisten meinen, sie müssten mit sonstwem konkurrieren. Ich bin für einfach mal machen. Muss ja auch nicht jeder der Beste sein.

  44. 44
    Mister t

    a) Es ist gewaltig unfair, wenn Menschen gleichzeitig Musik machen, schreiben und zeichen können. Mein Neid würde überlaufen. Und der aller anderen auch. Woraufhin du wie jeder andere Übertalentierte für alles nur noch schlechte Kritiken kriegen würdest. Also sei lieber froh, dass sich deine Talente einigermaßen fokussieren.

    b) Talent wird immer unwichtiger und hindert am Geldverdienen. Geld kricht man meist nur, wenn man eine gemachte Sache verbiegen kann, ohne dass es einem wehtut. Mit ausreichendem Talent tut es schon zu sehr weh, etwas in die Welt zu setzen. Aber dann noch dran herumdängeln, weil irgendwer das halt so bezahlt, lässt einenden Verstand verlieren. Natürlich kann man seine Talente auch privat ausleben, aber dafür ist Musikmachen eh besser geeignet als alles andere. Allein schon, weil sich das Ergebnis in Luft auflösen kann, während Zeichnen, Programmieren, Fotografieren, etc. immer Datenmüll erzeugt.

  45. 45
    heidrun

    @stoertebeker: kenn ich.
    @ alle, die gern zeichnen oder fotografieren „könnten“: machen. und zwar ganz viel.
    zum beispiel das gesicht. guck dir dochmal an, was andere zeichner aus so einem gesicht machen. welche linien fallen besonders auf? versuche, es in abstrakte formen einzuteilen, dreiecke, kreise, quadrate. „realistisch zeichnen“ ist eh langweilig. ich für meinen teil versuche, genau davon runter zu kommen und eher formen zu sehen, das, was ich darin sehe, wenn ich die augen zukneife oder es nur in farbfeldern darzustellen versuche. was kinder zeichnen, ist meistens sehr interessant, weil sie (zumindest wenn jünger) noch nicht von besserwisserischen „kunstpädagogen“ verbogen wurden, weil irgendwas nicht so wie „in echt“ aussieht, ob farbe oder form.
    für gute zeichner gilt in der regel aber auch, dass sie das seit jahren fast täglich machen. das ist so wie geigespielen, da kommt man auch nicht weiter ohne eine stunde täglich zu üben. und ich kenn mich da aus, ich zeichne beruflich und hab lange geige gespielt :)
    das fiese bei solchen sachen ist immer, dass es in der regel unglaublich viel arbeit bedeutet, etwas so hinzukriegen, dass es aussieht, als wäre es ganz leicht gewesen, ein bisschen wie zirkusartisten oder so. ich glaub picasso hat gesagt: kunst ist 1 % talent und 99% arbeit.

  46. 46

    Könnten sich die Kommentatoren hier nicht einfach mal alle zusammenfinden, in den Sachen, die sie gern können würden, ergänzen und zusammen was total tolles schaffen? :)

  47. 47

    @heidrun: Oder wie Malcolm Gladwell es nennt die 10,000 Hour Rule. Einiges aus dem Buch ist nicht unumstritten, aber die wenigsten Zweifel bestehen wahrscheinlich daran dass es vor allem viel Arbeit ist bis man erfolgreich ist/wird. Ein gewisses Talent ist natuerlich Grundlage, aber der grosse Rest ist einfach nur viel Arbeit an eben diesem Talent.

  48. 48
    Dirk

    @Armin: wobei der Trick besteht – das ein Künstler natürlich nie von Arbeit spricht ^^ – das is eben die Magie daran. Nach außen muss alles locker und leicht wirken um uns den Zauber von einem beschwingten Leben zu vermitteln und den Rest der Gesellschaft aus ihrem Alltag rauszureißen.

    Popkultur soll uns ja erfrischen – denn der Mensch lebt nicht nur von Brot allein ^ sonnst bräuchten wir wohl das ganze auch nicht. Die Erfrischung würde wohl kaum funktionieren wenn z.B. ein Musiker von Arbeit redet. Es sei denn man heißt Deichkind und sagt lauthals „Arbeit nervt“ ;-)

  49. 49

    Johnny, probier es dochmal mit einem Vektoreditor, wie Inkscape. Mir hilft das, weil ich meine Fehler unbegrenzt korrigieren kann.

  50. 50

    @Dirk: Jein ;-)

    Das mag vielleicht fuer Popkultur zutreffen, aber z.B bei den meisten Sportlern nicht unbedingt.

    David Beckham z.B. ist trotz seines Playboy-Lebensstils mit (Ex-)Popstar Ehefrau dafuer bekannt (gewesen) dass er seine Freistoesse stundenlang trainiert hat und oft am Ende des Trainings laenger geblieben ist.

  51. 51
    Dirk

    @Armin: ^^ wobei ich ma gelesen habe – das Drummer unterm strich mehr „trainieren“ als Fußballer ;-)

    lustig was für nen schönen Diskurs so ein kleiner Blogeintrag anstoßen kann ;-)

  52. 52

    Ich wäre gerne sportlich begabt ;-) Gibt ja so Leute, die machen 10min eine ihnen bis dato fremde Sportart und sehen anschließend dabei aus, als ob sies jahrzehntelang betreiben. Ich seh selbst nach 3 Jahren beim bogenschießen noch so aus, als ob ichs gerade anfangen würde *seufzt*

  53. 53
    Meph

    Vielleicht klappt es ja mit anderen Models besser und du kannst hier absahnen?
    http://www.drsketchy-berlin.de/
    (Disclaimer: Ich bin nicht der Veranstalter und dies soll jetzt keine Werbeattacke sein, ich halte das nur für ein lustiges Projekt)

  54. 54
    Colorlove

    Deleted

  55. 55

    Ich wäre gerne sportlich. Und das durchzuhalten…

  56. 56

    Ich würde gern besser mit Menschen umgehen können.

    Alles andere kann ich lernen. Mit Zeichnen verdiene ich mittlerweile einen Teil meines Geldes. Hab einfach meine Begabung für techn. Zeichnen einbringen können, Vektorgrafik war dann die Erleuchtung(hab ich aber auch erstmal länger mit gekämpft) und immer wenn es mir nicht gut geht nehme ich einen Stift und male. Am liebsten Gegenstände oder Gesichter für die ich auch immer bestimmte Grundformen benutze. Ab und zu macht es dann aber klack und ich zeichne irgendwas das ich mir selbst nicht zugetraut hätte.

    Programmieren ist ganz einfach, man muß nur das zu lösende Problem in kleine Schritte unterteilen. Klar, dafür braucht man eine bestimmte Art des Denkens. Wenn ich etwas technisches sehe, dann habe ich eigentlich fast immer gleich das Schnittbild im Kopf. Weiß auch in etwa wie ich es herstellen könnte. Beim Programmieren fällt mir das noch etwas schwerer.

    BWL etc. ist mir ein Buch mit 7 Siegeln, das möchte ich aber irgendwie auch gar nicht können.

  57. 57
    peter h aus b

    @Armin:
    In der Tat, ich habe entdeckt, das man sogar mit der sehr limitierten Kamera vom Ur-iPhone ansehnliche Bilder schiessen kann. Vorausgesetzt man weiss, was eben nicht geht. Siehe:http://www.iphoneography.com/

    Zum Thema: ich hätte gerne das Talent, Menschen zu einen.

  58. 58
    Msy

    Jonny du kannst doch gut singen, denken, analysieren, verbinden,
    ich bin einfach nur praktisch.

  59. 59

    @cosmo: ne Volkshochschule?!

  60. 60
    alomuc

    Schau doch mal in das Buch von Betty Edwards „Garantiert zeichnen lernen“, das erklärt viel.

  61. 61

    Ich war zum Glück immer so schlecht im Anfertigen von Zeichnungen, daß ich mir niemals Hoffnungen gemacht habe und deshalb auch kein Bedauern für diese Unfähigkeit empfinde.

    Mein Beileid an alle, die nicht wirklich gut sind, aber trotzdem gerne würden ;)

  62. 62
    Sweetshark

    @Stefan: Digicam ist nicht gut. Photographieren kann man nicht lernen, wenn man das Bild nicht wertschaetzt (und digitale Bilder sind zu billig, schnell und einfach). Hol‘ Dir eine gute alte „richtige“ analoge Spiegelreflex. Kein Autofocus. Sowas wie eine Pentax P30. Dazu Schwarzweissfilm. Und Zeit nehmen fuer jedes Bild.

    Und wenn Du es ernst meinst, mach‘ das was mein Kunstlehrer in der ca. 9. Klasse mir als Tip gab: Mach ein Schwarzweissphoto von einem Ei. Ein _interessantes_ Photo.

    Wunschtalente: Zeichnen und Singen habe ich aufgegeben, aber am Gitarre spielen muss ich mich nochmal probieren (Hey, selbst Bob Dylan kann nicht richtig singen). Ansonsten: Flirten und ungezwungener Umgang mit Frauen ;-). Ansonsten muss ich feststellen, dass ich mit den Wunschtalenten anderer Poster zum Glueck ganz gut ausgestattet bin.

    „It’s not having what you want
    It’s wanting what you’ve got“
    — Soak up the Sun, S. Crow

    Gruss,

    Sweetshark

  63. 63
    Wagna

    Johnny und euch anderen zeichenwilligen empfehle ich dringend das Buch: „Das neue Garantiert Zeichnen lernen“ von Betty Edwards. Es ist anders als die meisten Zeichenbücher a la „Jetzt zeichne mal 200 Quadrate“, besteht fast nur aus Text und bietet unter anderem auch eine Erklärung dafür, warum Du seit 20 Jahren das gleiche Gesicht zeichnest.
    Ich bin gerade in der Mitte angelangt, konnte vorher überhaupt nicht zeichnen, kann es jetzt bereits wesentlich besser, und bin auf dem Weg es gut zu können.

    Die Autorin ist selbst übrigens der Meinung, dass für Zeichnen kein Talent notwendig ist, sondern dass man es lernen kann wie man z.B. Radfahren lernt.

  64. 64

    Das sind Talente, die nicht angeboren sein müssen, sondern die man 100% lernen kann. Spreeblick my Ass!

  65. 65

    @RavoxX: Schreib mal’n Lied, das jemanden zum Weinen bringt. Jemanden, der dich nicht kennt, der also nicht aus Mitleid weint. ;)

    Na klar kann man vieles lernen, sich erarbeiten. Aber Talent hat mit Können erstmal nichts zu tun. Singen gelernt, so mit Phrasierung und Blah haben die ganzen DSDS-Menschen. Singen können ist aber was anderes.

    @Wagna: Teste ich mal! Vielleicht „live“, eine dauerhafte Buch-Rezension.

    @Msy: Danke für das Lob, aber, wirklich ohne kokettieren zu wollen: Ich kann nicht singen. Ich mich kann ganz gut durch Songs schlängeln, die ich genau für mich gemacht habe und ich habe/hatte den Mut, es einfach zu tun (und das reicht mir auch, siehe die Anmerkungen oben zu Dylan, Lou Reed etc.), aber wenn ich jemanden wie Aretha Franklin, oder auf ganz anderer Baustelle, Mike Patton höre, dann weiß ich: Die leben das nochmal ganz anders. Die haben eine Stimme, die sie als Instrument einsetzen. Das bewundere ich sehr.

  66. 66
    Schtuef

    lesen/zuhören vor antworten

  67. 67
    Felixa

    Als Mensch ohne Talente kann man sich wunderbar an talentierten Menschen erfreuen. Was die alles so können, toll!

  68. 68

    Ich würde gern Mandarin und Japanisch in Wort und Schrift so gut beherrschen, dass ich (z. B.) ein japanisches Kamera-Review fehlerfrei ins Chinesische übersetzen kann, also inkl. lokaler Redewendungen und Wortwitz. Das Ganze mit einer Schreibe, die Ernest Hemmingway wie einen Schmierfink aussehen lässt.

  69. 69
    Tom´s Papa

    @Sweetshark: Siehe Kommentar 70, alles andere wäre doppelt.

  70. 70
    Tom´s Papa

    @Sweetshark: Digital ist auch gut! Du kannst die Bilder im RAW-Format nahezu unendlich nachbearbeiten, Du kannst HDR-Bilder produzieren, Du kannst ……. unendlich viele Sachen auch mit einer Digitalkamera (und der dazugehörigen Software, die der digitalen Version einer Dunkelkammer entspricht) — wenn Du es denn kannst. Dann kannst Du nämlich digital und analog!

  71. 71
    Sweetshark

    @Tom´s Papa: Klar. Trotzdem sollte man IMHO erstmal mit analogen Kameras mit manuellem Fokus ueben um den Sinn fuer Tiefenschaerfe, Bildaufteilung und Farbkontraste zu schaerfen. Erst wenn man damit richtig gut ist, sollte man den digitalen Klimbim auspacken, um es noch besser werden zu lassen. Ansonsten faellt man viel zu leicht in die „ich mach‘ einfach 100 Bilder, eins wird schon gut“-Falle.

    You have to learn to crawl before you learn to run.

  72. 72
    philipp

    man muss nicht zeichnen können um zeichnen zu können.

  73. 73
    mussnichtsein

    Na und warum machst du dann nicht einfach eienen Zeichenkurs?

  74. 74

    Ich weiß, was du meinst : ) Ich würde auch gerne Zeichnen können, aber irgendwie fehlt mir wohl der Blick :D Ich krieg nur komisch proportionierte Männchen hin und dass es Männchen sind, erkennt man auch nur mit viel gutem Willen.

  75. 75

    http://aheadwork.chris-jung.de/
    Hannah sollte für die an #74 ge-
    setzte Aussage einen Knutschfleck behalten.

  76. 76

    Zeichnen ist klasse.
    Ich kann zeichnen würde aber auch gerne gute Musik machen können. Aber ich treffe nie den richtigen Ton und renne dem Rhythmus hinterher.
    Ich weiß also auch, was du meinst.
    Wünscht man sich nicht immer, was man nicht hat?
    Die mit Locken wünschen sich glatte Haare und umgekehrt und so weiter….
    Gruß Susanne

  77. 77

    Betty Edwards „Das neue Garantiert Zeichnen Lernen“ soll helfen. Selbstversuch laeuft noch, die Theorie klingt plausibel, ob es in der Praxis klappt, ist fraglich.

    Wenn es klappt, werde ich aufschreien. Und zeichnen. :)

Diesen Artikel kommentieren