17

Twitter-Strümpfe

Twitter-Merchandising für die Damen (und willige Herren, bitte vorher die Beine rasieren): Twitter-Strümpfe.

[via]

17 Kommentare

  1. 01

    Bei nicht netzaffinen Mitmenschen könnte das auch als Aufforderung zum Stalking verstanden werden. Hm.

    Und, gibt es die auch personalisiert mit dem Twitternamen?

  2. 02

    Oooooh, schon ausverkauft „¦

  3. 03
  4. 04
    bby

    Nicht geeignet für Banküberfälle …

  5. 05

    ich find‘ die octopus-tights wesentlich schärfer!

  6. 06

    die damen müssen sich nicht die beine rasieren? das finde ich sehr emanzipativ!

  7. 07
    Chrisfried

    Oh, hatte eigentlich Netzstrümpfe erwartet :-)

  8. 08

    Sehr tolle Idee. man müsste noch die Url von der eigenen Seite Draufdrucken lassen. Dann wäre es Perfekt. Herz♥ Lars

    itssophisticated.blogspot.com
    itssophisticated.blogspot.com
    itssophisticated.blogspot.com

  9. 09

    Die Gefahr besteht natürlich, dass die Heteroherren und lesbischen Damen nicht zu Twitterfolge, sondern bei Anblick des Vogels zu etwas gänzlich anderem sich aufgefordert fühlen. – Was wird die Werbung entdecken, wenn sie einst den Sex durch hat?

  10. 10
    Jan(TM)

    Dazu trägt Frau von Welt ein „Take me!“ T-Shirt.

  11. 11

    Wieso die Beine rasieren? Ohne Rasur ist das Vögelchen schön flauschig^^

  12. 12

    Sieht nett aus. Aber schone Beine würden alles schmücken …

Diesen Artikel kommentieren