13

„Smack My Bitch Up“ von The Prodigy in Original-Samples zerlegt

Bisschen zu lang, trotzdem toll gemacht:

[via]

13 Kommentare

  1. 01
    Robert

    Was heißt „ein bisschen zu lang“? Das schreibt er sogar selbst im YouTube – Feld.
    Find ich aber kein bisschen. Nicht bei so einer liebevollen Gestaltung.
    Mann Mann Mann …. Generation ADS.

  2. 02

    @Robert: Die Dramaturgie, das Timing ist scheiße, ansonsten könnte das von mir aus doppelt so lange sein.

  3. 03
    Florian

    läuft“¦

  4. 04
    marcus

    Was muss man für ein gutes musikalisches Gehör und ein umfangreiches Wissen haben, um die Samples den richtigen Stücken zuordnen zu können?

    Einfach Hammer.

  5. 05

    Hi!

    @marcus: Nicht ganz, denn die Samples sind offziell und wurden von The Prodigy angegeben :)

    Super Video! Danke!

  6. 06
  7. 07

    Ich finde ja so Sample Herkunftsgeschichten immer spannend. Aber das ist auch noch großartig erzählt. Toll, danke!!

  8. 08
    marcus

    @Gerrit:

    ok, dann wars nicht so schwierig, wie ich es mir vorgestellt habe.

    Trotzdem sehr gut umgesetzt.

  9. 09
    Robert

    Eine noch bessere Version, wie ich finde, weil ausführlicher und mit noch mehr Detailinfo:
    http://www.youtube.com/watch?v=eU5Dn-WaElI

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück