14

Was geschah in meinem Geburtsjahr?

Schon wieder eine hübsche Idee von Herrn Jenssen, dessen Werbeposter-Sammelseite wir erst neulich erwähnten: What Happened In My Birth Year? — Einfach ein Jahr eingeben, zurücklehnen und sich ein paar Fakten „vorlesen“ lassen.

14 Kommentare

  1. 01

    Das geht nur auf, wenn man „alt“ genug ist.

    Gebt einfach mal 2008 oder so ein.
    Die daten Stimmen aber der vergleich, dass die Leute keine Daten aus dem Netz getzogen haben, stimmt halt nicht ;-)

  2. 02

    Es erinnert mich in seiner Sprache sehr an Pokémon (das Spiel). Da kommt auch ziemlich viel von diesem „Du bist weit gekommen, viel ist passiert, viel liegt noch vor dir“ drin vor.

  3. 03
    Alberto Green

    Ach ja schon nett, aber der Inhalt ist immer das selbe lahme „In deinem Geburtsjahr gab noch kein Google. Der Film Der Pate II kam gerade raus und die Leute gingen noch gerne ins Kino und wusstest du, wer den Oscar gewonnen hat.“

    Nachtrag: WOHA! Mein erster Nörgelkommentar!

  4. 04

    Bei mir sagt er, der erfolgreichste Film in meinem Geburtsjahr wäre „Raiders of the lost ark“ gewesen. Das kann doch gar nicht sein, das war doch vorgestern!

  5. 05

    Danke fürs dran erinnern, was für ein alter Sack ich mittlerweile bin… ;)

  6. 06

    Ziemlich krass. Sehr interessantes Feature.

  7. 07

    > Gebt einfach mal 2008 oder so ein.
    > Die daten Stimmen aber der vergleich,
    > dass die Leute keine Daten aus dem Netz
    > getzogen haben, stimmt halt nicht ;-)

    Richtig, das war ein Bug. Wird grad gefixt :)

  8. 08

    Ein schönes Spielzeug.

Diesen Artikel kommentieren