8

Austin Kleon

Nur ein altes, vollgeschriebenes, beklebtes, mit Skizzen gefülltes Moleskine ist noch reizvoller als ein neues. Nicht bei mir, natürlich, sondern bei Menschen, bei denen jede Einkaufsliste eine liebevolle Zeichnung ist.

Bei Menschen wie dem Texaner Austin Kleon also, der seine Skizzen auf flickr veröffentlicht, ein schönes Blog betreibt, via tumblr auf anderes hinweist und außerdem auch noch das Buch Newspaper Blackout [Amazon-Partnerlink] veröffentlicht hat, in dem er Zeitungsartikel solange mit einem fetten schwarzen Filzstift redigiert hat, bis Poesie entstand.

8 Kommentare

  1. 01

    Ein Skizzenbuch ist immer eng verbunden mit der Person, die es führt. Das Buch von Austin Kleon gefällt mir sehr gut. Es ist lebendig und besitzt viel Atmosphäre! :-)
    Gruß Susanne

  2. 02

    der telefoniert bestimmt gaaaanz schön oft…Oder wars der Kaffeeschock?
    Gefällt mir sehr gut. Den Blog schau ich mir gleich mal an….LG

  3. 03

    so da bin ich wieder….der hat voll einen an der Marmel…Bestimmt:)

  4. 04

    @Anna: Ich find’s auch gut, wenn Leute einen an der Marmel haben! ;)

Diesen Artikel kommentieren