20

Swarmation

Das Prinzip des Onlinegames Swarmation hat mich auf Anhieb fasziniert. Jeder Besucher der Seite stellt einen Pixel dar, der live mittels Pfeiltasten über ein Spielfeld bewegt werden kann. Nun gilt es, gemeinsam und möglichst schnell vorgegebene Formen zu kreieren. Da man sich nicht absprechen kann, entsteht im Idealfall ein geordnetes Chaos aus Aktion und Reaktion. Wer Teil einer bestimmten Formation wird, erhält ein paar Punkte. Und vielleicht das Gefühl, hinter die Fassade blicken zu können. Da gibt es die lauten Pixel, die sich ständig in die Mitte drängen. Und die leisen, die brav mit dem Strom schwimmen oder leblos in der Ecke verharren. Wie schon damals in der Schuldisko.

Es kann aber auch unabhängig von vorgegebenen Formationen eine gewisse Eigendynamik entstehen. Wenn jetzt also beispielsweise einige Spreeblickleser den Wunsch verspüren, im schweigsamen Kollektiv einen Penis Anker nachzubauen, dann ist das zwar kein leichtes Unterfangen, aber durchaus machbar. Theoretisch. Praktisch wird es wohl eher wie eine alte Seegurke aussehen.

Welcome to life as a pixel.

Swarmation basiert auf Javascript und funktioniert in den Browsern Chrome, Safari und Firefox – wobei an dieser Stelle erwähnt sei, dass Googles Chrome derartige Spielereien am flüssigsten darstellt. Das Spiel entstand im Zuge der Node.js Knockout Competition, die noch zwei Tage andauert. Insgesamt 98 Teilnehmer buhlen um die Gunst der Besucher.

Wer über etwaige Weiterentwicklungen informiert werden möchte, kann sich @Swarmation bei Twitter anschließen. Ach, und wenn ihr eh schon bei Twitter seid, solltet ihr auch einem gewissen @f_a_b_u folgen. Ha! Wer wirft den ersten Pixel?

[via]

20 Kommentare

  1. 01
    Martin

    Läuft jetzt bei mir nicht so richtig, aber das Konzept gefällt mir.

  2. 02

    @Martin: Mit welchem Browser bist du denn unterwegs? Ich merke, dass selbst der Firefox so seine Probleme mit der Seite hat. Im Chrome und Safari läuft’s deutlich besser. Hin und wieder hilft auch ein Reload der Seite.

  3. 03
    sven

    FF macht hier arge Probleme. Einmal hats funktioniert, dann wurde das Zielmuster nicht mehr angezeigt, seitdem auch kein Pixel mehr zu bewegen nach Reload.

  4. 04
    Maikl

    Mit Chrome versucht, läuft aber nicht wirklich. Mag aber auch daran liegen, dass ich über einen Proxy surfe.
    Schade.

  5. 05
    kraeuterzucker

    Sehr kaputt das ganze. Schade.

  6. 06

    Ihr habt es zerstört!!!!1

  7. 07
    Mithos

    Chrome über normales DSL
    wait

    score: 0

    mehr tut sich nicht im Kasten rechts oben neben dem Spielfeld.

    Ich denke mal, ihr habt die Spielmechanik der Seite überlastet. Klassischer Fall von social-ddos.

  8. 08

    @Mithos: Ja, möglich. Im Zweifelsfall einfach bookmarken und morgen noch mal reinschauen…hehe!

  9. 09
    thjof

    mit chrome 283 punkte. schon interessant wie man sich als pixelhaufen so organisiert. wird allerdings langweilig nach dem vierten Tetris.

  10. 10
    beet

    macht spass, es sollte noch folgende Errungenschaft eingeführt werden: Cause another pixel to become paranoid because you’ve been following it for the last 5 minutes

  11. 11
    Steffen

    Großartiges Spiel!

  12. 12

    Großartiges Spiel aber schweer!

  13. 13
    LaHaine

    Funzt nicht (FF 3.6.7). So ein Mist.

  14. 14
    xy

    Ich hatte gute Mitspieler grade, wir haben alles hinbekommen.

  15. 15
    Chesh

    1000 Punkte – Bam!
    Aber wird dann auch schnell langweilig – besonders, wenn man raus hat, dass ein konstanter Block in der Ecke jede mögliche Aufgabe enthält, und somit die Pixel dort jedes Mal Punkte bekommen.

  16. 16
    dexter

    gr8. absolut!

  17. 17
    dontknowmyname

    Schade, die Website ist leider seit einigen Monaten down, vielleicht kommt ja demnächst was neues, oder wir müssen auf dieses wirklich genial in den wahnsinn treibende Spiel verzichten :(

Diesen Artikel kommentieren