13

1964: Arthur C. Clarke sagt Twitter voraus. Oder vielleicht auch nur das Handy.

arthur c. clarke

Nun gut, der Titel ist etwas übertrieben, inhaltlich aber korrekt, wenn Arthur C. Clarke im folgenden Clip einer Folge der BBC-Serie „Horizon“ aus dem Jahr 1964 von einer zukünftigen Technik spricht, die es uns ermöglicht, „augenblicklich mit anderen Personen zu kommunizieren, wo auch immer wir sind“.

[via]

13 Kommentare

  1. 01

    Die Leute werden nicht mehr pendeln? Yeah, right… Frage mich nur wo dann die ganzen Staus jeden Morgen und Abend herkommen?

    Und ueberall erreichbar sein? Ich sag nur, Funkloch. Zuhause wuerde ich ohne meine gute alte „Landline“ nicht weit kommen…

  2. 02

    – nun mal nicht ungeduldig werden. Die Technik haben wir ja schon und vielleicht noch einige Jahre um sie weiter zu entwickeln.

    Wer die SF der 70er/80er Jahre v.Jhrd. fleißig gelesen hat wundert sich über einiges heute nicht und freut sich daß doch nicht alles eingetroffen ist. But we’re working on it.

    Gruß Theo F.

    P.S. Betonung auf Science und nicht auf hau drauf schieß tot Alienkampfraumerroboterkiller

  3. 03

    Ich muss Theo recht geben!

  4. 04
    darum

    NOSTRADAMUS sagte Twitter voraus! Und in einer Karolingischen Hofschule fiel ein Reissack um.

  5. 05
  6. 06
    geheim

    Ich empfehle das ganze Video zu gucken ( http://www.youtube.com/watch?v=KT_8-pjuctM ), dort wagt der gute Herr Clarke noch einige Vorhersagen, die so nicht eingetroffen sind bzw. auch wissenschaftlich etwas falsch liegen. Kälteschlaf z.B. zum Heilen von Krankheiten. Wird gemacht, ist aber teurer Unfug. Maschinen, die uns Infos direkt ins Gehirn beamen, so dass wir über Nacht Experten in einem bestimmten Thema werden können. Affendiener, die Gewerkschaften gründen (ja, Affen, die Gewerkschaften gründen). Menschen, die auf dem Mond leben. Computer, die intelligenter sind als Menschen. Reisen in andere Sonnensysteme. Replikatoren. So ganz so richtig lag er eben doch nicht.

  7. 07
    Tim

    „The only thing we can be sure about the future is, that is will be absolutely fantastic.“ Typischer Expertenspruch. Da hat sich nix geändert.

  8. 08

    @Armin: Hallo Armin, folge diesem Link
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,703979,00.html
    Nur Geduld
    Gruß
    Theo

    PS suche nach „fliegendes Auto“ und nicht nach „flying car“ (bei MetaGer und nicht bei Google)

  9. 09

    @geheim: Hallo geheim, du hast völlig Recht. Wer kann schon die Zukunft vorhersagen. Aber mit vermuteten Entwicklungen nicht so ganz daneben liegen ist ja auch schon was. Die Quantenphysiker arbeiten übrigens inzwischen an so etwas wie Teleportation von Materie. Gucky läßt grüßen.

    Gruß Theo F.

  10. 10

    @theofriedrich:

    Alt, weiss ich doch. Darum geht es aber bei „where’s my flying car“ gar nicht. Aber das scheint trotz all dem Denglish und den Amerikanischen Serien im Fernsehen ja dann doch noch nicht in Deutschland angekommen zu sein.

  11. 11

    @Armin: In Deutschland vielleicht schon, jedoch nicht bei mir. Danke für die Belehrung.
    Gruß Theo F.

Diesen Artikel kommentieren