5

Kurzfilm: Lift

2001 stellte sich der Filmemacher Marc Isaacs mit einer Kamera in den Fahrstuhl eines Londoner Hochhauses. Er traf die Bewohner des Hauses, unterhielt sich mit ihnen, traf sie erneut, und sie fassten Vertrauen zu ihm und berichteten vor laufender Kamera von ihrem Leben.

A lifting experience indeed.

[via]

5 Kommentare

  1. 01
    Moritz

    Danke!

  2. 02
    Frank

    Sehr schön, spannende Menschen, und ein tolles Projekt.

  3. 03

    Lohnenswerte 24 Minuten. Danke für den Tipp!

  4. 04

    Cool, ich habe noch nie 30 Minuten damit verbracht, einen Film über einen Aufzug zu schauen hehe :)

    Irgendwie sind die Leute nicht sooo Glücklich wie in Deutschland.
    Vielleicht liegt es am schlechten Wetter in London.

Diesen Artikel kommentieren