52

Fred sagt: ‚Farewell, Spreeblick! Und Adieu.‘

Jetzt ist es soweit. Ich höre hier auf. Bei Spreeblick. Ich höre auf, bei Spreeblick zu schreiben.

Das klingt vom Duktus her natürlich irre dramatisch, und ehrlich gesagt: so fühlt es sich auch an. Für mich.

Das ist hier schon eine ganz besondere Ecke im Internet. Mir gehts da wie Nuri Sahin, der in seiner letzten Dortmunder Pressekonferenz gesagt hat: Vielleicht finde ich nie wieder so eine Mannschaft. Aber ich muss jetzt den nächsten Schritt machen.

Der nächste Schritt, das ist ein Buch. Dieses Buch, es wird etwas umfassender als das letzte, und es wird ein Sachbuch, über Fussball natürlich. Und Pop. Und Gesellschaft. Und alles. Mal sehen, wie das in die Gliederung passt. Dieses „alles“.

Jetzt jedenfalls danke ich Johnny und Tanja und dem ganzen Team für die Möglichkeit, hier geschrieben haben zu dürfen, für Kritik, Anregungen und Lob, für Rückhalt und all das, was ich gelernt habe in den letzten Jahren. Vielen herzlichen Dank an die Leser, die sich dafür interessiert haben, was ich hier so treibe, und vor allem auch den Kommentatoren für Einwendungen, Bestätigung, Kritik, Vervollständigung, neue Einsichten, Lob und viele, viele Lacher. Merci beaucoup!

Wohl denn: Macht’s gut. Und: Bis bald!

52 Kommentare

  1. 01
    elnino545

    Find ich ja gut. So Bücher über Fußball und alles.

  2. 02

    Au revoir, Fred, und danke für deine wunderbaren Zeilen in den letzten Jahren, für die Gespräche, die Debatten und alles! Wir sehen und hören uns ja eh – und ich möchte bitte zu jeder Buchpreisverleihung eingeladen werden!

  3. 03
    Alex

    Au revoir + Bon voyage!
    (bei meiner abneigung gegen die französische sprache ist es das höchste lob, was ich aussprechen kann ;).

    Alles gute!

  4. 04
    Alberto Green

    Ui, viel Glück! Wünsche ich aber auch Spreeblick, die jetzt ohne dich auskommen müssen. Wird nicht leicht. Alles Gute.

  5. 05
    Daniel

    Glückwunsch, Fred! Um’s in deinen Bildern zu sagen: Jemand wie Gomez kann einfach nicht auf Dauer beim VfB Stuttgart kicken. Schade, aber richtig. Ich freue mich auf’s Buch – dein Text über Pavel Kuka ist ja noch immer einer meiner liebsten Fußballgeschichten überhaupt.

    (Wer den Text nicht kennt, hier: http://bit.ly/kQjE3h)

  6. 06
    Borghese

    Beim Feuilleton der taz findet sich bestimmt was. Zum Schreiben.

  7. 07

    Bonne chance mit dem Buch und merci beaucoup für die vielen gelungenen Artikel hier!

  8. 08
    jo.

    schade. seriously.

  9. 09

    Alles Gute und vielen Dank für die schönen Momente, die du bereitet hast. Ich freue mich auf dein Buch!

  10. 10
  11. 11

    ich werd deine schreibe hier vermissen. machs gut.

  12. 12

    Viel Erfolg beim nächsten Projekt, das hier gefiel mir immer sehr, womit ich nicht nur den Fußballteil meine. Aber den vor allem. Aber nicht nur!

    Danke.

    Es ist dramatisch, find ich.

  13. 13

    Schon klar, Internetschreibe ist Bundesliga. Buchschreibe ist Champions League. Ich wünsche viel Erfolg – echt jetzt.

  14. 14

    Och Fred, schade … deine Texte, insbesondere zum Fußballgeschehen, waren immer die Höhepunkte auf diesem großartigen Blog. Alles Gute, ich bin gespannt auf das Buch.

  15. 15
    Frank

    Das ist schade. Vielen Dank, Fred, für die vielen Artikel, die wertvolle Diskussionsanstöße gegeben haben. Ehrlich gesagt habe ich Spreeblick im Wesentlichen wegen deiner politischen Artikel besucht. Da muss ich mich jetzt wohl woanders umschauen. :(

  16. 16

    Sehr, sehr schade. Alles gute für deinen weiteren Weg und viel Glück mit dem Buch!

  17. 17

    Noooaaaaaiiiiin! Erst Douglas Adams tot und jetzt das…

  18. 18
    LaHaine

    Mach’s gut Fred, die Geschichten aus deiner Kindheit hab ich immer gern gelesen.

  19. 19

    Merci et bonne chance :)

  20. 20

    Der letzte Libero verlässt die erste Bloggerliga. Ein herber Verlust für Bayern Spreeblick. Aber das Buch empfehle ich schon jetzt.

  21. 21

    @Frank: Kein Problem! Die politischen Themen schreibt Fred für die TAZ.

  22. 22

    Wo kriege ich denn jetzt unterhaltsame Fußballartikel her?

  23. 23

    Ich muss zugeben: Selbst den Fußballkram habe ich beizeiten gern gelesen.
    Wann gibt es Ersatz?

  24. 24

    Adieu, Fred! Und merci.

  25. 25
  26. 26
    Sören

    Ah, ça, c’est vraiment dommage! Tes articles étaient toujours parmi les meilleurs et ton style, tes sujets et tes idées vont sûrement me manquer. Tout le meilleur pour le prochain projet!

  27. 27
    sebastian h

    c’est ouf!

  28. 28
  29. 29
    Ste

    na endlich.

  30. 30
  31. 31
    derich

    schade schade, dabei war dein sonntäglicher artikel einer der hauptgründe bei spreeblick vorbei zu schauen…

  32. 32
    basti

    Schade, sehr schade! Viele Artikel, außer im Bereich Fußball, fand ich von Fred ausgezeichnet.

  33. 33
    Klondyke

    Schade, sehr sehr schade. Eigentlich waren deine Beiträge der Hauptgrund, überhaupt hier hinzukommen.

  34. 34
    Philipp Jahner

    Tschüß und bis bald! :)

  35. 35

    Es war ja fast abzusehen, nachdem in letzter Zeit immer weniger kam.

    Für mich wirst du immer ein fester Bestandteil von Spreeblick bleiben, schöne Erinnerung an einen bestimmten Abschnitt dieses Projekts. Autoren kommen und gehen, natürlich, Weiterentwicklung und Bewegung ist wichtig – ich frage mich nur, was jetzt aus dem Politik-Ressort wird :)

    Danke!

  36. 36
    S. Schwarzmeister

    Die Fußballeinträge werde ich vermissen, jedoch ist das was unter „Politik“ lief wirklich besser bei sowas wie der taz aufgehoben.

    Ich freue mich sehr auf das neue Buch.

  37. 37
    jochen

    alles gute, es war sehr schoen :)

  38. 38

    Ich stand mit Französisch ja immer auf Kriegsfuß, aber das kann ich noch: quel dommage, zefix! Und alles Gute!

  39. 39
    Stefanie

    Viel Erfolg für die Zukunft

  40. 40
    Spandauer

    Naja, schreiben kann er sehr gut, aber mich hat immer die sehr einseitige Sichtweise gestört.

  41. 41
  42. 42

    O no, und wer schreibt hier jetzt über die Bundesliga? Ich war ja oft nicht einverstanden, aber inspirierend war’s immer!

  43. 43
    Grumpy

    Schade … und wer schreibt jetzt über die gute französische Musik? Na gut … solange ab und an was über @freval passiert …

    … Viel Erfolg!

  44. 44
    heike

    tschüß apfelbaum! :)

  45. 45

    Zum Glück lebst Du ja weiter. Und Dein Zimmerchen in K61 zur Buchmesse steht auch wieder bereit. Sowie 32 Flaschen feinstes lauwarmes Bier. Und dann erklären wir uns nochmal dieses „Ironie“ von vorne.

  46. 46
    Lena

    Tschö und ganz viel Erfolg mit dem Buch (und Teil 2 und 3^^) sei Dir gewünscht! :) Vielen Dank für all die tollen Artikel und interessanten Gedanken!
    Hula!

  47. 47
    Hatem

    Schade.
    Danke.
    Alles Gute!

  48. 48

    Bon vent, Fréd! :)

  49. 49

    Lieber Fred,

    alles Gute für dich wünsche ich von Herzen.

    Danke für die vielfach erkenntnisreichen
    Artikel und Meinungen.

    ‚The Everly Brothers – Bye Bye Love‘

    ;)

  50. 50

    Deine politischen Beiträge waren stets etwas Besonderes für mich. Ich kann das gar nicht wirklich in Worte fassen wie sehr ich Dir für die ein oder andere Formulierung, die alles auf den Punkt brachte, danken möchte. Wirklich. Du warst auf Spreeblick eine sehr besondere Bereicherung. Merci, Merci.

  51. 51
    oehi

    ja, und danke für den Fisch!

Diesen Artikel kommentieren