12

The nicest place on the internet

the nicest place on the internet

The nicest place on the internet ist vielleicht tatsächlich der netteste Ort im Internet, an dem man virtuelle Umarmungen von wildfremden, süß lächelnden Menschen erhalten kann.

Nach vier bis sechs nicht spürbaren Umarmungen fühlt man sich dann aber unter Umständen derart einsam, dass man heulen möchte. Man sollte vor dem Besuch der Site also dafür sorgen, dass jemand in der Nähe ist, der einen im Fall des Fallens wirklich in den Arm nehmen kann.

[via]

12 Kommentare

  1. 01

    Eine sehr schöne Idee! Wobei ich allerdings die Sensorik einer realen Umarmung schon sehr schätze!

    Hier eine Geschichte zum Thema „Menschen umarmen“ aus der realen Welt (nichtkommerzieller Link) – http://goodnewstoday.de/gute_nachrichten/2010/03/18/fremde-menschen-umarmen/

  2. 02

    Die Musik ist sehr schön, weiß jemand zufällig, was das ist?

  3. 03
    Uwe

    @Jamie
    „I Have Never Loved Someone“ von My Brightest Diamond
    http://www.mybrightestdiamond.com/

  4. 04
    Florian

    Sooooooooooooo nett! :)

  5. 05

    Mhhhm/mhhhm – neeeee, irgendwie doch lieber in echt, wenn’s geht! :D

  6. 06

    @Jamie:
    Zufällig

    http://thenicestplaceontheinter.net/images/about.png

    Ausserdem liegt, geht u. steht meine allerliebste
    („Deinen Schwachsinn muß doch keiner unbedingt lesen“)
    stetig hinter mir. Mit angewinkelten Bein.

  7. 07

    Günni wird Wetten Dass?! übernehmen.

    Das ZDF kann nicht darauf verzichten,
    mithin ein Sendeformat zu verlieren,
    welches Millionen (%) von Zuschauern
    seit Jahrzehnten bestens unterhält.

    Die sind selber Schuld
    http://www.ZDF.de

    Auf Wiedersehen

  8. 08
    Jessy

    Ist wirklich sehr schön. Nur das mit dem Weinen stimmt leider :/

Diesen Artikel kommentieren