35

NSA yourself

immersion_

Wer über einen Gmail-Account und Chrome verfügt, kann ganz leicht selbst mal NSA spielen und in den Meta-Daten der eigenen Mails schnüffeln. Mit Immersion vom Massachusetts Institute of Technology (MIT).

[via]

UPDATE Funktioniert wohl auch mit anderen Browsern.

35 Kommentare

  1. 01

    Vielleicht noch der Disclaimer dazu, dass man damit dem MIT genau den Zugriff auf seinen GMail Account gibt, über den wir uns alle zu Recht aufregen.

    Dazu die normale Paranoia, dass so gut wie alle Universitäten der USA (also auch das MIT) über die DARPA eng mit dem amerikanischen Verteidigungsministerium zusammen arbeiten.

    Ich sage nicht, dass hier unbedingt komische Dinge passieren, aber wenn wir schon dabei sind, uns gegenseitig ein bisschen aufmerksam zu machen, wem wir wo welche Daten freiwillig geben, schadet ein solcher Disclaimer vielleicht nicht an solchen Stellen.

  2. 02
    Ben

    @robert: Nunja, wenn die Daten sowieso schon bei Google liegen würde ich mal vorsichtig behaupten, dass das dann auch keinen Unterschied mehr macht.

  3. 03

    @robert: Auf der Seite steht, welche Daten gelesen werden. Und wie man sie löscht. Ob das alles stimmt, weiß nur das MIT. Aber sich noch mehr sorgen bei einem Gmail-Account?

  4. 04

    @Ben, @Johnny Haeusler: Ist wohl richtig. Ich wollte auch nur eine Erhöhung der Sensibilität anregen.

  5. 05
    Philipp

    Da kann nichts passieren, da steht doch „securely“!

  6. 06

    @robert: Is‘ ja auch richtig. :)

  7. 07
    Herr Schäuble

    Du kommunizierst sehr viel mit Deiner Frau. Nach all den Jahren ist das sehr verdächtig.

  8. 08
    RC

    @Herr Schäuble: Good one! :D

    Ich habe das jetzt mal gemacht, aber ich bin jetzt schon über eine Stunde auf dieser Seite:

    „This page will refresh every 30 seconds, and when the metadata has been collected, your Immersion experience will appear here.“

    Die Seite lädt auch tatsächlich alle 30 sec neu, nur… Dauert das wirklich so lange?!? Hinzu kommt das der Account den ich dafür benutze quasi neu ist, deshalb hätte ich gedacht das es besonders schnell sein müsse.

  9. 09
    RC

    Habe es jetzt nach 3 Stunden abgebrochen ohne das irgendwas passiert wäre. Inzwischen ist das wohl kaputt bzw. mindestens vorübergehend gestört.

    Kann ich mir nicht vorstellen das die 10 Mails darin wirklich mehr als 3 Stunden brauchen.

  10. 10
    Carott

    Jetzt geht es seit einiger Zeit gar nicht mehr. :-(

  11. 11

    Das funktioniert auch mit seinem facebook und dem Wolfram|Alpha Tool: http://www.wolframalpha.com/input/?i=facebook

  12. 12

    Das ist ja eine tolle Sache. Endlich kann jedermann auf Spion machen :)

  13. 13

    Was für großartige Spielereien!
    Seid Ihr sicher, dass diese Form von „Recherche“ hilft?

  14. 14

    Nach einem ersten Schmunzeln – ist es nicht an der Zeit, andere Schritte gegen NSA & Co. zu gehen?

  15. 15

    @Alexander: Welche schlaegst Du denn vor? Und jetzt sag nicht emails verschluesseln, gegen das sammeln von Metadaten und email headern hilft das naemlich nicht. Und um genau das geht es hier.

  16. 16
    RC

    @Armin:

    – entsprechende Parteien wählen, die das nicht wollen, immer wählen, bei keiner Wahl zu hause bleiben
    – Briefe an zuständige Abgeordnete schreiben das man wegen solchen Maßnahmen besorgt ist, diese ablehnt und bittet Positionen zu überdenken
    – Teilnahme an absolut allen Maßnahmen die Aktivisten bereits organisieren und meistens gar bequeme Teilnahme anbieten – es war ja gerade erst die Aktion die zu einer Klage wegen der Bestandsdatenauskunft führte, da haben hier ja hoffentlich alle mitgemacht
    – Petitionen unterstützen, Account beim Petitionssystem des deutschen Bundestages besorgen, da läuft ständig was zu diesen Themen, derzeit wieder Netzneutralität
    – überlegen ob man an entsprechenden Demos teilnehmen kann
    – allen Freunden und Bekannten davon erzählen, so viele Leute wie möglich dafür sensibilisieren
    – selbst gut informiert bleiben, damit man sich nicht „verirrt“ und Zeit an Nebenkriegsschauplätze verschwendet

    Es handelt sich hier primär um ein politisches Problem, es ist verfehlt es nur technisch „lösen“/umgehen zu wollen. Es muss ja auch so scheitern, da eine Mehrheit die entsprechenden Maßnahmen nie ergreifen wird. Das hat man ja immer schon daran gesehen wie viele Leute irgendwas verschlüsseln.

    Davon abgesehen ist Verschlüsselung trotzdem oft sinnvoll. Ja, das sammeln von Metadaten kann auch Verschlüsselung nicht verhindern, aber eben sehr wohl das komplette Lesen der Mail! Mit diesem Problem ist man schließlich immer konfrontiert, Prism oder Tempora mal ganz dahingestellt.

    Ultimativ kann nichts etwas daran ändern, solange sich Mehrheiten damit abfinden. Nur wenn sich das ändert, kann sich auch das Ausmaß der Überwachung ändern.

    Angst haben braucht jetzt ja niemand mehr, dass plötzlich die eigene Kommunikation überwacht wird, weil das ist ja sowieso immer bei allen der Fall. :D

  17. 17

    @RC:

    Hoert sich gut an, halte ich aber wie in diesem Blog gerade wieder wundervoll aufgezeigt fuer wenig aussichtsreich. Sorry, ich bin da pessimistisch.

    Warum?

    Vergleiche mal die Anzahl der Kommentare die sich hier in mehreren Tagen eingefunden haben mit der Anzahl der Kommentare die sich innerhalb nur weniger Stunden bei der Konzertkartenverlosung angesammelt haben.

  18. 18
    RC

    @Armin: Das spielt wirklich keine Rolle. Jeder ist erst mal nur für sein eigenes Verhalten verantwortlich. Nur weil anderen scheinbar alles egal ist, solange sie sich noch irgendwie amüsieren können, heißt das nicht das man selbst nichts unternehmen kann.

    Wer tatsächlich etwas unternehmen will, sollte es einfach tun statt irgendwelche Gründe anzuführen, warum man doch besser alles lässt.

    Wer z.B. etwas so einfachem wie einer Petition inhaltlich zustimmt, sollte dann auch an ihr teilnehmen, statt sich zu sagen das sowieso nur zu wenige Leute mitmachen und es deshalb ohnehin nichts bringt. Warum soll man es den Wegbereitern solcher Maßnahmen so einfach machen?

  19. 19

    Ich probiere das grad aus. Unglaublich, was man alles so herausfindet. Alles schön überwacht.

Diesen Artikel kommentieren