33

Olaf Heine: Brazil (Verlosung)

Nach dem großartigen Bildband „I Love You But I’ve Chosen Rock“ ist jetzt das neue Werk des Berliner Fotografen Olaf Heine erschienen. „Brazil“ (Amazon-Partnerlink) zeigt – der Titel deutet es an – Fotografien aus Brasilien, die sich zwischen Architektur, Landschaft und Personen auf die Suche nach der besonderen Formensprache des Landes begeben.

Die hier gezeigten Beispiele werden ob ihrer geringen Größe den eindrucksvollen Bildern im Buch nicht gerecht, einen viel stärkeren Eindruck kann man sich ab heute Abend bis zum 21.6.2014 bei der Ausstellung zum Buch in der CWC GALLERY verschaffen.

Außerdem hat uns Olaf ein signiertes Exemplar von „Brazil“ zur Verfügung gestellt, wer an der Verlosung teilnehmen möchte, verlinkt bitte in den Kommentaren ein persönliches Lieblingsfoto mit einer kurzen Erläuterung, was ihn oder sie an diesem Bild fasziniert. Für diese Fotos gibt es keine Regeln, es müssen also nicht eigene Bilder oder welche von Olaf sein.

Viel Glück!

Ausgelost wird am 6. Juni 2014 zur Mittagszeit, der Rechtsweg und die Spreeblick-Bagage sind ausgeschlossen. UPDATE Verlängert bis zum 11. Juni 2014.

UPDATE Der Zufall hat Ralf gewinnen lassen! Herzlichen Glückwunsch!

33 Kommentare

  1. 01
    Florian

    Von Marianne Breslauer http://de.wikipedia.org/wiki/Marianne_Breslauer
    das Foto von Ruth von Morgen, Berlin, 1934
    http://kultur-online.net/files/exhibition/ruthvonmorgen.jpg

    Es fiel mir spontan als erstes ein als ich über „ein Lieblingsfoto“ nachgedacht habe. Die Ausstellung über das fotografische Werk von Marianne Breslauer in der Berlinischen Galerie habe ich noch in guter Erinnerung, ein toller Blick auf die urbanen Details in Berlin und Paris in den 20er und 30er Jahren.

  2. 02
    Andreas

    Straßenleben in Palermo

    https://dl.dropboxusercontent.com/u/3057806/P9153596.JPG

    ….weil es perfekt die Stimmung der Stadt an einem Spätsommertag einfängt……

  3. 03
    Max N.

    Barra da Tijuca

    http://www.spreeblick.com/wp-content/uploads/2014/05/Winterstorm-Barra-da-Tijuca-2012.jpg

    Ein geniales Bild, das die Kraft der Natur und die moderne Zivilisation vereint!

  4. 04

    Oh, den Band wuerde ich mir furchtbar gerne ansehen.

    Heisst „persoenliches Lieblingsphoto“, dass man es selbst geschossen haben soll? (Andreas‘ Wahl legt das nahe). Wenn ja: https://www.flickr.com/photos/jstckr/8131367485/ weil eines von sehr wenigen Bildern, die ich mir ab und zu gerne ansehe. Das Bild ist voll, aber nicht unsortiert.

    Wenn nein: https://www.flickr.com/photos/xuhin/12290564113 Tolle Bildgestaltung, einfach sehr schoen anzusehen. Und halt enorm witzig.

  5. 05

    es ist die Weite des Bildes, gleichzeitig das Bewusstsein, wie weit diese Umgebung von unserer eigenen (in Deutschland) entfernt ist. Die Leere des Strandes gibt den Häusern etwas Unbewohntes, so dass bei mir unterschwellig etwas Morbides mitschwingt und man ein ehemals lebendiges Treiben hier noch spüren kann.

    Super Bild!

  6. 06
    Uwe

    Bin schon länger um den Band von Olaf Heine rumgeschlichen -war mir dann aber doch zu teuer. Deswegen kommt mir diese Verlosung sehr entgegen :)

    Ein Lieblingsfoto habe ich eigentlich nicht, ich kann mich für viele Bilder begeistern. Aber wenn es denn sein muss, nehm‘ ich das hier:
    http://1drv.ms/1kbBK9f
    Der Spass des Portraitierten kommt gut rüber (ich hoffe, ich irre nicht), es macht den Betrachter neugierig und der Bildschnitt ist aussergewöhnlich.

  7. 07
    Ben

    Es wirkt fast wie ein perfekter Kreis, dessen Mitte von der Reflexion der Sonne erhellt wird. Grundsätzlich muss ich bei dem Bild direkt an Zusammenhalt denken! Grossartiges Bild!

    http://www.spreeblick.com/wp-content/uploads/2014/05/Paddle-Out-Recreio-dos-Bandeirantes-2013.jpg

  8. 08
    Andreas

    @Robert: Ich bin da ganz unverfroren von ausgegangen dass es eigene Fotos sein sollen….. ;)

    Wenn nicht: das hier von Mario Testino, um im Thema zu bleiben und weil es die Schönheit von Ipanema so großartig einfängt die mir immer wieder die Sprache verschlägt https://www.taschen.com/media/images/960/page_fo_testino_rio_06_0905051029_id_263616.jpg

  9. 09

    Zur Erklärung: Es ist völlig egal, von wem die Fotos sind, die ihr verlinkt. Es müssen weder eigene noch die von Olaf sein. Ich mache das oben im Artikel auch noch mal deutlicher.

  10. 10

    Puh, nur ein Lieblingsbild verlinken. Das ist ja hart. ;)

    Ich nehme mal ein aktuelles, was während eines sehr schönen Abend entstanden ist: https://www.flickr.com/photos/ohrenflimmern/14273817722/

    Ahoi!

  11. 11
    Fabian

    Das eine super duper Lieblingsfoto ist so eine Sache für sich aber ich mag dieses hier sehr sehr gerne:
    https://m1.behance.net/rendition/modules/69274007/disp/e1dcebab8c02f5873809f6935373d465.jpg

    Im Gegensatz zu dem Paddle Out Bild von Olaf, welches die einzigartige Spirituelle Verbindung zwischen Surfern und zwischen Mensch und Natur zeigt, zeigt mein Link die enorme Kraft hinter den Wellen/ hinter der Natur. Ein falscher Moment, eine kleine Unkonzentriertheit und du wirst wie ein Spielball für Sekunden unter Wasser gedrückt. Auf der anderen Seite geht man das Risiko gerne ein denn, Surfen bedeutet Freiheit. Das Bild ist der Beweis. Es wirkt etwas dramatischer als das von Olaf. Die Tiefen sind intensiver. Die Wassermassen ergeben Formen und Bilder in denen ich mich für eine Weile verlieren kann.

  12. 12
    Pit

    die kommenden wm-tage werden sicherlich bunter, aber weniger kreativ und erhaben sein.

    http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.190701.1358072858/860×860/magic-moments-em.jpg

  13. 13

    Testest du grad mal die neuen Leistungsschutzrechte von Verwertungsgesellschaften für Fotos im Internet aus ?;-)

    http://www.spreeblick.com/wp-content/uploads/2010/10/olafheine.png

  14. 14
    Ralf

    Die dichte Atmosphäre und Ruhe des folgenden Bildes hat mich sehr beeindruckt.

    Juliane Eirich – Snownight
    http://julianeeirich.com/wp-content/uploads/2006/03/01-Trees.jpg

  15. 15
  16. 16

    OLAF HEINE, TAYNARA (CLOSE-UP)

    Sie sieht mich nicht an. Ihr Blick über mich hinweg, zu dem Punkt über mir, hinter mir, von dem er kommt. Er kommt an Christi Himmelfahrt, ihr toter Geliebter, sie will ihn heiraten, einen Toten heiraten. Ich sehe ihr dabei zu. Sie sieht mich nicht. Nur ihn.

  17. 17
  18. 18
    Elisa

    Aus der Serie „Brazil“ finde ich das Foto http://camerawork.de/typo3temp/yag/51/5181x53469e24e9a.jpg
    beeindruckend.
    Die Pose wirkt gestellt. Die Tatsache, dass der Pullover über ihre Brüste gestreift ist, unten frei. Aber sie selbst wirkt natürlich.
    Würde man sich ihren Körper und Gesichtsausdruck in Klamotten vorstellen, so denke man, es sei ein Schnappschuss.
    Der Reiz zwischen Posieren und Natürlichkeit macht für mich dieses Foto aus und auch besonders

  19. 19
  20. 20
    Bel

    Aus dem Buch: http://www.sueddeutsche.de/reise/bildband-brazil-von-olaf-heine-im-land-der-kurven-1.1982102-5

    ….und das findet man so nicht nur in einer Favela, sondern an jeder Straßenecke und ist irgendwie typisch und mag ich daher als eine Facette meiner Heimat ;)

  21. 21
    thilo

    Bild #27 in der Serie „Neon Tigers“ von Peter Bialobrzeski: http://lagallery-frankfurt.de/bialobrzeski5.html

    Wie überhaupt die gesamte Serie wegen der Farben und der ausgesprochenen bladerunnerhaftigkeit.

  22. 22
    Jakob

    Habe mir neulich die national geopgrahic photo contest 2014 Bilder angesehen, und dieses fand ich besonders schön:

    Los ultimos gorilas de llanura

    http://travel.nationalgeographic.com/travel/traveler-magazine/photo-contest/2014/entries/wallpaper/outdoor-scenes-week-10/#/3

    Perfekt eingefangene menschliche Geste….

  23. 23
    Roland

    https://www.dropbox.com/s/nq9g276xgr9h1if/DSC03938.JPG

    Weil es einer meiner Lieblingsspots ist und für mich wunderbar das die legère Atmosphäre am Strand wiedergibt.

  24. 24

    http://instagram.com/p/TIakmbtpmG/

    Alter Zoll Bonn – Richtung Königswinter, Post-Tower und Rhein, der Miniaturlook. War ein Glücksschuss und ist meine Lieblingsaussicht.

  25. 25
    untauglicher Versuch

    https://www.dropbox.com/s/7x0qrqu7n8cgvo0/26540011%28bearbeitet%29.JPG

    Ein Foto am frühen Morgen aus einer meiner Lieblingsstädte.

  26. 26
    Aleks

    https://www.dropbox.com/s/k1o01dowr33bfbr/38600015.JPG

    Versinkende deutsche NS-Bunker im französischen Sand, fast pünktlich zum „D-Day“, und so wird die Geschichte nach und nach hinweggespült…

  27. 27
    Uwe

    die Spannung steigt…

  28. 28

    @Uwe: Erst die Stones in Berlin und dann die WM im TV, da ist die Spannung garantiert und die Zeit knapp.

  29. 29
    Uwe

    @Ändy: Ok, die Stones lasse ich gelten. Aber beim Sofa-Fussball schlafe ich immer ein

  30. 30

    @Uwe: Kann natürlich auch des Rätsels Lösung sein, dann warten wir halt bis der Wecker klingelt. Und werfen bis dahin noch mal ein aktuelles Bildchen in die Spree: http://www.haz.de/var/storage/images/np/nachrichten/kultur/uebersicht/was-kann-merkel-von-loew-lernen/7155863-1-ger-DE/Was-kann-Merkel-von-Loew-lernen_pdaArticleWide.jpg

  31. 31
    Uwe

    Köstlich, Fußball verbindet sie alle!
    Wenn das Johnny schon damals gewusst hätte, hätte er sicherlich einen Ball dabei gehabt:
    http://www.spreeblick.com/wp-content/uploads/2011/11/jugendtreff.png

  32. 32

    Entschuldigt bitte, dass es so lange gedauert hat, wir hatten hier einigen privaten Stress, um den wir uns kümmern mussten, daher war ich kaum online. Der Gewinner steht jetzt oben!

    Danke fürs Mitmachen, die tollen Fotos und die Geduld!

  33. 33

    @Johnny Haeusler: Alles easy Johnny, das wichtigste ist, du schreibst: ihr „hattet“.
    Dafür alle Geduld dieser Welt. Hoffe ihr seid wieder gut drauf. Dafür waren wir hier ein wenig online. ;-)

Diesen Artikel kommentieren