1

WM 2014: Was man (nicht nur) am spielfreien Tag gucken kann #wmwmnnastgk

Heute ist der erste fußballfreie Tag seit zwei Wochen, was tun? Bevor ihr auf dumme Gedanken kommt und vielleicht sogar noch ausgeht: Rettung naht. Guckt euch „How Do You Want Me?“ an, eine schöne, traurige, lustige und vergleichsweise unbekannte Serie, für Fans von Dylan Moran, guten Dialogen und Liebe.

Lisa (Charlotte Coleman) kommt vom Land, Ian (Dylan Moran) aus der Stadt. Zu Beginn der Serie sind die beiden gerade aus London in das Dorf gezogen, in dem Lisa aufgewachsen ist und in dem ihre Familie das Sagen hat. Ian stößt schnell auf Ablehnung, besonders bei Lisas Vater, Truthahnzüchter und Dorf-Despot. Der Konflikt wird vor allem dadurch ausgelöst, dass die beiden „heimlich“ in Budapest geheiratet haben und Lisas Familie die Fotos nachstellen „muss“.

Der Titel „How Do You Want Me?“ bezieht sich nicht nur auf die (fehlende) Anpassung Ians an das Dorfleben, sondern ist auch eine Referenz an seinen neuen Job: Er übernimmt, auch wenn er keine Ahnung davon hat, das Geschäft des örtlichen Fotografen, Fotografie zieht sich als Leitmotiv durch die Geschichte.

Die Serie ist nicht manchmal lustig und manchmal traurig, sondern ständig beides. Wenn man „Black Books“ oder Morans Stand-Up-Programme – zum Beispiel „Monster“ und „Like, Totally“ – gesehen hat, erkennt man die Essenz seines Humors auch in „How Do You Want Me?“ wieder. Dabei darf man keine dichte und schnelle Sitcom wie „Black Books“ erwarten und vielleicht braucht man ein wenig um reinzukommen – doch dann wird man mit einer großartigen Serie belohnt. Wie Ian die Schlagzeilen in der Lokalzeitung kommentiert („‚Bus shelter too small and dark, claims passenger‘ – now that really gets the adrenaline going, doesn’t it?“), wie er das Dorfleben im Allgemeinen und seinen Schwiegervater im Besonderen verflucht und trotz allem aus Liebe zu Lisa bleibt („You’re the only thing I understand around here“) – wunderbar.

Wenn euch die zwei mal neunzig Minuten Fußball der letzten Tage fehlen, guckt euch sechs mal dreißig Minuten „How Do You Want Me?“ an (und danach gibt es noch eine zweite Staffel für einen verregneten Tag). Denn wie Ian selbst sagt: „Nobody goes out on a Friday.“

HINWEIS

Die Einnahmen aus den Spenden- und flattr-Buttons
unter diesem Artikel gehen direkt an den Autor.
Mehr Info gibt es hier.

1 Kommentar

  1. 01

    Was an einem fußballfreien Tag tun? Über Fußball-WM versus Fußballfreiheit dichten: http://gedichtbandlose-lyrik.de/wm-s-machen-fussballfieberfans

Diesen Artikel kommentieren