5

Michi Graudenz (1982 – 2017)

Unter Tränen und in großer Trauer müssen wir leider vom Tod unseres Freundes, Kollegen und langjährigen re:publica- und TINCON-Mitstreiters Michael Martin Graudenz berichten.

Michi war von Anfang an Teil des re:publica-Teams und ist mit uns an den Aufgaben gewachsen, seit 2012 betreute er unsere Events als Technischer Leiter. Seine Firma WECAP war außerdem für die Bühnen-Mitschnitte der Vorträge verantwortlich – die YouTube-Videos der re:publica wurden seit 2012 von Michi und seinen Kolleginnen und Kollegen produziert. Auch alle bisherigen TINCON-Events wurden von Michi und dem WECAP-Team betreut.

Bei der re:publica ließ es sich Michi all die Jahre nicht nehmen, an einem der Party-Abende selbst für die Musik zu sorgen, um gemeinsam mit dem Team und den Gästen bis in die frühen Morgenstunden zu tanzen und zu feiern. Wer als rp-Gast jemals auf einer unserer Parties war, hat mit großer Wahrscheinlichkeit auch schon zu Michis Mix getanzt und gesungen.

Michi war und bleibt nicht nur wichtiger Teil des Kernteams der re:publica, sondern auch ein sehr guter Freund, und wir können kaum glauben, dass er nicht mehr bei uns ist. Die Nachricht von seinem plötzlichen und unerwarteten Tod hat uns enorm erschüttert.

Michi ist am 15. August 2017 im Alter von 34 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben.

Unser tiefstes Beileid gilt seiner Familie, seiner Freundin und allen anderen, die ihn so kannten und lieben wie wir.

Wir trauern. Michi fehlt.

5 Kommentare

  1. 01

    Diese Nachricht macht mich fassungslos und so traurig. Ich habe Michi während der rp13 und rp14 als unglaublich charismatisch, kompetent und energiegeladen kennengelernt. Auch in den Momenten des totalen Drucks, hatte er immer ein Ohr für seine Teamkollegen. Egal worum es gerade ging. Sätze wie z.B. „Das geht nicht. Das kriegen wir nicht hin“, habe ich von ihm nie gehört! Wir haben es auch immer irgendwie hingekriegt. Während das Team zum späten Abend hin schon langsam in den entspannteren Modus wechselte, sah man Michi noch mit dem Roller durch die Hallen flitzen und an allen Ecken und Enden akute Baustellen ausbessern.

    Wer hart arbeitet, der darf auch hart feiern. Und wie, er war ein verdammt guter DJ.
    War das auf der rp15? Alec Empire hatte gerade auf der Abschlussparty aufgelegt und mit seinem heftigen Set die Nerven der Tanzmeute ziemlich strapaziert. Irgendwann übernahmen dann zum Glück Snake’n’Tiger und Michi den Job und brachten die Menge verlässlich zum Eskalieren. Erlösung.

    Mir schießen gerade so viele rp-Bilder durch den Kopf. Am Ende bleibt die stärkste Erinnerung, dass Mann & Frau bei ihm einfach in guten Händen war.
    Vielen Dank, Michi. Du hast den Unterschied gemacht.

  2. 02

    Gundgütiger, wie furchtbar! So jung! Das tut mir sehr, sehr leid.

  3. 03
    dot tilde dot

    .

    .~.

  4. 04
    Torsten R. aus H.i.W.

    Ich fasse es nicht…Hab´s jetzt x-mal gelesen und kann´s immernoch nicht glauben!

    Leider haben wir viel zu wenig Zeit zusammen verbracht, aber irgenwann sehen wir uns bestimmt wieder!!!!

    Ich wünsche Deiner Freundin und Familie alle Kraft der Welt um mit diesem unfassbaren Verlust fertig zu werden!!!!!!

    R.I.P. Michel

  5. 05

Diesen Artikel kommentieren