Archiv

2

Looking Into Black Boxes #2

Und noch ein weiteres von mir und vielen anderen via Crowdfunding unterstütztes Projekt hat das Licht der Welt erblickt, in diesem Fall aber schon vor einer Weile: Looking Into Black Boxes hatte sich im ersten Teil mit Algorithmen und Software im Krankenhausalltag beschäftigt, nun geht es um Sprachdialogsysteme und Callcenter.

8

Marcus Wiebusch – Der Tag wird kommen (Kurzfilm)

Das Textvideo zum Anti-Homophobie-im-Fußball-Song von Markus Wiebusch kennt ihr bereits, nun aber ist der Kurzfilm zum Song fertig! Finanziert wurde das Ganze via Crowdfunding, innerhalb von fünf Tagen wurde die benötigte Summe und sehr viel mehr eingesammelt. Und nach dem Anschauen kann ich sagen, dass ich sehr stolz darauf bin, einen klitzekleinen Geldbetrag zu diesem Film beigetragen zu haben, denn der Film ist toll geworden.

Wider den Zynismus!

7

Spreeblick präsentiert: Bob Mould

bob mould

Hüsker Dü – Solo – Sugar – und nun wieder solo: Die Karriere und das musikalische Schaffen von Bob Mould umspannt mittlerweile 35 Jahre, dreieinhalb Jahrzehnte voller Herzblutsongs und endlos vieler Hits für diejenigen, die Musik abseits des Mainstreams zu schätzen wissen.

Für nur zwei Konzerte kommt Bob Mould mit dreiköpfiger Band im November nach Deutschland, und da wir Fans der ersten Stunde sind, freuen wir uns sehr, die Mini-Tour mitpräsentieren zu können!
Read on my dear…

10

Bay City Rollers, We Love You! Von Nick Lowe.

tartan horde

Lasst uns mal – ganz offen – über die Bay City Rollers sprechen.

Read on my dear…

2

Morrissey, Alvin Stardust, Kim Wilde, Philip Lynott, Derek Forbes und der Eine (nicht der Sänger) von Kajagoogoo beim Pop Quiz

popquiz

Der Titel sagt alles. Allein die Tatsache, dass man in Großbritannien 1984 ein Popquiz im TV hatte, spricht Bände. Und Phil Lynott lebte noch!
Read on my dear…

9

Rocco Clein Preis 2014 – Hilfe!

Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich in der Jury für den diesjährigen Rocco Clean Preis für Musikjournalismus sitze, mein Hilferuf war damals leider recht fruchtlos. Natürlich wurden trotzdem viele tolle Texte eingereicht, ich lese gerade 52 Bewerbungstexte und versuche zu entscheiden, welche mir davon am besten gefallen.

Doch damit nicht genug. Es gilt jetzt noch, für diverse Kategorien Nominierungen zu finden, denn ich darf ja eigene Vorschläge einreichen. Und bitte noch einmal um Hilfe. Was denkt ihr? Sind euch in diesen Kategorien besonders tolle Musikjournalistinnen und -journalisten und/oder Formate aufgefallen?

– Beste Reportage
– Bestes Interview
– Beste Plattenkritik
– Bestes Porträtfoto/Konzertfoto
– Bestes Coverlayout
– Bester Musikblog
– Bestes musikjournalistisches Radio-/TV-Format
– Ehrenpreis

32

Wie wir mal fast vielleicht den T-Bird von Joe Strummer gekauft und daraus einen Film gemacht hätten

tbird joe strummer

Die Idee war so schön. So irre. So … toll.
Wir hätten ein kleines Stück Rock’n’Roll-Geschichte mitschreiben können.
Aber die Zeit hat leider nicht gereicht.

Read on my dear…

7

Seeblick

20140721-164701-60421747.jpg

Wir sind unter friesischer Flagge unterwegs und alles ist prima, aber eines können wir euch schon vor unserem ausführlicheren Bericht sagen: Mit den brandenburgischen Badeseen hält so schnell keine andere Gegend mit. Dafür gibt es hier natürlich Vlaa und Twinkelz, das hat ja auch was.

2

Gemma Rogers and the Milmen – My idea of fun

Gemma Rogers

Gerade auf der Website der Joe Strummer New Music Foundation gefunden: Gemma Rogers. “My idea of fun” ist ein schöner Track mit Specials-Einschlag, und das ist ja nie falsch. Video nach dem Klick.
Read on my dear…

5

One, two, three … four. Tommy Ramone 1949-2014

Mit Tommy Ramone ist am 11. Juli 2014 der Vierte der Originalbesetzung der Ramones verstorben, einer der besten Bands der Welt. Damals und für immer.

Here’s to you, Tommy:

Read on my dear…

4

Jetzt aber mal los: Musikjournalistennachwuchs gesucht!

Vor zehn Jahren verstarb Rocco Clein im Alter von 35 Jahren, also viel zu früh. Der Musiker, Redakteur und Moderator für Viva und Viva Zwei und Autor für Visions, Intro und Spex galt zu seiner Zeit als einer der führenden, pointiertesten und unterhaltsamsten Musikjournalisten.

Seit 2013 gibt es einen nach ihm benannten Musikjournalistenpreis, der nun zum zweiten Mal beim Reeperbahn Festival vergeben wird. In diesem Jahr sitze ich in der Jury und beratschlage mit Kolleginnen und Kollegen auch über den Nachwuchspreis, für den ihr euch noch bis zum 20.7.2014 anmelden könnt und solltet.
Read on my dear…

18

“Haben sich Erwachsene eigentlich früher auch über die Musik von Jugendlichen aufgeregt?”

bill haley

Unsere Söhne halten mich oft für älter, als ich in Wirklichkeit bin. Wenn ich Lust habe, erzähle ich dann von den harten Zeiten kurz vor dem Ersten Weltkrieg, meistens aber korrigiere ich sie natürlich. Um wenig später unter Beweis zu stellen, dass ich doch schon ziemlich alt bin …
Read on my dear…