50

Podcast 320 plus Bonus Features: Sommer 2011

Tanja und ich resümieren bei wenigen Gläsern Wein unseren Sommer 2011 in Amsterdam, Brighton, Swanage, Bristol, Hartfield, Brüssel und Brühl. Rechnet man unseren vorhergehenden Trip nach Kopenhagen und das Phantasialand mit ein, sind wir durch sechs europäische Länder gebraust und hatten jede Menge Spaß, vor allem aber tolle Aussichten.

MP3, rund anderthalb Stunden.

Und nach dem Klick gibt es auch noch ein paar Dutzend Urlaubsfotos und ein Video, in dem man mich hysterisch lachen hören kann, wenn man auf sowas steht.


Brighton Pier. Steht ja drauf.


Das gleiche Schild, aber von weiter weg.


Typisch Brighton: Indischer Tempel.


Wenn man hinten auf einen Knopf drückt, kommt vorne Spucke raus. Glaube ich.


Wir sind überall …


… ihr aber auch!


So sieht England aus.


So sieht England auch aus, insbesondere Swanage.


So sieht England aus, wenn es kaputt gegangen ist (Corfe Castle).


So sieht England aus, wenn es merkt, dass es fotografiert wird (Corfe Castle).


Da bin ich mal weiter raus geschwommen.


Swanage: Blick.


Tanja: Blick.


Wollte ich mir nicht entgehen lassen, diese Opportunity.


Mein erster Angry Bird.


Durdle Door. Heißt wirklich so.


Durdle Door von oben.


Mein zweiter Angry Bird. Und mein dritter.


Ausflug mit den Angry Birds.


Tolle Steine. In echt viel größer.


Ein bisschen lustig, für manche.


Von hier waren es nur noch 45 Minuten Fußmarsch.


Hier schaut das H aus seinem Versteck hervor, man findet es Dank des Hinweises auf dem Boden aber sonst auch.


Mein vierter Angry Bird.


Toller Baum.


Tolle Bäume.


Pooh Corner (Hartfield).


Brüssel: Ganz süß.


Brüssel: Ganz interessant.


Hat noch nie jemand vor mir gemacht.


Atomium von unten.


Atomium von innen.


Phantasialand: Nicht so schlimm, wie man erwarten könnte.


Dritte Reihe, zweite von links: Meine Füße.

Bonus Track: Wir kreischen auf der Brighton-Pier-Achterbahn, und ich lache auch noch sehr hysterisch.

I live by the river!- Werbung in eigener Sache -
Es gibt das Spreeblick-eBook "I live by the river!" mit 15 Krachern der Unterhaltungsliteratur für lächerliche 99 Cent bei Amazon, Beam und als iBook in iTunes! Infos dazu gibt es auch hier.
- Ende der Werbung in eigener Sache -

50 Kommentare

  1. 01

    Den vierten Angry Bird nehme ich, die anderen kannste behalten! Sehr schöne Fotos btw. ,-)

  2. 02

    Tolle Fotos. Vor allem die veralgten Steine, Corfe Castle und die Photo-Opportunität gefallen mir sehr gut. Der Podcast will aber nicht starten. Ich werde jetzt mal die Datei in einem neuem Tab öffnen. … Klappt :-)

  3. 03

    Ihr scheint eine Vorliebe für Urlaubsorte mit Br zu haben – 4/7 ist eine recht ordentliche Quote!

  4. 04

    @Mißfeldt: Unser MP3-Player zickt, geht bei mir z.B. in Chrome leider auch nicht mehr. Den tauschen wir mal aus, aber der direkte MP3-Link funktioniert ja fürs Erste. :)

  5. 05

    @creezy: Die Angry Birds sind bereits aufgeteilt, sorry. ;)

    @Hannah: Fiel uns auch auf. Naja. Als Berliner … ;)

  6. 06

    @Johnny: im Tab gehts. Ich habe zwar erst ein paar Minuten, aber das ist schon echt sympathische, teilweise völlig sinnfreie, lustige Plauscherei, die irgendwie sehr prägnant den Charakter einer Reise vermittelt.
    Finde ich auch toll, dass ihr das zu zweit macht. PlusZwei!

  7. 07
  8. 08

    Unser Nachwuchs hat uns letzen Sommer in England vom KinderNeoprenanzug überzeugt. Ging, weil herabgesetzt. Damit wurde dann immerhin tatsächlich schwimmen gegangen. Respekt, dass Ihr das auch ohne hinbekommen habt ;)

  9. 09
    Karo

    Super – die Kinder schreien “Papa, steck das Handy weg”, und Papa ruft “Ich halt’s schon fest!” :D Kannte ich bisher eher andersrum.
    Und natürlich sehr schöne Fotos. Macht Lust auf Urlaub. Hmm… wegfahren…

  10. 10

    Für Eure Rückblende Loopings brauche ich mal wieder ein paar mehr als 140 Zeichen ;-)
    Angenehme Tour habt ihr da festgehalten alles in einem. Selbst die Urlaub Angry Birds gut mit ins Nest heim gebracht – hoffe ich doch! Aussagekräftige Fotos werden in der Podcast-Bahn super ergänzt. Und ich habe nicht auf Stopp geschaltet sondern konnte während des Zuhörens sogar noch in meiner timeline lesen, trotzdem der netten Unterhaltung.
    Ich kann diese interessante Länder verbindende Relax-Erkundung gut nachvollziehen, wobei wir auf der Heimfahrt von Stena Line Norge auch schon noch anvisierte Benelux; England Sprints gemacht haben. Mit einem Troll-Paar aus den Hochebenen in der Tasche und mit Schwenk in´s Wikinger Museum Haitabu.
    In diesem Sinne – seit gegrüßt ;-) nein, nein, mein Fotoalbum aus der Zeit bleibt zu ~ Vertonen ist eine schöne Sache! Besonders in so netter Ergänzung wie hier von Euch.

  11. 11
    Alberto Green

    Hab ich schon erzählt, dass ich nächste Woche … Oh. Ach. Ja.
    Durdle Door steht aber auch bei uns auf dem Besuchsplan.

    (Sobald ich ein Pier sehe habe ich ja Brighton Rock von Queen im Ohr. Ganz schön doof, wenn man durch Hastings läuft.)

  12. 12

    Hihi, den langen Weg zur Pooh Bridge kenn ich ;-)

    War denn wenigstens genug Wasser drin zum Stöckchenschmeißen? Ich hab da eher ein mehr oder weniger stehendes Gewässer in Erinnerung…

  13. 13
    marcel

    todesangst in der 59 sekunde… schnell nochmal sagen, was wirklich wichtig ist.
    ;¬)

  14. 14

    Das Foto der Durdle Door ist mindestens genau so fantastisch wie der Name der Durdle Door. Wenn nicht sogar noch viel fantastischer.

  15. 15

    prima fotos und grossartiges video… erinnert mich irgendwie an was :-) http://www.youtube.com/watch?v=0MD6Cx0qzRA

  16. 16

    Danke für die netten Kommentare!

    @Kixka: Der Steinstrand (Durdle Door) war zu heiß, um darauf mit nackten Füßen zu laufen … also alle rein ins Wasser. Das etwa 10 Grad hatte. Wir sind mit bewundernden (oder auch bemitleidenden) Blicken der Briten belohnt worden. :)

    @ShoBeazz: Es war gerade genug Wasser für einen Wettbewerb … aber es waren definitiv mehr Stöckchen als Wasser drin!

    @marcel: Netterweise kommt das von einem unserer Söhne, der so was sonst eher selten sagt … :)

  17. 17

    @Kixka: Immerhin wurde ich so mit einem aufrichtigen ‘Wow!’ begrüßt, als ich aus dem Wasser stieg.
    Von einem ca 10jährigen!

  18. 18
    tim

    “Genre: Belletristik für Kinder” … Sehr schön … :o)

    Und wo ich gerade dabei bin, Joe Dolce:

    http://www.youtube.com/watch?v=sFacWGBJ_cs

  19. 19
    Sven

    Auf dem vierten Bild ist aber kein indischer Tempel zu sehen, das ist der Royal Pavilion (http://de.wikipedia.org/wiki/Royal_Pavilion)… aber wahrscheinlich habe ich mich jetzt total blamiert, weil das möglicherweise im leider nicht angehörten Podcast genau erklärt wird.

  20. 20
    E.S. Brom

    HA!

    Wundervoll, gerade um die Uhrzeit, da fällt die Arbeit noch leichter.

    Danke an euch beide!

  21. 21
    Fufu Fi

    Äghm… ihr habt euren Urlaub so geplant damit dass ihr genau diese Fotos machen könnt, und das habt ihr Monate zuvor recherchiert. Stimmts?

    ;)

  22. 22

    @Sven: Nee, wird nicht erklärt. Aber war der nicht ein Geschenk aus Indien??

  23. 23
    lunaday

    …kann es sein, dass der grüne angrybird eigentlich ein angrypig ist?

  24. 24
    Christoph

    juhu, urlaubsfotos von fremden leuten. das ist ja sogar noch spannender als die sommerpause. langsam solltet ihr mal wieder in die hufe kommen.

  25. 25

    Witziger Podcast und schöne Einblicke in die Welt der Macher von Spreeblick. Ich finds klasse!

  26. 26

    @lunaday: Ja, das ist so. :)

    @Christoph: Oh! Ist ein neuer Sheriff in der Stadt?

  27. 27

    Tolle Bilder! Und sagt jetzt bitte nicht, daß Ihr die mit dem Ei-Dingens gemacht habt oder doch? Welcome back home..

  28. 28
    Sebi

    Die “photo opportunity” ist wohl angelehnt an Banksys “this is not a photo opportunity”. Sehr empfehlenswerter Künstler. Schöne Fotos auch sonst. ;-)

  29. 29
    Scott

    Es gibt Quilts und Kilts. Das eine sind diese Überwurfdecken und das andere die Röcke.

  30. 30

    Oh, wie schön: Brighton! (Na gut, das nächste Mal fahre ich Achterbahn. Und kichere hysterisch.)

  31. 31

    @Scott: Zumindest letzteres wuerde ich einem Scot nur mit viel Vorsicht ins Gesicht sagen.

    @Johnny Haeusler: Die Blicke waren wahrscheinlich Englaender. Bei was fuer Temperaturen ich schon Schotten habe baden sehen, da erleiden die meisten schon vom Zusehen Erfrierungen….

  32. 32
    Scott

    @Armin: Echt? Sind die da empfindlich? Denn selbst die schottische Wikipedia meint, daß der Kilt einem Faltenrock ähnelt.

  33. 33

    @Scott:

    Davon zu reden dass er so aehnlich aussieht und dass er einer ist sind zwei verschiedene Dinge.

    Wie ein Schotte darauf reagiert wenn Du ihm sagst dass er einen Rock traegt kann sehr unterschiedlich sein: Wenn Du Glueck hast lacht er mit Dir drueber und wuerde das in bestimmten Faellen sogar selber sagen. Wenn Du Pech hast fuehlt er sich in seiner Maennlichkeit angezweifelt und im schlimmsten Fall endet es moeglicherweise mit einem Glasgow Kiss.

  34. 34
    marcel

    oh… johnny¿!
    gibt’s eigentlich einen grund für das nicht vorhandene intro?
    der abspann ist ja dran…
    ;¬)

  35. 35
    Scott

    @Armin: Na gut. Und ich dachte immer, wer die Souveränität besitzt, sowas anzuziehen, läßt sich auch nicht so leicht in seiner Männlichkeit anzweifeln.

  36. 36

    @Scott:

    Hm, das verstehe ich jetzt nicht ganz. Was meinst Du mit “wer die Souveränität besitzt, sowas anzuziehen”?

  37. 37
    Scott

    @Armin: Naja ich hätte es nicht drauf.

    Aber mal im Ernst: ich verstehe, was Du meinst, und ich respektiere auch die schottische Kultur. Gleichwohl denke ich, daß ich im Ernstfall abschätzen kann, ob ich mit jemandem, der einen Schottenrock trägt, Jokes machen kann oder nicht.

  38. 38

    Ich bin zwar etwas spät mit dem Kommentar aber wollte trotzdem noch schreiben, dass ich die Fotos sehr gelungen und atmosphärisch finde.

  39. 39
    Sebastian

    Super Podcast, ich finde eure Zwiegespräche immer toll und dieser hat dazu noch richtig Lust auf Urlaub gemacht.
    Ihr solltet da dringend wieder regelmäßiger machen.

  40. 40

    Geniale Fotos ! Die kann man sich sogar mehrmals anschauen :)

    P.S.: Darf man das Atomium fotografieren ? Nicht, dass jemand meckert.

    [link]http://atomium.be/Practical.aspx?lang=de#/AuthorsRights.aspx?lang=de[/link]

  41. 41

    Weshalb schreibe ich…

    Ohne die Sprachausgabe in ihrer vollen Länge gehört zu haben,
    bin ich von Tanjas Stimme angetan. Das gelegentliche husten
    deutet auf ‘Unsachgemäße Behandlung’ hin. Nicht nur der Sand-
    strand ist zu streicheln.
    Ehepaare aufm tripp.
    -
    Wenn ich mal die notwendige Zeit habe.

    Alles Gute

  42. 42
    Jons

    Ich komme gerade aus Peking zurück, sitze zu Hause beim Frühstück und höre mir Eure Urlaubsplauderei an. Auch wenn es diesmal keine Geschichten aus Kreuzberg gibt, fühle ich mich mit Euch in meiner Küche direkt wieder zu Hause angekommen.

    Danke, dass Ihr mal wieder Euer Aufnahmegerät in Aktion versetzt habt!

  43. 43
    TC

    Schade, dass ihr Brüssel nicht genossen habt. Brüssel ist eine Stadt mit vielen, sehr vielen, versteckten Schönheiten (zB Justizpalast, Marolles, Grand Place, Gallerien, Kirchen & co., sehr vielen Museen, schönen Parks mit aussergewöhnlichen Denkmälern, tollen Themen-Bars, exzellenten Restaurants, viel Kultur und Geschichte uvm.). Das nächste Mal wäre es besser sich etwas vorzubereiten oder euch einen Bekannten als Guide zu organisieren :)

    Viele Grüsse aus Brüssel :)

  44. 44

    @TC: Solche Beurteilungen nach zweieinhalb Tagen sind ja nie fair – könnte einem mit Berlin genau genau so gehen. Ich kennen einige Leute, die von Brüssel immer schwärmen, und ganz sicher haben wie die versteckten Ecken nicht gesehen. Zu versteckt, vielleicht. ;)

  45. 45

    Nachdem anhören des Podcast, habe ich festgestellt, das ihr wieder häufiger podcasten solltet. Es war schön Euch mal wieder zu lauschen.
    Und ja, man kann den ganzen Abend mit Achterbahn Videos verbringen, danke für den “Tipp”. Da sind ja ganz schön heftige dabei.

    Grüße aus dem Rheinland.

  46. 46
    Stephan (Der Echte)

    Ihr hättet mit mehr Internet mehr von unterwegs gepostet? Seid froh, das nicht. Ich hatte das in Italien vor, bin aber jetzt froh, dort keinen offenen Laden zwecks UMTS-SIM-Kartenerwerb gefunden zu haben. Allabendlich “mal kurz” eine Gedankenstütze niederzuschreiben war schon nicht ganz ohne… Knapp eine Stunde war dann doch immer weg. Mit einem Weinchen und seinem Weibchen kann man den Abend doch besser als in die blöde Internetz verbringen :) Dann wird’s auch Urlaub. Ein sehr schöner, wie man bei Euch sieht. Wunsch: Mehr Podcasts von Euch.

  47. 47
  48. 48
  49. 49

Diesen Artikel kommentieren