4

Fremd im eigenen Land

Im Kreuzblog einen interessanten Artikel darüber gefunden, wie sehr Deutschland im Sommer unter der Fuchtel der Mafia Fifa stehen wird.
Und dem ersten Kommentar schließe ich mich an: ich würde auch gern mit einer Mercedesfahne über den Platz laufen.
Ein schönes Bild wäre es, würde die ganze Südtribüne einen Stern bilden.

Es gibt übrigens auch sehr schöne Schuhe von Puma,

Pepsi erfrischt wie nichts Gutes, niemals gelingen Filme so wie mit Kodak, die beste Rasur meines Lebens hatte ich mit Wilkinson,Goodyear takes me home, ich liebe es, mein Konto mit Hilfe von Visa zu überziehen, suche alles im Netz mit google, fliege umher mit der Lufthansa, verdanke mein Kampfgewicht Burger King, bin verrückt nach der Elektonik von Sony, meine Zeugungsfähigkeit ist versichert bei der Allianz, mein Konto ist bei der Spaßkasse, Koks bringt die Energie und Wetten nimmt der örtliche Crackdealer an.

4 Kommentare

  1. 01

    Ich wollte dem Malte einen Deal anbieten: Du rennst nackt während des Spieles gegen Polen über den Platz und ich tättowiere mir fooligan in die Fußsohle. Abgemacht?

  2. 02

    ich reite nackt auf einem puma nach polen, nur mit einer allianz-versicherung geschützt und du vögelst dich durch ein ghanaisches bordell, nur mit einer von mir gehäkelten fooligan-socke geschützt, präser sind feige

  3. 03
    Gange

    Im SZ-Magazin von vorletzer Woche (?) gabs dazu auch einen interessanten Artikel (Online: Viva la Fifa). Wäre wirklich mal schön zu wissen, ob Fifa-Funktionäre auch an Fußball interessiert sind…

  4. 04

    oh, ich glaube durchaus, dass die an fußball so interessiert sind wie die beteiligten eines hedgefonds, der sich ein pharmaunternehmen einverleibt hat, an der heilung von menschen in einem entwicklungsland.

Diesen Artikel kommentieren