20

39 Fragen

Es waren viele mehr, aber Autor Maik Söhler hat die besten 39 ausgewählt und gemeinsam mit meinen Antworten bei der Netzeitung veröffentlicht. Teil eins ist bereits online, Teil zwei nun auch und Teil drei ist seit Freitag auch online.

20 Kommentare

  1. 01
  2. 02
  3. 03

    Siehst‘ aber jünger aus *schleim…

  4. 04

    Wie 40, oder? ;)

  5. 05
    mp_464

    wie waere es denn mal mit dem umgekehrten weg? johnny stellt 39 fragen an die leser/hoerer von spreeblick. ist nur so’ne idee….

  6. 06

    Ich frag so blöd, weil ich dachte mal hier gelesen zu haben, dass du über den 42 Geburtstag geschrieben hast. Und bei 42 werd ich immer so helllesig. Wegen DNA und der Antwort auf alles und so. Aber scheinbar ist dem so nicht… *plonk*

  7. 07

    doofe frage: wird man am 42. geburtstag nicht 41 jahre alt?

  8. 08
    mp_464

    nein. aber mit’m 41. geburtstag beginnt das 42. lebensjahr.

  9. 09
  10. 10

    oh – in der tat – naja – war ja auch geisterstunde

    obwohl das ja irgendwie auch doof ist – wenn ich ein jahr alt werde ist mein erster geburtstag? ich bin ja schon geboren worden – folglich muesste es doch meint zweiter sein wenn ich ein jahr alt bin
    aber wenn man es natuerlich so sieht dass man den geburtstag feiert – dann feiert man ihn nach einem jahr natuerlich zum ersten mal

    sehr verwirrend das ganze – ich geh jetzt ins bett

  11. 11

    Interessantes Interview. Wenn Spreeblick der zweitmeistgelesene deutsche Blog ist, wie der Artikel sagt, wer ist dann der erste? Bildblog oder?

    Das mit d-frag oder zoomo hat mich ein bisschen an Gawker Media erinnert, das Konzept des vernetzten Spezialblogs, schick doch mal Nick Denton Post zwecks Austausch von Erfahrungen :)

  12. 12

    Bildblog ist top, und wir können ja auch immer nur auf den blogscout-Counter schielen. Wo ganz oft auch fscklog auf „Nummer 2“ ist. Und vielleicht gibt es auch Blogs, die noch mehr Zugriffe haben, aber nicht bei Blogscout sind, wer weiß…

    Mit Gawker (aber nicht direkt mit Denton) habe ich sehr lange geredet. Die lachen uns für viele Diskussionen hier aus, die sich um das Thema Vermarktung drehen. Ich hatte dazu mal kurz geschrieben:

    Die resolute Gaby Darbyshire von Gawker nahm den Anwesenden dann jede letzte Hoffnung darauf, dass die Gawker-Blogs (u.a. Gizmodo, Fleshbot und Screenhead) tatsächlich welche wären. Darbyshire betonte mehrfach, Gawker sei kein Blog-Publisher, sondern ein klassisches Verlagshaus mit rein kommerziellen Absichten. Autoren bekommen ein Grundgehalt und eine Beteiligung bei besonders hohen Seitenabrufen, erfahren jedoch keine Umsatzzahlen. Sie werden vor dem „žechten“ Bloggen drei Monate lang offline getestet, haben 12 Posts pro Tag abzuliefern und wer nicht mithält, wird ersetzt. So einfach sei das.

  13. 13
    Programmiernutte

    Das mit William Gibson ist ja lustig. Existiert das Interview noch irgendwo?

  14. 14

    Das war eigentlich weniger Interview als Privatbesuch, ich wollte darüber immer mal schreiben, habe auch noch ein Video-Tape, auf dem Gibson „It’s my party“ singt. :) Wollte aber immer mal den Kontakt erneut suchen, um ihn um Erlaubnis zu bitten.

  15. 15
    Bolgi

    Zitat von Johnny aus dem 2.NZ- Teil:
    „Ich sage das, obwohl ich in Deutschland einer der ersten war, der Bilder digitalisiert und alles Mögliche auf der Festplatte statt in Pappkartons gesammelt hat.“
    Frage an Johnny: Woher weisst du das?

  16. 16

    Danke fuer’s „ihr koennt sie aber auch anspucken“-drinlassen nochmal. :)

  17. 17

    Bolgi, was weiß man schon wirklich? ;)

    Viele Digitalkameras gab Anfang der Neunziger nicht. Das Ding liegt hier noch rum.

  18. 18
    Bolgi

    OK Johnny, hast mich mit dem Ding ueberzeugt :-o.

  19. 19
    laanda

    Weil ihm Interview die Spiegel-Dossiers erwähnt wurden:
    Genau der Meinung war ich auch immer, aber spiegel.de hat dazu gelernt. Als Inhaber eines Spiegel-Digital-Abos darf ich pro Monat bis zu 100 kostenpflichtige Artikel umsonst runterladen (gibts jetzt auch ohne Abo als Flatrate zu buchen). Unglaublich User-freundlich finde ich dabei, dass ein Dossier nur als ein Artikel behandelt wird, und nicht jeder einzelne Text abgezogen wird. Mal sehen, was noch so alles kommt,
    Laanda

Diesen Artikel kommentieren