3

Trainer und Nutten

Während man(n) es z.B. in Hamburg relativ leicht hat die Prostituierten auf 500m Entfernung zu erkennen ist es in Dortmund um einiges schwerer. Nicht nur das denen die im Norden übliche Schminke fehlt… Nein, viele von ihnen sind auch noch männlichen Geschlechts, tragen statt eines schmucken Handtäschchens eine Trillerpfeife um den Hals spazieren und schimpfen sich von Beruf Fußballtrainer.

Während Röber also nach dem VfB Stuttgart, Hertha BSC, VfL Wolfsburg heute seine vierte Anstellung bei einem Bundesligaverein verloren hat, sagte Felix Magath, mit 6 Ex-Vereinen auf dem Bettpfosten, dem BVB nonchalant ab. Matthias Sammer hatte schon mal das zweifelhafte Vergnügen im östlichen Ruhrgebiet. Daher soll Thomas Doll, erst im Februar von seinem Herzensverein in Hamburg entlassen, morgen als neuer Schwarz-Gelber-Übungsleiter vorgestellt werden.

Da sag noch einer, die Bundesliga-Trainergilde wäre kein geschlossener Kreis.

Aber Achtung: Wer bei diesem ungeschützten Bäumchen-Wechsel-Dich-Spielen im Profifußball nicht aufpasst, fängt sich im schlimmsten Fall einen schmerzhaften Fall von Neururer ein. Igitt.

3 Kommentare

  1. 01

    Jo, das mit dem Trainerkarussellllllll hatten wir ja schon… Sinnlos und kontraproduktiv!

  2. 02

    Clubs wie Arsenal, Man United oder Liverpool haben ja keine Ahnung, was für lustige Schlagzeilen ihnen da entgehen!

Diesen Artikel kommentieren