40

Disney-Welt: Ich will mehr Nacktheit

nippelfurcht.jpg

Die seufzererregenden und nach dem neuesten Stand der Sportwissenschaft geformten Oberkörper jubelnder Spieler nach dem Torschuß bleiben uns seit dem 1. Juli 2004 verborgen. Seither gilt: Geht das Trikot über den Kopf, gibt es die gelbe Karte. Warum ist das so? Fußball ist ein Sport, der international vermarktet wird und in manchen Ländern ist nicht nur ein nackter Busen ein Skandal, sondern auch eine nackte Heldenbrust.

International agierende Konzerne richten also ihre Regeln nicht etwa nach den Traditionen der liberalsten Länder aus, sie neigen in die andere Richtung.

Früher, heißt es, da war das Netz wild und gefährlich. Etwa so wie Janosch für bayerische Kinder. Dann setzte die Verrechtlichung der Netzwelt ein. Ein immer noch anhaltender Prozess. Parallel dazu verlief die Disneysierung.

Die Zukunft des Netzes sah ich vor einigen Jahren in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von eBay:

Verboten sind insbesondere folgende Artikel, Leistungen und Darstellungsformen:
Medien und Datenträger mit überwiegend softerotischem oder pornographischem Inhalt (unabhängig von etwaigen Altersfreigaben) […]

Unabhängig von etwaigen Altersfreigaben heißt: Uns doch egal, was den perversen Europäern zumutbar erscheint, wir wollen mit den ganzen Nackerten nichts zu tun haben.

Ich schreibe Nackerten, weil Amerikaner in der Übersetzung sinnvollerweise bayerisch reden. Nur ein Bayer kann das Denken einer amerikanischen Security-Mom nachvollziehen, Berliner sind dazu nicht in der Lage, nicht einmal Zugereiste.

Wenn das Internet irgendwann ausschließlich global agierenden Konzernen gehören wird, wie unser Lieblingsballsport dem Fußballkonzern FIFA, dann werden wir in einer digitalen Disney-Welt leben. Das nippelfürchtende Youtube ist ein Beispiel, wie globales Fernsehen aussehen könnte.

Ich weiß, die meisten befürchten eher ein digitales Sodom und Gomorrha, wenn sie an das Netz denken. Ich aber fürchte das Psychopathenpotenzial der Gated Communities.

Denn in einer nippellosen Welt orientiert sich das suchende Auge halt an anderen Objekten der Begierde. Gummistiefel, glatte, herrlich anzufühlende Waffen, Hackfleischbrötchen oder Ziegen werden zu sexuellen Fetischen. Der menschliche Körper ist nicht durch Bilder zum Ziel aller Blicke geworden, Bilder benötigen vielmehr den menschlichen Körper, um die Schönheit zu feiern. Die Schönheit von Fußballersixpacks im ekstatischen Jubel. Die Schönheit der Schöße, die Schönheit der Schwänze. Werden die Asiaten, Muslime und Amerikaner das lernen, bevor wir es vergessen haben?

40 Kommentare

  1. 01

    Eine weitere Perversion davon ist, dass deutsche Flickr-Benutzer sich der US-Amerikanischen Moralzensur unterwerfen müssen, wo weibliche, nackte Haut, den dortigen Präsidenten, wieder zum Quartalssäufer werden lässt. Damit so etwas nicht passiert und er in seinem Alkoholdelirium nicht Waffen in irgendwelchen Ölländern vermutet, schauen wir uns über Flickr auch keine nackte Haut mehr an.

    Naja oder zumindest so ähnlich geht diese Zwangsprostitution ;-)

  2. 02
    Maltefan

    Sag mal, Malte, hast Du ein anderes Internet als ich? Während ich früher Unsummen für drittklassige Pornos ausgegeben habe (man mußte ja die Katze im Sack kaufen), ist jetzt hochwertiger Stoff für jedwede Spezialinteressen nur einen Klick entfernt, incl. kostenloser preview. Gut, es kostet dann auch, ist aber immer noch billiger als die Unsummen, die ich früher … (siehe oben).

    Dass das, was global vermarktet werden soll, dem kleinsten gemeinsamen Nenner genügt, ist eine Binsenweisheit. Dass Du allerdings ausgerechnet im Netz, wo jede noch so kleine und weltweit verstreute Zielgruppe mit wenig Aufwand direkt angesprochen werden kann, die Entwicklung zu gated communities fürchtest, finde ich ehrlich gesagt zum Schreien komisch.

    Es ist eigentlich ziemlich einfach: Da wo der Nutzer erwartet, etwas umsonst zu bekommen (Fernsehen, youtube, …), muss er sich in Wahrheit den Ängstlichkeiten multinationaler Konzerne unterwerfen (die den Kram idR mittels Werbung finanzieren). Das schöne an der Globalisierung ist allerdings, dass es auch noch andere Geschäftsmodelle als verschenken-und-mittels-Werbung-rückfinazieren gibt.

  3. 03
    Maltefan

    Ach ja, Dein Bild von Bayern ist übrigens auch überarbeitungsbedürftig. Während in der von Dir gelobten Metropole beim Hundescheißeslalom am Kreuzberg meine Konzentration von keinerlei Nacktheit getrübt wurde, erleiden Chinesen in der Nähe des chinesischen Turms einen Kulturschock über so viele Nackerte mitten in der Stadt (http://www.ifkw.uni-muenchen.de/communichator/index.cfm?id=517).
    ;-P

  4. 04
    Malte

    @ maltefan
    bevor ich auf den rest antworte:
    du gibst im netz geld aus für pornos?

  5. 05
    Maltefan

    @Malte:
    Ja. Weil ich da für einen akzeptablen Preis ein genau mich ansprechendes Produkt in guter Qualität kriege.
    Warum?

  6. 06

    das netz wurde doch erfunden, um pr0n für lau zu bekommen. oder hab ich da was falsch verstanden?

  7. 07
    Maltefan

    @Marcel: Ich denke, das ist der fundamentale Denkfehler.

  8. 08
    MC BASTARD

    @maltefan: bei youporn bekommt ma gute qualität für mau, es sei denn du hast so nen extrem fetisch… (bitte keine details)

  9. 09
    Maltefan

    @MC:
    Mein Ehrgeiz ist nicht, etwas umsonst zu kriegen, sondern genau das, was ich will, möglichst hochauflösend, zum Download und ohne DRM. Ich hab überhaupt kein Problem, dafür zu bezahlen.
    Aber ich werd mich da mal umsehen :-)

  10. 10
    tschill

    Malte, mir bleibt unklar, was Du Dir bei diesem Artikel gedacht hast. „Gnihihi, die prüden Amis.“? Entschuldigung, aber nur wenige Zeilen tiefer steht ein Artikel zur Flickr-Krise. German Hausmannskost, wohlgemerkt, und kein gesetzgeberischer Ausnahmefall, sondern die Regel. Bevormundung offiziell mündiger Bürger ist deutsches Politikverständnis. Ein Blick auf die Indizierungslisten von Filmen, Comix etc. frischt sicher das Gedächtnis auf.

  11. 11
    Maltefan

    @tschill:
    Indizierung ist ja noch nicht mal das Problem, damit könnte ich leben — was indiziert ist kann man trotzdem noch unter’m Ladentisch kaufen. Das größere Problem sind die Beschlagnahmungen = Verbot auch für Erwachsene.

    Ich finde es auch lustig dass Joaquin in völliger Verdrehung der Tatsachen die Flickr-Zensur amerikanischem Recht zuschreibt, wo es sich doch lediglich um vorauseilenden (und übertriebenen) Gehorsam gegenüber deutschen Zensurgepflogenheiten handelt.

  12. 12
    ich

    ich weiß noch nicht mal, wozu der maltefan geld für pr0n ausgibt. rennt doch genug kostenloses rum.

  13. 13
    Maltefan

    Also, wenn wir jetzt mal nicht von user generated content sprechen (im Porno-Bereich sowieso eher würg), dann wollen die Leute damit Geld verdienen — und mit Recht. Wenn’s der Nutzer nicht bezahlt und es nicht geklaut ist, dann wird’s irgendwie anders finanziert, mit dem bekannten Folgen. Dass dann am Ende ein Yahoo oder sonstwer die Bedingungen diktiert, zu denen die Nutzer die umsonst-Leistung beziehen, braucht einen doch nur zu wundern, wenn man noch dem Mythos der New Economy anhängt, nämlich dass eine Firma weder ein Produkt noch ein Geschäftsmodell haben braucht, um überleben zu können.

  14. 14
    Daniel

    Bayer sind weltoffener als ihr alle denkt :( Nur die „Ich Chef, du Nix“ Methode führt hier eindeutig zu Abwehrreaktionen!

    So, ich besorg mir jetzt ein paar amerikanische Gay-Porns. Oder hat Europa eine nennenswerte Pornoindustrie?

    Grüße nach Norden,
    Daniel

  15. 15
    Malte

    @ maltefan:
    man wixte sich also den ast ab, an dem man sägt? oder so ähnlich?
    aber respekt, so eine ehrliche vorhaut habe ich schon lange nicht mehr gesehen. :)
    zum thema:
    es ging mir nicht um eine allumfassende gegenwartsanalyse. sondern um eine zarte zukunftsfurcht. tschuldigung.

  16. 16
    humpa

    2,3,4…Ficken

  17. 17
    Maltefan

    @Malte:
    Was hat meine (bei mir als Frau normalerweise ohnehin wenig beachtete) Vorhaut damit zu tun? ;-P

    Ich finde es ein bisschen schade dass sich der ganze Kommentarbereich jetzt nur noch um Pornos dreht, aber das ist Deine Schuld. Ich wollte das nur als anschauliches Beispiel anführen, wie das Netz ganze Industrien revolutioniert hat und es erlaubt, Nischen zu bedienen, die früher komplett unrentabel gewesen wären, weil die Zielgruppe lokal zu klein und global zu schwer anzusprechen ist. Also das ganz genaue Gegenteil Deiner Zukunftsangst der universellen Nivellierung auf ein Niveau, das die Taliban gerade noch angemessen finden. Übrigens kann man das im amerikanischen Bezahlfernsehmarkt auch ganz gut beobachten, wo sich Sender wie HBO auch deutlich mehr trauen als die freien werbefinanzierten.

    Die befürchtete Nivellierung findet da statt, wo multinationale Konzerne den Massenmarkt ansprechen wollen. Eine Fernsehsendung, die ohne weitere Änderungen genau so von Milliarden von Menschen gesehen werden soll, wird auf die empfindlichsten Mitglieder der Zielgruppe Rücksicht nehmen. Das gleiche gilt für Web-Angebote, die von solchen Firmen betrieben oder gesponsort werden.

    Ich denke einfach, es wird beides nebeneinander existieren … die globale Teletubby-Massenware für umsonst ebenso wie die zielgruppengenau zugeschnittenen Angebote, die möglicherweise was kosten.

    Und letztlich ist das ein Segen, denn während das Fernsehen als Broadcast und Berieselung immer irgendwo massentauglich sein muss und auf Empfindlichkeiten Rücksicht nehmen muss, gilt im Netz immer noch, dass mein Angebot nicht anklicken muss, wenn es einem nicht gefällt.

  18. 18
    sunny

    mist, jetzt ist mir das schon das zweite mal passiert. neulich hielt ich noch jemanden für eine frau, obwohl er ein mann war und jetzt umgekehrt. dieses verflixte netzt macht mich fertig. ;)

    gendermashup.

    zusatz – allerdings werde ich auf spreeblick von einigen immer noch gerne als mann angesprochen- ich bin also nicht die einzige

  19. 19
    Maltefan

    Sunny:
    Macht nichts, ich hab auch einen Männerberuf und offensichtlich eher männliche Ansichten. Wenn ich nicht eindeutig wie eine Frau aussehen würde, würde man mich in RL möglicherweise auch für einen Mann halten …

  20. 20

    Malte, ich mag Deine Zuspitzungen ja sonst sehr, ABER:
    Mal abgesehen von den immens umsatzträchtigen Sexindustrien unterschiedlichster Form in USA, Japan, Thailand usw. kamen so libertinäre Traditionen wie der CSD auch wieder vom großen Bruder. Und jeden einzelnen Bajuwaren, Amerikaner, Muslim oder Asiaten zum Neo- oder SchonimmerCon zu machen ist auch als Polemik etwas zu kurz gegriffen.
    Da fehlen dann doch noch Schwaben, Wilmersdorfer, Polen, sowieso alle Katholiken, erst recht die Evangelikalen und auch noch ein nicht ganz kleiner Teil des linken Spektrums im scheinliberalen Deutschland.

  21. 21

    maltefan, du rockst!

  22. 22
    Malte

    @ björn grau
    ganz ehrlich: da hinkt etwas in dem artikel. aber er hat eine verborgene schönheit :)

  23. 23
    MC BASTARD

    moment hab ich das richtig verstanden? maltefan du bist eine frau? und du schaust pornos?

    *ansfensterrennrausguckundsicherstelldasichnochaufdererdebin*

  24. 24

    mc bastard, so was, ich habe auch schon pornos geschaut.

  25. 25
    Maltefan

    @MC:
    Ja. Hab mich jetzt auch ein bisschen auf youporn umgesehen und muss allerdings sagen, dass ich das Zeug eher abtörnend finde. Scheint doch eher was für Männer zu sein, da kommt bei mir keine Stimmung auf. Aber immerhin umsonst :->.

    BTW Malte, ich glaube Du musst mal was über Pornos machen, das scheint die Leute ungeheuer zu interessieren …

    SCNR, Dein Maltefan ;-P

  26. 26

    Würdet ihr BITTE damit aufhören, über Pornos zu reden?

    Ich mag diese „Hihi, er hat „mumu“ gesagt“ Spamschlachten echt nicht.

  27. 27

    aber ich, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu, mumu

  28. 28
    Maltefan

    @christoph:
    Dein Beitrag hingegen strotzt nur so vor Gehalt.

  29. 29

    „Loretta:
    Jeder Mann hat das Recht, Babys zu haben, wenn er sie haben will.
    Rech:
    Aber, aber du kannst keine Babys haben.
    Loretta:
    Unterdrücke mich bitte nicht.
    Rech:
    Ich unterdrücke dich überhaupt nicht, Stan. Aber du hast keine Mumu. Eine Gebärmutter hast du auch nicht. Wie soll denn das funktionieren? Willst du’s in ’ner Zigarrenkiste aufheben?“

    http://members.chello.at/wo/das_leben_des_brian.htm#6.Szene:

    Pax

  30. 30
    Poodle-Ed

    Frauen, die Pornos gucken: Jetzt günstig bei ebay!

  31. 31
    sunny

    frauen, die mathematik studiert haben, jetzt ganz teuer bei ebay.

  32. 32
    Poodle-Ed

    langsam wirds unheimlich :-)

  33. 33

    Celebration.
    Der Batz und ich wurden dort sogar mal vom Bus übersehen.
    Übersehen!
    Soviel zu den Gated Communities.

  34. 34

    dito. grüße aus den staaten!

  35. 35

    manueller trackback: http://blog.waldorfpatriot.com/2007/06/nackerte.html
    „Was der Malte da geschrieben hat, kann ich nur unterstützen. Wobei ich dazu sagen muss:“

  36. 36

    Malte, ich glaube das ist jetzt das SNAFU Prinzip. Jeder versteht das was bei ihm im kopf vorherrscht ;)

  37. 37
    dussel

    @Poodle-Ed, 31: was’n mit pornoguckenden mathematikerinnen? so zwischendrin? könnt ihr mir eine reservieren? (neu und sofort kaufen wär mir lieb)

  38. 38
    Malte

    @ Dough
    Wann wäre das denn je anders? :)

  39. 39

    @Malte
    Einfühlungsvermögen, nachvollziehen, hineinversetzen…?

Diesen Artikel kommentieren