8

Dauergast: Billy Bragg in Berlin

Billy Bragg, nicht einfach nur in Berlin, sondern auch noch in der Passionskirche, und zwar am 16.4.2008. Bitte nicht verpassen.

Mehr Billy Bragg mit einigen Videos bei Spreeblick gibt es hier, und wenn mir bitte jemand erklären könnte, was zum Teufel ein Hurdy-Gurdy ist? Danke.

8 Kommentare

  1. 01

    Ein Hurdy Gurdy ist eine Art halbautomatisierte Geige, mit einer Kurbel wird ein Rad bewegt, das statt einem Bogen die Saiten streicht. Die Töne werden mittels Tasten gespielt. Heisst auf Deutsch wohl „Drehleier“.

  2. 02

    ,,.wie ich gerade sehe gibts dazu sogar einen umfangreichen Wikipedia-Eintrag.

  3. 03

    @Stitch: Ah, danke. Bin gerade offline, konnte nicht nachschlagen.

  4. 04

    aha, Stitch war schneller, aber der Hurdy Gurdy Man wurde doch schon vor Jahrzehnten von Donovan besungen…

  5. 05
    jochen

    das finde ich klasse! in (s)ein blog schreiben dass man gerade offline ist ;-)

  6. 06
  7. 07

    und das geht wie? rauchzeichen?

  8. 08
    BeBo

    Es war schön, den Herrn Bragg mal wieder live zu sehen. Habe mal in meiner Konzertkartensammlung nachgesehen, zum ersten mal habe ich ihn 1988 in Bielefeld im PC69 für sagenhafte 17,- DM gesehen. Man ist das lange her…..

    Die Passionskirche als Konzertort ist schon etwas sehr ausgefallenes, sehr cool!

    Ich fand’s klasse….!

Diesen Artikel kommentieren