11

Fun, fun, fun

Noah and the whale. File under: „Definitely not Metallica“. Instant classic nach dem Klick.

11 Kommentare

  1. 01

    „Broadcast yourself“. Was für eine gewaltige Drohung.

  2. 02
    lily of the valley

    ha – und ich dachte die housemartins (gott hab sie selig oder auch nicht) wären gemeint

    wie auch immer: nett

  3. 03
    gailleton

    Vor ziemlich 8 Monaten hier:

    http://www.popnutten.de/archiv/2008/01/18/noah-rette-mich/

    Trotzdem ein feines Video.

  4. 04

    …liebe kinderchen, die ihr immer „aaalt“ schreit, in allen variationen (und nicht den fisch meint, in allen variationen) – zeit ist relativ. es soll leute geben, die sich nicht den ganzen tag trendsetternd (nice dog, isn´t it?) durchs netz schielen. die freuen sich auch so, wenn sie etwas sehen, das für sie neu ist.

    by the way – niemand mag leute wirklich, die immer und überall die ersten sein wollen und müssen.

    fragt mal eure jeweiligen partner…

  5. 05
    Jander

    @hans v. Das unterschreib ich doch glatt. Das geht ja einem sowas von auf den Sack. Als ob jeder von diesen „Alt, das hatte x schon vor y Zeiteinheiten“ den vollen Überblick über alle vergangenen Sachen im Netz hätte. Wie schlimm muss das sein? Solche Leute entdecken einen neuen Blog und finden heraus, dass sie alles schon gelesen haben :/

  6. 06

    @hans v.:
    .

    Gäbe es eine Blogkommentatormedaille, sie wäre Dein!

  7. 07

    Vielleicht kann Max ja mal ein plugin schreiben das automatisch unter jeden Eintrag einen Kommentar „aaalt“ setzt? Am besten mit variierenden (?) Kommentatornamen, z.B. „Grumpy Old Blogger“, „Hattenwerschon“ und so.

  8. 08

    Noch mehr Fun gibts im Shape Of My Heart Video – Mariachi, Mexiko, Lucha Libre und Noah And The Whale

    http://uk.youtube.com/watch?v=_fcMQDsd9cs

    Ist es sehr daneben, wenn ich das Video unter Funtastisch einordne?

  9. 09

    Laura Marling aus „Noah and the Whale“ macht jetzt Solokarriere. Sie trat vor Adam Green in Berlin in Huxley’s letzten April. Es war fantastisch, nicht von dieser Welt. Alle standen mit offenem Mund, starrten ungläubig. Ich auch.

  10. 10
    gailleton

    Nun, popnutten gehört ja zum Spreeblick-Verlag, oder?
    Deshalb dieser hinterfotzige Verweis –
    ändert ja trotzdem nix an dem feinen Video.

  11. 11

    Ich finde es durchaus okay, „alt!“ zu rufen, wenn ein Posting so tut, als habe es etwas brandaktuelles aufgetrieben (selbst wenn das immer noch nicht bedeutet, dass es auch alle Leser oder der Autor kennen).

    Bei Musik sehe ich das viel entspannter, denn da geht mir der ganze Neo-Hype eh auf den Keks. Bands haben inzwischen Halbwertzeiten von drei Tagen und sind „out“, noch bevor sie die erste größere Halle gefüllt haben „¦ da verweist man gerne mal auf richtig alte, gute Sachen. Wobei das obige Beispiel ja noch relativ frisch ist.

Diesen Artikel kommentieren