12

Thriller: 1 Mann, 64 Stimmen

Franzosen können ja bekanntlich kein Englisch (was man in diesem Video auch merkt), stattdessen beherrschen sie aber das ganze Geräuschspektrum von zwirbeln bis quietschen, von uffta bis smozsch. Ein Franzose singt Thriller und zwar alles in dem Lied. Dödödödödödödödö. Max meint: „Wenn er sich wenigstens für drei Sekunden groß gemacht hätte, würde ihn in einem halben Jahr jeder auf der Straße erkennen.“ Und eine Bonusfrage hat unser Trüffelhase auch: „Wie viele verschiedene T-Shirts hat der an?“

via

12 Kommentare

  1. 01

    ich versuchs mal: 14 verschiedene? :)

  2. 02

    LOL das ist ja echt geil…. und ich dachte immer ich hab schon viele unterschiedliche stimmlagen aber der is ja echt er hammer xD

  3. 03

    Genial. Da hat er sich wirklich sehr viel Mühe mit den Details gemacht.

  4. 04
  5. 05

    Bis auf den eigentlichen Gesang sehr geil.

  6. 06

    Ohne den Gesang wäre es nicht nur originell, sondern auch gut!
    Aber trotzdem Lustig!

  7. 07

    Der Gesang ist wirklich passend zum Song -> gruselig.
    Dann doch lieber „Schiller“ von den Wiseguys.
    http://www.youtube.com/watch?v=HptAN-B523w
    Auch a capella, aber zu fünft und dazu auf deutsch (-:

  8. 08

    Also die Wiseguys bekommen das irgendwie schöner hin. Nun gut, sie sind zu fünft aber dafür ohne Tonspuren schneiden *g* <3

    Trotzdm nett ^^

Diesen Artikel kommentieren