34

Microsoft Songsmith Remixes

Die wunderbare Autopopmaschine Songsmith. YouTube-User azz100c hat die Vocals bekannter Popsongs extrahiert und Songsmith den Rest erledigen lassen.

Herausgekommen sind schrecklich schöne, furchtbare Plastiksongs, die sich sicher super im nächsten Microsoft-Commercial machen. Weil sie so gut zur Firma passen. Bis jetzt gibt es Oasis‘ „žWonderwall“ in der UmtzUmtzKirmestechno-Version, „žWhat’s Going On“ von Marvin Gaye als Schunkelpop, „žLong Train Runnin'“ von den The Doobie Bros im Retortenfunk, Beatles‘ „žSgt. Pepper“ in der Alleinunterhalter-Blues-Version und ganz besonders skurril: The Polices „žRoxane“ im Alleinunterhalter-Merengue-Remix nach dem Klick.


(Youtube Direktroxanne, via Waxy)

Widerspruch von Johnny:

Erstens glaube ich, dass das gezielte Werbung von MS ist (Stimmen extrahieren, auf die Videos synchen — bisschen viel Aufwand, meine ich) und zweitens finde ich das ziemlich witzig. Songsmith ist kein Pro-Tool, sondern ein Spaß-Produkt, was mit diesen Clips bewiesen wird. MashUp für alle!

34 Kommentare

  1. 01
    JST

    top anti werbung für ms!

  2. 02

    Hiiiiiiiiiiilfe!

  3. 03
  4. 04

    Der Macher von den Videos weist in den Kommentaren darauf hin, dass er die Multitrack-Masteraufnahmen hat. Weiß Gott, wie er an die rangekommen ist.

  5. 05

    Oh, das ist auf eine fröhlichperverse Art ganz wunderbar!

  6. 06
    David

    ich hab ja schon von vielen uptempo-nummern gehört, die einen schrecklich traurigen text haben…aber das toppt alles, ich bin auch noch unentschieden, ob ich es gut oder grausam finde…

    EDIT: hab mir grad oasis angehört.ich finde es grausam

  7. 07
    Jakob

    Es ist pervers, was hier passiert! Grauenhafte Musik.
    Und dass der Macher die Master-Vocals hat, hörte man schon an den Tracks. So gut extrahieren kann man die Vocals aus den abgemischten Originalen nicht! ;-)

  8. 08
    peter h aus b

    Witzig? Unerträglich… hab nur Roxanne angehört.. was soll das?

  9. 09

    wonderwall is ja eher scheiße geworden…

  10. 10

    Wahnsinn – ist das geil! Diese Roxanne-Version ist jetzt schon einer meiner Lieblingshits des neuen Jahres.

    Und wieviel besser kann man zeigen, dass Mashups/Covers/Remixes nicht im entferntesten mit dem Original zu tun haben müssen? Definive Spaß-Soft, da kann ich Johnny nur zustimmen.

  11. 11
    Maltefan

    Mit der leicht dissonanten Melodie von Roxane ist das Tool aber eindeutig überfordert. Ansonsten: ROFL.

    Edit: Sgt. Pepper ist auch furchtbar. Das kann keine Werbung für MS sein, das ist doch eine Demo wie schlecht Songsmith eigentlich ist …?

  12. 12
    handzon

    Das ist alles so übel witzig-bescheuert wie folgender MashUp:
    http://www.youtube.com/watch?v=VaS_1Oq5Y7g
    Yo!Yo!Yo!Yo!

    Oder wie „Defrector“ zum „The Cars – Just What I Needed“ – VerrissMashUp schreibt:

    „It’s like the lead singer started a side project with Elton John in the same era“

    Ich musste halt gut lachen :D

  13. 13

    wonderwall als technoversion? der wahnsinn. :)

  14. 14
    Mac

    Songsmith ist eine tolle Sache, weil demnächst die neue Staffel DSDS anläuft und man das Gesinge der Kandidaten jetzt automatisch begleiten lassen kann. Wie das dann aussieht, kann man sich schon mal hier angucken:
    http://www.youtube.com/watch?v=Um6WeRFC934

  15. 15
    ganzunten

    Der Schmied macht Musik. Herrlicher Blödsinn!

    Ich frage mich aber, wozu die dahinterliegende Technologie eigentlich genutzt werden soll? Gab ja mal Gerüchte, dass Microsoft an einer Garage-Band-Alternative arbeitet. Codename „Monaco“…

  16. 16
  17. 17
    Dirk

    Was ist denn bitte spaßig an grottenschlechter…. naja, Musik will ich das nicht nennen.
    Muss nachgucken, ob bei gerade während „Roxanne“ läuft die Milch sauer wird.

    MS bleibt sich mal wieder in jeder Beziehung treu. Warum können die sich nicht damit begnügen, mit dem schlechtesten Betriebssystem des Planeten mehr als 90% der Computer infiziert zu haben?

    Moin!

  18. 18

    @Dirk: Microsoft, der Robert Basic der Betriebssysteme.

  19. 19
  20. 20

    Also mich beeindruckt ehrlich gesagt die Qualität, zugegeben es ist schon alles sehr simpel gehalten, aber es hört sich nicht dissonant an, es passt gut zusammen, wenn es ein kleines Hobbytool mit Midi-Export bis 50€ wird ist es von meiner Seite gekauft.

    Bei meinem schwachen Wissen von Noten, den Wunsch so viele Texte doch mal zu vertonen, Melodien in Notenform zu haben dann wäre das doch mal ideal. Garage Band etc kosten ja doch ein bisschen mehr und sind auch für meine kleinen Hobbyverhältnisse überflüssig.

    Musik für alle *yay*. Sicherlich auch vieeeel mehr Schrott, aber die Menschheit hat schon immer selektiert. Und in der Hinsicht: Was kümmern mich die anderen?

  21. 21

    Wow… ist das scheußlich. Das ist so scheußlich, scheußlicher geht es gar nicht mehr. Und es beweist wieder einmal: Man kriegt einfach keine brauchbare Kunst automatisiert. Das gilt für Photoshop-Filter, für Musikgenerierungsprogramme, für Gedichtgeneratoren uswusf. Computer werden nie Künstler. Gott sei Dank.

  22. 22

    Die Version von „Intergalactic“ der Beastie Boys find ich ganz gut.

    Und wie Johnny schon sagt, Songsmith ist ein reines Spaßtool. Mal ehrlich: hätte Apple diese Funktionalität im neuen Garageband integriert, hätten alle gejubelt und Apple ob seiner Innovation gelobt.

  23. 23

    die just what i needed version (die du vergessen hast, rené! du kannst doch nicht die cars vergessen!) ist wirklich unglaublich cheesy und herrlich schräg. ich finds auch superlustig und

    @Denny: full ack!

  24. 24
  25. 25

    @nilz: Die Cars und die Beasties hat der gute Herr doch erst gemacht, nachdem ich das hier gepostet hatte… die sind aber auch nett, ja ;)

  26. 26

    Gibt’s auch noch einen Link zu der Beastie boys – Version?

  27. 27

    Die meisten Songsmith-Benutzer werden mit der Software allerdings nur so etwas zustande bekommen:

    http://de.youtube.com/watch?v=HzxdDJI6jPs&NR=1

    Und sind sich dann trotzdem nicht zu schade, das zu veröffentlichen. Genau das, was Microsoft jetzt kann, konnte meine Casio aber auch schon vor 20 Jahren.

    Nein, nicht meine Casio Heimorgel. Meine Casio-Armbanduhr! Und mein Amiga auch, aber da klang es besser.

  28. 28
  29. 29

    Stimmen extrahiert : völliger quatsch. Das ist in einer annehmbaren Qualität nicht möglich. Es ist nicht so, daß sich die Sprache sich ihren Frequenzbereich nicht teilen müsste, Der coole Mensch, der die Videos gemacht hat, sammelt schlichtweg seit jahren multitrack mastertapes. Für die unter euch, die nicht wissen was das ist.. da ist u.a. die Stimme ohne Instrumentierung drauf ..
    Beste Grüße
    Andre aus Big L ;-)

  30. 30

    @Andre: Widerspruch. Tierisch einfach. Ein Freund von mir hat das vor 20jahren mit einem ca. 5cm großen Kasten ganz einfach hinbekommen. Da die Lead-Stimme bei STereoaufnahmenmeist genau in der Mitte ist, hat er einfach den Linken Kanal minus den rechten genommen und übrig blieb alles, außer der Stimme.

    Andersherum muss es auch irgendwie gehen, denn die Mash-Upper kriegen das auch hin ohne Mastertapes. Ganz andere Technik, aber im Netz gibt es genügend Analysen dafür, das in einer sehr guten Qualität hinzubekommen.

  31. 31

    Widerspruch. Ich weiß ja nicht, bei welcher Pruduktion dein Freund das gemacht hat, aber das was bei dieser Aktion übrig bleibt ist wohl ziemlicher Schrutz, weil sich dabei nicht nur die Stimmfrequenzen auslöschen sowie alles andere, was sich gerade zufällig im selben Frequenzbereich befindet, sondern auch um einem vom Panning abhängigen Grad, alles was nicht entweder hart rechts oder links gepannt ist. Jetzt zum hauptpunkt.. es mag mit dieser Methode, wenn auch sehr schlecht funktionieren, daß man singnale herausfiltern kann, die in gleichen Teilen rechts und links liegen.. wie oftmals die Stimme. Gepannte Signale aber, wie meißt instrumente, wirst du mit Auslöschung nicht los, sondern machst sie wie oben beschrieben maximal leiser oder verzerrst sie. Quote :“Auch irgendwie gehen“ iss leider nich“

    Das mit den Mastertapes weiß ich überigens vom dem Typen der die Videos gemacht hat, oder meinst du ich hab mir „auch mal irgendwie so gedacht“ wie der das gemacht haben könnte?
    Gruß
    Andre

  32. 32

    Ja und nein. Das von dem Freund war natürlich nur Spielzeug, aber es war erstaunlich wie gut es geklappt hat. Für Karaoke hat es gereicht. Natürlich war es nicht ideal.

    Selbstverständlich kann es sein, dass der Youtube-Typ die Mastertapes hat. Warum auch nicht, hat er ja selbst gesagt.

    Es ist aber auch ohne recht gut möglich, wie mash-upper jeden tag aufs neue beweisen.

Diesen Artikel kommentieren