56

Gefährliche Rollbretter sollen verboten werden

Die in der Bundesrepublick populär gewordene Vernetzung, das Internet Die in der Bundesrepublick populär gewordenen Rollbretter, die Skateboards, soll wegen der hohen Anzahl der Urheberrechtsverletzungen sollen wegen der hohen Unfallgefahr eventuell verboten werden. Entsprechende Überlegungen werden im Bundesinnenministerium Bundesarbeitsministerium angestellt.

Eine Statistik aus den USA ergäbe, dass dort innerhalb eines Jahres über 50 Millionen illegale Downloads 50000 Unfälle mit Rollbrettern registriert worden sind. Das Ministerium in Berlin Bonn hat die zuständigen Behörden der Länder aufgefordert, Angaben über leichte und schwere Urheberrechtsverletzungen Unfälle von Kindern oder Erwachsenen zu machen. Kommen wir zum Wetter, nach dem Klick.


(Youtube Direktsk8, via KFMW)

56 Kommentare

  1. 01

    Sehr geil. Danke.

  2. 02

    Das Internet Rollbretter werden eh nur von Kindern wie Pennern angezogenen Kriminellen benutzt, die in der Freizeit Killerspiele spielen mit Drogen handeln und schlecht erzogen sind die Demokratie abschaffen wollen. Wer sich an die Gesetzte hält Wer ein guter Bürger ist, wird von ihnen nur wirtschaftlich bedroht belästigt und in Gefahr gebracht.

  3. 03
    Ralle

    Wer hat angst vor Rollbrett/Internet? Da sind sowieso so viele böse Sachen drin wie Pornos oder Wikipedia.

    Im Badezimmer passieren die meisten Unfälle im Haushalt, ich wäre ja dafür Badezimmer zu verbieten.

  4. 04

    20 Jahre später stellen wir fest: 2,3 Millionen Verkehrsunfälle im Jahr, davon über 300.000 mit Personenschaden. Die Zahl der beteiligten Rollbrettfahrer wurde nicht erfasst.

    Die Bundesregierung hat hier noch erhebliches Steigerungspotential erkannt und fördert dem Kfz-Erwerb für Privat- und Geschäftswagen sowohl direkt mit Finanzhilfen beim Autokauf als auch indirekt beim Straßenbau.

  5. 05

    Rollbretter sind wirklich nicht zu unterschätzen. Die ganzen langhaarigen Haschspritzer benutzen sie für die Fahrt zum Raubmordkopierterrorzentrum.

  6. 06
    karmacoma

    @Raventhird: Raubmordkopierterrorzentrum… Haha, ganz groß.

  7. 07

    Man muss natürlich erst mal lernen wie Verletzungen zu vermeiden sind. Inzwischen hat sich der Plan wieder erledigt. Wirklich gefährliche Sportarten wie Fussball haben zu diesem Zweck Schiedsrichter bekommen.

  8. 08

    Krieg ist Frieden
    Freiheit ist Sklaverei
    Unwissenheit ist Stärke

  9. 09

    Jahaaaa, das waren doch noch Nachrichten. Vor einem hellblauen Hintergrund lesen bärtige Männer Nachrichten vor und nehmen das Wort „Rollbretter“ nur mit einem gewissen Ekel in den Mund.

    Aber wo ist denn der Rollbrettnachwuchs? Wenn man schon als Kleinkind auf einem Laufrad einen Helm tragen muss, später im SUV zur Schule gefahren wird, ist dann nicht sogar das Treppensteigen lebensgefährlich?

    Rollbrettfahren, eine aussterbende Sportart. Die Drinnis stehen halt doch lieber auf der Wii, da kann man sich gleich aufs Sofa fallen lassen…

  10. 10

    Ist das Bundesarbeitsministerium denn schon zu einem Ergebnis gekommen?

  11. 11

    Beinhaltet diese Regelung auch Langbretter? Wir sind ja eigentlich nur die gemütlichen Senioren unter den rebellischen Rollbrettfahrern =)

  12. 12
  13. 13
    Gunnar

    Dann bitte auch schnellstens Schneebretter, Nordisches Gehen, Gehen, Eine-Linie-Rollschuhe und Gummibandspringen untersuchen!

  14. 14

    …und da verursachen die mit ihren „Freizeitgeräten“ auch noch Flurschäden an
    Handläufen und Treppenabsätzen. Das hätte es früher nicht gegeben…

  15. 15
    Nico

    Nja, die Parallele ist ja ganz nett. Ich verstehe. Du meinst also, in ein paar Jahren wird diese Raubkopierfurcht auch lächerlich wirken? Das ist eine endlose Diskussion.

  16. 16
    Rüdiger

    Wo is jetz das Wetter?

  17. 17

    @Nico:
    Was einem Blog nur dienlich sein kann…

    Evtl. ziemlich Stürmisch , so die Vorher-
    sage des Bauchinstitutes für Phänomene
    bar jeder Logik.

  18. 18

    Wurden ja fast alle Skateparks dicht gemacht, weil die Versicherungen nicht mehr mitgespielt haben.

  19. 19
    LoOzilla

    Muss ich auch mal lachen, bin 78 Baujahr !!!77 solch eine propaganda gegen Rollbretter ausgestrahlt wurde lol damals waren es aber auch wirklich Bretter mit rollen dran :) da nahm sich manne und kalle nen brett und nagelten sich nen paar sessel oder hockerrollen ran und grindeten von pankow bis zum alex
    :) hehe und wann werden dann die flugbretter dran sein 2017 oder was
    hehe aber sehr lustitsch

  20. 20

    @spreeblick toller artikel @Toni: toller kommentar.

    ;-)
    danke für einen tollen start in den tag.

  21. 21
    backfett

    Starrgangradler sind die Rollbrettler von heute.

    Auf gehts: http://www.ecmc2009.com/

  22. 22
    Phil

    @04: Vollkommen richtig. Aufgrund der immensen Anzahl von Verkehrsunfälle kann man auch auf die Idee kommen, für Rollbrettfahrer und Benutzer von Draisinen eine Helmpflicht einzuführen. Damit bei Unfällen mit rücksichtslos und zu schnell fahrenden Automobilbesitzern die Verletzungen nicht so schlimm sind. Hat man schon? Sosiehdasaus.

    „Du weißt, daß die Welt verrückt geworden ist, wenn der beste Rapper der Welt weiß ist, der beste Golfer schwarz, der größte Spieler in der NBA Chinese, Frankreich der USA Arroganz vorwirft und Deutschland nicht in den Krieg ziehen will.“

  23. 23

    Meine Güte, das waren noch Zeiten…, da war ich gerade 20. Skateboards, Discos… Ales gefährlich, alles Erfindungen angeblich „gewissenloser Geschäftemacher“, eigentlich hat sich bis heute nichts daran geändert. Das ist das schöne an der Demokratie, jeder darf mal was sagen.
    Die Welt war verrückt, ist verrückt und wird es auch hoffentlich bleiben.
    Gruß

    R. Maler

  24. 24
    vib

    Warum bitte hat sich damals das Arbeitsministerium damit beschäftigt? Oder gabs sowas wie das Gesundheits- bzw. Verkehrsministerium damals noch nicht?

  25. 25
    Tim

    Wie war unser Motto damals, Anfang der 80er: Skate or Die.

  26. 26
    12

    Toller Artikel! Tolle Kommentare! Beim Skateboard hatten sie ja nicht soviel Glück, d.h. aber noch nicht das der deutsche Netzzugang genauso viel Glück haben wird. Wehret den Anfängen!

  27. 27
    p.diddy

    also, die möchtegern-süffsante kritik am staatlichen verbotswahn ist ja auf spreeblick völlig deplatziert. spreeblick gehört doch selbst in die ecke der autoritären kontrollfreaks. ich nehme da mal nur bezug auf eure haltung hier bzgl. zensur usw. also, lasst’s mal stecken, ihr lahmen heuchler.

  28. 28

    @p.diddy: Ich hab Dich auch lieb, Schatzi. Komm kuscheln.

  29. 29
    endur

    rené, du fieser zensurverfechter! Tztztz! Ich werde… [zensiert], du [zensiert]! Echtma, jetz! ;-)

  30. 30

    Sehr schöner Artikel…ist es jetzt ein Trost, dass es Rollbretter auch noch nach über 30 Jahren gibt und man sich deshalb eigentlich nicht sorgen, sondern weiter Rollbrett fahren sollte?

  31. 31

    Wer hat eigentlich den Ausdruck „Rollbrett“ erfunden? Seit ich denken kann heißen die Dinger „Skateboard“. Übrigens hatte ich zu meinem 9. Geburtstag (das ist schon eine Weile her) eins der angeblich so gefährlichen Bretter bekommen und – oh, wunder – mir ist NICHTS passiert. Kleinere Abschwürfungen, ja – aber die bekommt man auch, wenn man versehentlich zu dicht an einer Mauer vorbeiläuft!

  32. 32

    Oh ja.

    So ein Spiel habe ich auch schon mal getrieben. Hat sich bezogen auf eine Heise-Meldung.

    KGB warnt vor rechtsfreiem Deutschland

    Mustafa Mond, Vorsitzender des Kreises Gemeinnütziger Bürgerschutz- beamter (KGB), sieht in Wohnungs-Razzien den allein Erfolg versprechen- den Ansatz für die Strafverfolgung in Deutschland. „Nichts anderes“ würde im bürgerlichen Raum „funktionieren“, als möglichst rasch Wohnräume heimlich zu durchsuchen, sagte der Kreis-Vertreter am heutigen Montag im Rahmen der 35. Oldenburger Sicherheitsgespräche zum Thema „Der deutsche Tatort“ in Wannemünde. Nur so könnte klar werden, welche Beweismittel ein Täter auf seinem Wohnzimmertisch abgelegt habe. Anders könne die Polizei das Gewaltmonopol des Staates angesichts der zunehmenden Straßenkriminalität kaum wahrnehmen.“

  33. 33

    Öhm. Ich musste lachen :P Genial!

    at Lilo: SkateBoard ist englisch, und damals war Deutsch noch cooler also Rollbrett.
    Heute ist englisch VIEL cooler, also Skateboard!

  34. 34

    Das ist doch damals schon ein klarer Fall von kommunikativer Dissonanz (oder sogar Kommunikations-Guerrilla) gewesen. Der Bild-Redakteur hat sich mit dem Text-Redakteur abgesprochen, damit es noch besser knallt. Hat sich mal irgendwer das Foto genauer angesehen? Hallo? Ich meine: Auch Ende der Siebziger wussten wir schon, was cool ist und was nicht. (Auch wenn wir nie selber Rollbretter benutzt haben, weil die Stürze wirklich häufig waren und weh taten am Anfang.)

    Was das jetzt über das Internet sagt: Keine Ahnung. Aber macht was draus.

  35. 35
    florian müllerseidle

    wieso wurde desch nie durchgesetzt? ich als konervativer schwob ausch berlin musch sage dass die sehr gefährlich sind. i wär für ei bürgerwache dasch die dinger aus de strasch verschwinde, gell desch isch a frechheit!!!

  36. 36
    LoOtzilla

    wat ? schwable ick roll da um :)

  37. 37

    @LoOtzilla:
    Das ist hoffentlich nur ein Körperliches Problem

  38. 38

    Ich hoffe, dass wir in 32 Jahren über Internetsperren wegen Urheberrechtsverletzungen genauso herzhaft lachen können, wie über das Rollbrett-Verbot.

    Ich hoffe es inständig!

  39. 39
    Christian

    Völliger Schwachsinn, diese Vorurteile..
    Ich (20) fahre seit meinem dreizehnten Lebensjahr Skateboard und bin noch nie mit Drogen oder Dergleichen in Kontakt gekommen.

    Skateboardfahren ist eine Art Subkultur, die die ältere Gesellschaft nicht verstehen wird, genauso wie wir Jüngere Dinge der älteren Gesellschaft für abstoßend halten.

    Zudem ist JEDER Sport gefährlich auf seine Art und Weise. Sofern man schlau ist und seinem Körper was Gutes tun will, besorgt man sich Schutzkleidung und es kann kaum was Ernstes passieren..

    Ich selber habe vor 2 Tagen meine erste ernsthafte Verletzung nach 8 Jahren auf dem Skateboard erlitten (Außenbänder am rechten Sprungelenk gerissen).

    Denkt bitte über meine Worte nach. Nicht jeder, der Skateboard fährt, hat mit Drogen oder Sonstiges zu tun.

    ..Wenn Skateboardfahren verboten werden sollte, wieso werden dann Küchenmesser oder Föne (Gefahr mit Kontakt zu Wasser) nicht verboten..?

    Liebe Grüße, Chris.

  40. 40
    greg lutzka

    so´n scheiß skaten verboten erst klauen sie uns die spots und jezt unsere freiheit??? es sterben mehr leute bei autounfällen als beim skaten!und wenn´s verboten ist wirds trotzdem gemacht.die skater mnachen ihre eigenen decks und die „kriminalität“steigt noch mehr als zuvor!

  41. 41

    ROFTL, schon der Zweite, der da irgendwas nicht richtig verstanden hat…

  42. 42
    Tim

    Warum soll mann Skateboard verbieten
    fahrrad fahren oder inliner fahren ist genauso gefährlich und dagegen sagt keiner was !!
    Ich werde weiter skaten

Diesen Artikel kommentieren