2

25 Plattencover reinterpretiert

Reinterpretationen alter Cover (Buch-, Film- und jetzt auch Alben-) sind unter jungen Grafikdesigner gerade envogue. Und wo ich mich sprachlich schon den 20ern annähere, Illumination Ink haben das grafisch gemacht, indem sie für ihre The Modernist Edition 25 klassische Albencover auf Piktogramme reduziert Schrägstrich destilliert haben. Der Coverart-Blog Sleevage hat alle 25 auf einen Blick. Und verdammich ich hab viel zu viele nachschauen müssen. Das von Tortoise hier oben immerhin nicht.

[via]

2 Kommentare

  1. 01

    Dylans „Blood on the tracks“ ist super. :)

  2. 02
    Nico Roicke

    pavements „crooked rain, crooked rain“ auch.

Diesen Artikel kommentieren