11

Camden Crawl 2009 – kostenlose Downloads

Die Mutter aller Pub Crawls zieht dieses Wochenende wieder Tausende ins Londoner Kneipenviertel Camden. Sollte dieser Post eine Konzertankündigung sein, käme er wahrscheinlich für die meisten Leser etwas spät — ist aber nicht, niemand muss sich bewegen. Er will eine Downloadempfehlung sein. The Londonist hat zwei dicke Files mit Songs der auftretenden Bands zusammengestellt, 65 Lieder und 350 MB groß. Darunter bekanntere Künstler wie Datarock, The Maccabees, The Von Bondies und Billy Bragg, aber auch Geheimtipps wie Banjo or Freakout, Dananananankroyd, Fight Like Apes, Filthy Dukes, Ipso Facto, Marina and the Diamonds und viele viele mehr.

THE LONDONIST’S CAMDEN CRAWL SELECTION

11 Kommentare

  1. 01
    anna thomy

    in camden treten regelmäßig „the producers“ auf, feat. trevor horn & steve lipson. *das* sind könner! die oben genannten finde ich alle scheiße. dass du auf sie abfährst, ist deiner jugend geschuldet, glaube ich. btw: was würdest du tun, wenn die mauer noch stünde, herzelein?

  2. 02

    Lieber Nico,

    ohne de Hinweise zu überprüfen, bin ich mir sicher,
    dass a l l e Angaben [Links] stimmen. :-)

    Danke Dir

  3. 03

    durchaus anerkennend gemeint: ich fühl‘ mich schrecklich hip und jung, wenn ich hier lese, daß filthy dukes, ipso facto und marina and the diamonds „geheimtips“ sein sollen. danke. :)

  4. 04
    Nico Roicke

    @frank: alles eine frage des referenzsystems. ;)

  5. 05
    anna thomy

    warum nennst du dich nicht mehr „jackpot, baby!“? steht der schniedel nicht mehr lang genug?

  6. 06
    Kate

    @anna thomy (5): http://www.jackpotbaby.de nix mit schniedel und so…

  7. 07

    Sollte man an sich selbst zweifeln, wenn man keinen der namen je gehört hat?

  8. 08

    @Mortimer:

    Billy Bragg: Ja

    Der Rest: Nein

  9. 09

Diesen Artikel kommentieren