4

Videos und Fotos zur Ausdruck-Lesung


Das fantastische (unter vielem anderen) an Lesungen, die im weitesten Sinn mit Blogs zu tun haben, ist, dass sie so gut dokumentiert werden. Von der Ausdruck-Lesung vergangene Woche zum Beispiel hat Philip zwei Videos gemacht. Und bei Christoph sind alle Lesenden porträtiert. Toll. Toll!

Im Test: TV. Kurzer Hype oder Dienst mit Mehrwert? – Max from Philippp on Vimeo.

Wie ich die Redaktionssitzung verpasste – Herm from Philippp on Vimeo.

Dass Max und Herm aufgezeichnet wurden, ist übrigens keine ästhetische Entscheidung, sondern eigenverantwortlich von der Kamera verfügt worden. Das heißt nicht, dass Max und Herm nicht toll waren (das waren sie), sondern das Nilz, Johnny, S und Marcel mindestens ebenso toll waren.

Christoph hat sehr schöne Fotos gemacht und auch Bilanz gezogen:

Als Abschluss dieses Projekts bleibt mir damit nur noch die Spende. Nachdem nun wirklich alle Hefte weg sind, bin ich mehr als nur happy, dass zusammen mit dem Hut, der bei der Lesung herumgereicht wurde, insgesamt 310€ zusammen gekommen sind. Das ist euer Verdienst. Vielen Dank.

Dem kann ich mich nur anschließen.

Read on, my dear macht übrigens bis zum 06.01. Winterpause; dann wird Uli Hannemann zu Gast sein. Derweil wünsch ich im Namen der Yuma-Bar und der Organisation Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Vielen Dank an alle Gäste, Unterstützer, Lober und Erwähner, insbesondere und vor allem an alle Lesenden, die den Mittwoch inzwischen zu meinem Lieblingswochenabend gemacht haben. Merci beaucoup!

4 Kommentare

  1. 01
    Gunnar

    Sehr interessant.
    Wie weit lässt sich so etwas treiben? Sind das nur Texte aus Blogs? Und warum gerade aus Blogs?

    Und was ist der Reiz seine Blogtexte in der Öffentlichkeit vorzutragen?

    Frohe Weihnachten wünsche ich.

  2. 02

    Bedanke mich offiziell
    für die von den ‚Tippsen‘ geleistete Arbeit,
    und wünsche allen ein erfolgreiches 2010.

    @PiPi

  3. 03

    Übrigens hatte ich versucht, die ganze Lesung aufzuzeichnen, habe anfangs aber nur gegen einen leeren Akku nach dem anderen und in der Improvisation auch gegen die falschen Einstellungen gekämpft. Eine Entschuldigung also an die anderen tollen Vorleser.

  4. 04
    Frédéric Valin

    @Gunnar: Ob Blog- oder Nichtblogtexte, Vorgelesenes gefällt manchen, anderen nicht. Wir machen das für Leute, denen es gefällt.

    Das Programm besteht nur zu einem Bruchteil aus Blogtexten; wir schauen einfach, dass es ein Programm ist, das uns gefällt. Uli Hannemann z.B. wird bestimmt nicht in erster Linie als Blogger wahrgenommen. Seit Beginn der Lesung sind mehr Leute zu uns gekommen, die in Bücher geschrieben haben als in Blogs.

    Frohe Weihnachten!

Diesen Artikel kommentieren